Donnerstag, 3. Dezember 2020
20201020-ALDI-DESSERT-MIT-SPOONIE

Aldi: Lupinen-Dessert kommt bundesweit mit integriertem Spoonie

Ruhrgebiet. (ots) Die Unternehmensgruppen Aldi Nord und Aldi Süd setzen gleich doppelt auf ein innovatives Startup-Produkt: Ab dem 30. Oktober bieten die Discounter ein veganes Schokoladendessert der Marke «Made with Luve» mit integriertem «Spoonie» an. Der Clou: Bei dem «Spoonie» handelt es sich um einen Löffel, den man essen kann.

Hinter dem essbaren Löffel steht das Startup Spoontainable. Mit dem «Spoonie» wollen die Gründerinnen aus Heidelberg eine nachhaltige Alternative zu Einweg-Plastikbesteck anbieten. «Der Spoonie besteht aus geretteten Lebensmitteln. Dabei handelt es sich um Nebenprodukte, die beispielweise bei der Schokoladenproduktion entstehen», erklärt Amelie Vermeer, Gründerin von Spoontainable. Der Löffel wird auf rein pflanzlicher Basis und zu 100 Prozent klimaneutral in Deutschland hergestellt. Darüber hinaus ist der «Spoonie» nach dem EU Gütesiegel Green Brand zertifiziert. Die Form des essbaren Löffelersatzes erinnert an einen Eisspatel. Insgesamt gibt es zwei verschiedene Sorten des «Spoonies»: Eine Variante aus Haferhülsen und eine «Choc»-Variante, die aus Fasern der Kakaoschale besteht. Letztere ist an dem «Made with Luve» Dessert von Aldi angebracht. «Schokoladen-Fans können sich freuen, denn der Geschmack des Löffels erinnert sogar ein wenig an Kakao», sagt Vermeer.

Nachhaltige Plastikalternative aus natürlichen Zutaten

2019 haben die Gründerinnen Amelie Vermeer und Julia Piechotta den nachhaltigen Löffel im Rahmen des Aldi Accelerator Programms präsentiert. Die Idee hatte die Jury überzeugt. Durch die Teilnahme am Aldi Förderprogramm konnten die jungen Gründerinnen ihr Geschäftsmodell weiterentwickeln und das Produkt letztendlich marktreif machen. «Wir freuen uns sehr, dass wir mit Aldi einen starken Partner gefunden haben, mit dem wir unsere essbaren Löffel einer breiten Zielgruppe anbieten können. Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen vom Spoonie zu begeistern und so einen Beitrag zur Plastikreduktion zu leisten», sagt Amelie Vermeer.

Exklusive Kooperation mit Made with Luve

Aldi Nord und Aldi Süd bringen den Schokoladen-Löffel ab dem 30. Oktober als Aktionsartikel in ihre Märkte. Dabei wird der «Spoonie Choc» zusammen mit dem veganen Lupinen-Dessert des Herstellers «Made with Luve» in einer exklusiven Kooperation angeboten. Sowohl der Pudding, als auch Spoonie sind vegan, gluten- und laktosefrei. Der essbare Löffel sowie der Puding befinden sich in einer Pappbanderole an dem Dessert. «Diese To-Go Variante haben wir eigens für die Kooperation konzipiert. So reagieren wir flexibel auf ein Startup-Produkt und werden auch weitere Produkte prüfen, mit denen der essbare ‘Spoonie’ kombiniert werden kann», sagt Nina Kurth, Managerin Corporate Responsibility bei Aldi Süd. Der Artikel ist zu einem Preis von 1,29 Euro erhältlich (nach Mehrwertsteuer-Reduzierung: 1,25 Euro).

«Im Rahmen unserer Aldi Verpackungsmission sind wir kontinuierlich auf der Suche nach innovativen Produkten und Lösungen, um den Einsatz von Verpackungen und Plastik so gering wie möglich zu halten», sagt Anika Roß, Managerin Corporate Responsibility Quality Assurance International bei Aldi Nord. Bereits im Januar 2019 haben Aldi Nord und Aldi Süd alle Einweg-Plastikgeschirr-Artikel sowie Plastikstrohhalme aus dem Sortiment genommen. Da wo Einwegartikel unverzichtbar sind, ist Aldi auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen. «Die Idee von Spoontainable, unseren Kunden eine nachhaltige Besteck-Alternative für unterwegs anzubieten, hat uns direkt überzeugt», sagt Roß.

Über die Aldi Verpackungsmission: Unter dem Motto «Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.» ergreifen Aldi Nord und Aldi Süd verschiedene Maßnahmen, um das Abfallaufkommen durch Verpackungen konsequent zu verringern. Dazu zählt unter anderem, den Materialeinsatz bei Eigenmarken-Verpackungen bis 2025 um 30 Prozent zu reduzieren oder auch die Recyclingfähigkeit aller Eigenmarken-Produktverpackungen bis 2022 zu optimieren. Aldi Nord und Aldi Süd kooperieren zu diesem Zweck als erste Lebensmitteleinzelhändler mit dem führenden Startup Accelerator Programm TechFounders.

Über What’s Next: Unter der neuen Eigenmarke «What’s Next» bringen Aldi Nord und Aldi Süd in regelmäßigen Abständen innovative Produkte von Startups aus dem Food- und Nonfood-Bereich auf den Markt. Auf diese Weise soll jungen Gründern der Einstieg in den Lebensmitteleinzelhandel erleichtert und die Zusammenarbeit mit Startups ausgebaut werden.

Über Prolupin: Die Prolupin GmbH wurde 2010 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) aus dem bayerischen Freising gegründet. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, das Eiweiß der Süßlupine zu extrahieren und in Form des einzigartigen Lupinenprotein-Isolats (LPI) für die Produktion von Lebensmitteln nutzbar zu machen. Es handelt sich um ein patentiertes Verfahren, das auf 25 Jahren Forschungsarbeit beruht. 2014 wurden die Wissenschaftler des Fraunhofer IVV und die Forscher der Prolupin GmbH für die Entwicklung von pflanzlichen Lebensmittelzutaten aus Lupinen und einen Beitrag zu ausgewogener Ernährung mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet. Das laterstage Start-up entwickelt eigene Produkte und vermarktet diese unter der veganen Dachmarke Made with Luve im deutschen und österreichischen Lebensmittel- Einzelhandel sowie über ausgewählte Online-Shops. Dies sind rein pflanzliche Alternativen zu Joghurt, Milch, Frischkäse, sowie Eis im Becher und am Stiel, um die wachsende Nachfrage nach leckeren, veganen Lebensmitteln von Verbraucher, bei denen Gesundheit und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen, zu bedienen.

Über Spoontainable: Eine dauerhafte und langfristige Art der Ressourcenbeschaffung, um auf ökologischer, ökonomischer und sozialer Ebene rücksichtsvoll zu handeln und einen positiven Effekt zu erzielen. Die Spoontainable UG steht für Nachhaltigkeit auf ganzer Linie. Das bedeutet, das Unternehmen setzt Nachhaltigkeit in der gesamten Supply Chain um. Angefangen bei der Ressourcenbeschaffung, Produktion, Personaleinstellung bis hin zum Vertrieb. Mehr zum Spoonie und umzu gibt es hier unter dem Titel «Ein Start-up macht seinen Weg» vom 17. August 2020 (Foto: ©Aldi Nord – ©Aldi Süd).