Donnerstag, 30. Mai 2024

«Nur Nur Natur»: Aldi Süd initiiert eigene Bio-Fachhandelsmarke

Mülheim / Ruhr. (uas / eb) Die Zahl der Kooperationen zwischen dem Lebensmittel-Einzelhandel und den bekannten Bioverbänden ist zwar nicht unübersichtlich. Doch lässt sich davon ausgehen, dass fast jeder irgendwie mit fast jedem kooperiert – was in gewisser Weise zu einer Austauschbarkeit führt. Hervorzuheben ist hingegen der Aufbau der Bio-Fachhandelsmarke «Naturkind» seit 2019, für die sich der Edeka-Verbund Anfang dieses Jahrs dem Anbauverband Biokreis e.V. als Mitglied angeschlossen hat. Der Markenaufbau floriert mittlerweile so gut, dass «Naturkind» mindestens ebenso bekannt ist wie der Biokreis, nach dessen Grundsätzen die Erzeugnisse zertifiziert sind.

Unter diesen Vorzeichen wird die Unternehmensgruppe Aldi Süd nicht lange überlegt haben, welchen strategischen Ansatz sie wählen soll. Der Aufbau einer eigenen Bio-Fachhandelsmarke mag am Anfang mühseliger sein. Doch ab einem gewissen Bekanntheitsgrad wird die Marke zum Selbstläufer. Sie bildet nicht nur eine Win-Win-Gemeinschaft mit dem zertifizierenden Bioverband im Rücken, sondern strahlt darüber hinaus ebenso stark auf das LEH-Kerngeschäft zurück.

Die neue Marke aus Mülheim/Ruhr heißt «Nur Nur Natur». In der Phase der Initialisierung, die gerade begonnen hat, stehen 15 größtenteils Naturland-zertifizierte Produkte aus verschiedenen Sortimenten in den Regalen der rund 2.000 Aldi-Süd-Filialen. Neben diversen Käsesorten, Fruchtjoghurts sowie Brot und Baguette wird zudem eine nicht homogenisierte Milch angeboten.

«Nur Nur Natur» steht für hochwertige Rohstoffe wie Urgetreide oder kaltgepresste Öle, für eine schonende Verarbeitung mit extra langen Reifezeiten, für ursprüngliche Rezepturen, guten Geschmack und höchste Qualität in ihrer natürlichsten Form. «Nur Nur Natur» soll eine Bioqualität sein, die weiter geht. Geschmacksverstärkende Zutaten, zugesetzte Aromen und überflüssige Zusatzstoffe sollen bei der neuen Marke konsequent vermieden werden. Größtenteils zertifiziert nach den Richtlinien des Naturland Anbauverbands, bietet «Nur Nur Natur» Produkte mit höchsten Standards zum gewohnten Aldi Preis.

Langfristiger Schritt für die Zukunft

«Mit «Nur Nur Natur» setzen wir Maßstäbe im Lebensmittel-Einzelhandel. So eine Marke hat es im Discount noch nie gegeben. Wir erreichen ursprünglichen Geschmack auf höchstem Bio-Niveau zu unseren gewohnt günstigen Preisen,» sagt Erik Döbele, Managing Director Buying + Customer Interaction bei Aldi Süd und ergänzt: «Nachhaltigkeit ist fest in unserer Unternehmensstruktur verankert – die neue Bio-Marke ist ein wichtiger, langfristiger Schritt auf unserem Weg hin zu mehr bewusster Ernährung für unsere Kunden. Zusätzlich zu den hohen Anforderungen, die Naturland stellt, unterstützen wir mit unseren «Nur Nur Natur» Produkten unter anderem das Förderprogramm zum Schutz der Artenvielfalt von Naturland aber auch die verstärkte Verwendung von Urgetreide-Sorten.» Bis Mitte 2024 sollen unter der neuen Marke schon 50 Produkte in den Regalen der rund 2.000 Aldi Süd Filialen stehen. Auch in den darauffolgenden Jahren kämen immer weitere Artikel in Bioverbands-Qualität hinzu.

Produktsortiment im Detail

Zur Einführung der neuen Bio-Fachhandelsmarke in dieser Woche sind insgesamt 15 Produkte erhältlich. Eine Besonderheit ist die nicht homogenisierte Milch; ein Novum im deutschen Discount. Dazu kommen Artikel wie Bio-Roggenvollkornbrot mit 30 Stunden langer Teigführung, Bio-Steinofen-Baguette zum Aufbacken oder Lyoner und Wiener Würstchen ohne Nitritpökelsalz (Foto: Unternehmensgruppe Aldi Süd).