Freitag, 23. Februar 2024

WB-09-2016

DAS WAREN DIE THEMEN IM NEWSLETTER FÜR DIE 09. KW 2016:

MARKT + UNTERNEHMEN:
01. Investitionen bringen Ölz Beschäftigungs- und Umsatzrekord
02. Behrens-Meyer: baut alte Gaststätte um
03. Peter Pane: neues System öffnet erste Filialen
04. ToGo: Aral und Rewe weiten Kooperation deutlich aus
05. Wunderlichs Backstuben: beziehen neue Produktion

TERMINE + EVENTS:
06. Internorga: lädt zum Branchentreff ins Herz der Hansestadt
07. Tag des Deutschen Brotes: Werbemittel jetzt bestellen!
08. Internorga: Top-Trends, neue Formate, geballte Innovationskraft
09. Intergastra 2016: Fachmesse meldet rekordverdächtiges Interesse

MANAGEMENT + BETRIEB:
10. Unfallversicherung: SHB erhält erneut hohe Auszeichnung
11. Bilanz: Azubi-Tag war ein voller Erfolg
12. MPreis: 2015 war ein Rekordjahr
13. Tipp: Briefkopf-Informationen anpassen in Marvin

TRENDS + KONZEPTE:
14. Verpackungsdesign: Biolebensmittel auf dem Prüfstand

MARKETING + VERKAUF:
15. KMZ: kommt mit vielen Highlights zur Internorga
16. Kassensysteme 2016: Mobil und schnell im Trend

ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER:
17. Thema Speisesalz: DGE ruft Politik und Hersteller zum Handeln auf

PERSONEN + EHRUNGEN:
18. Bundesverdienstkreuz Erster Klasse für Peter Becker
19. Premiere: Großbäcker verleihen ersten «AIBI Award»

BOOKMARKS + BOOKS:
20. Global Industry: Greggs prepares for next phase of growth

REZEPTE + IDEEN:
21. Kartoffel-Blätterteig-Kuchen mit frischen Kräutern

 


MARKT + UNTERNEHMEN


01. Investitionen bringen Ölz Beschäftigungs- und Umsatzrekord

20160304-OELZ-552

Dornbirn / AT. (04.03. / oem) Das Thema hatten wir vor 14 Tagen schon einmal, in dieser Woche jedoch wesentlich ausführlicher, alldieweil die Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH jetzt eine detaillierte Mitteilung veröffentlicht hat in Bezug auf ihr «äußerst erfolgreiches» Geschäftsjahr 2015, wie Österreichs führender Backwarenhersteller schreibt – und uns wissen lässt, wie die jüngsten Investitionen in 2015 zu einem Beschäftigungs- und Umsatzrekord geführt haben (Bild: Ölz).


02. Behrens-Meyer: baut alte Gaststätte um

Landkreis Cloppenburg. (04.03. / div) Denken wir an Garrel, fällt uns zunächst eine Großbäckerei industriellen Maßstabs ein. Dort hat aber auch eine der größten handwerklich geprägten Bäckereien Norddeutschlands ihren Sitz. Gegründet 1928, zählt die Bäckerei Behrens-Meyer heute um die 750 Mitarbeitende, die insgesamt 79 Filialen bewirtschaften. Wobei Bernhard Meyer die jüngste, 79. Filiale zunächst mit viel Skepsis betrachtet haben soll, erfahren wir aus der Regionalpresse…


03. Peter Pane: neues System öffnet erste Filialen

Lübeck. (03.03. / eb) Wer auf der Homepage der Paniceus Gastro Systemzentrale vorbei kommt, der findet keinen Hinweis mehr auf «Hans im Glück». Mit dem Franchisesystem hatte der Lübecker Unternehmer Patrick Junge als Systempartner Nord zusammengearbeitet. Wie wir wissen, endete die Geschäftsbeziehung jäh – siehe «Hans im Glück adé …». «Willkommen Peter Pane» möchte man die Fortsetzung der Geschichte betiteln, an der das Paniceus Team gerade mit Hochdruck arbeitet.


04. ToGo: Aral und Rewe weiten Kooperation deutlich aus

Köln. (03.03. / rg) Vom Pilotprojekt zur Partnerschaft: Knapp zwei Jahre nach Beginn der Testphase des Rewe ToGo-Konzepts an zehn Aral Tankstellen unterzeichneten die Tankstellenmarke der deutschen BP und die Kölner Rewe Gruppe jetzt einen langfristig angelegten Kooperationsvertrag. Im Zentrum der Vereinbarung steht die Einführung des ToGo-Vertriebsformats an bis zu 1.000 unternehmenseigenen Aral Tankstellen in Deutschland. Rewe ToGo beinhaltet unter anderem ein deutlich ausgeweitetes Angebot an frischen und frisch zubereiteten Lebensmitteln sowie an warmen Speisen. Das Konzept trifft den Geschmack der mobilen Kunden: Im Testzeitraum stieg der Umsatz an den Pilotstationen über alle Warengruppen hinweg deutlich.


05. Wunderlichs Backstuben: beziehen neue Produktion

Oelsnitz. (29.02. / div) Gegründet 1942 und seit mehr als 70 Jahre in Markneukirchen ansässig, hat für Wunderlichs Backstuben am letzten Wochenende eine neue Ära begonnen: Nach der Ansage von November 2012 und der Grundsteinlegung im Juli 2013 ist das Familien geführte Unternehmen jetzt mit Mann und Maus in die neue, 1’850 Quadratmeter große Produktion nach Oelsnitz umgezogen.

 


TERMINE + EVENTS


06. Internorga: lädt zum Branchentreff ins Herz der Hansestadt

20160304-BRANCHENTREFF

Hamburg. (04.03. / hmc / eb) Mit einem spannenden Angebot richtet sich die 90. Internorga auch an das Bäcker- und Konditorenhandwerk und lädt zum Branchentreff in das Herz der Hansestadt. Mehr als 220 Aussteller präsentieren vom 11. bis 16. März in den Bäckerhallen B6 und B6.1 neue Produkte, Innovationen im Bereich der Back- und Kühltechnik sowie moderne Konzepte zur Ladeneinrichtung. Neben einem umfassenden Marktüberblick zu allen Top-Themen des Bäckerei- und Konditorenbedarfs liefert die Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien mit einem hochkarätigen Rahmenprogramm wichtige Impulse. Über Ihren Besuch freuen sich schon jetzt Goecom (B6|517), KMZ Kassensystem (B6|225) und die SHB Allgemeine Versicherung (B6|529) (Bild: HMC / H.G. Esch).


07. Tag des Deutschen Brotes: Werbemittel jetzt bestellen!

Berlin. (04.03. / zv) Der Tag des Deutschen Brotes am 26. April rückt näher. Zum großen Festtag ruft der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) alle Innungsbäcker auf, den Anlass für sich zu nutzen und den Tag bundesweit mit ihren Kunden zu feiern. Mit den aufmerksamkeitsstarken Werbemitteln aus dem aktuellen Aktionskatalog lässt sich der Feiertag für Kunden gut sichtbar zelebrieren. «Was uns als Bäcker vor allem von jedem x-beliebigen Backshop unterscheidet, ist die einzigartige Nähe zum Kunden. Nutzen Sie diese Bindung und feiern Sie gemeinsam mit Ihren Kunden den Tag des Deutschen Brotes und damit die Kultur, Qualität und Vielfalt unseres Handwerks», sagt Bäcker-Präsident Michael Wippler.


08. Internorga: Top-Trends, neue Formate, geballte Innovationskraft

Hamburg. (04.03. / hmc) Einzigartige Highlights vereint an der Alster: In wenigen Tagen ist die Internorga zum 90. Mal das Zentrum geballter Innovationskraft. Bereits heute steht fest, dass sich die Leitmesse mit ihrer fulminanten Jubiläumsausgabe wieder einmal selbst übertrifft. Brandneue und bewährte Formate, spannende Live-Wettbewerbe, ein breites Star- und Expertenaufgebot, Top-Trends der Stunde und Innovationen von morgen – das Programm vereint 2016 mehr Highlights als jedes andere Branchen-Event in Europa.


09. Intergastra 2016: Fachmesse meldet rekordverdächtiges Interesse

Stuttgart. (01.03. / mstgt) Die Intergastra, Fachmesse für engagierte Gastgeber aus Gastronomie und Hotellerie, konnte nach fünf erfolgreichen Messetagen erneut ein Ausrufezeichen setzen und zauberte ein zufriedenes Lächeln auf die Gesichter der Aussteller und Fachbesucher. Bei der 28. Auflage des internationalen Branchentreffpunkts war die positive Stimmung greifbar und das zeigte sich auch in den Zahlen: Mit 96.189 (2014: 88.696) Besuchern und 1.306 (2014: 1.229) Ausstellern wurden in Stuttgart neue Rekorde geschrieben.

 


MANAGEMENT + BETRIEB


10. Unfallversicherung: SHB erhält erneut hohe Auszeichnung

20160304-SHB-UNFALL

Königswinter. (04.03. / shb) Nach dem «Sehr Gut» der Stiftung Warentest hat die SHB Allgemeine Versicherung VVaG eine zweite Top-Auszeichnung erhalten: Nach einer umfangreichen Bedingungsanalyse hat die Morgen + Morgen Ratingagentur die Unfallversicherungstarife der SHB mit Höchstnoten bewertet. Der Komfort-Tarif erreichte fünf Sterne (Ausgezeichnet) und der Klassik-Tarif vier Sterne (Sehr gut). M+M Rating ist in der Versicherungsbranche eine Referenz und die neuerliche Auszeichnung der SHB-Unfallversicherungstarife kommt einem Ritterschlag gleich.

Der Erstellung des Ratings Unfallversicherung ging eine intensive und langwierige Untersuchung der am Markt vorhandenen Bedingungswerke voraus. Insgesamt besteht die Bedingungsanalyse aus 50 Fragen. Die ratingrelevanten Fragen beurteilen Sachverhalte und Produkteigenschaften, die als wesentlich für die (Bedingungs-) Qualität eines Produkts anzusehen sind. Die Kundenfreundlichkeit steht klar im Fokus, ebenso die Eindeutigkeit der Aussagen im Bedingungswerk. Morgen + Morgen achtet bei seinen Untersuchungen zudem auf strikte Unabhängigkeit und Neutralität.

«Gegen einen Unfall kann man sich nicht versichern. Doch man kann sich und seine Mitarbeiter gegen die erheblichen finanziellen Folgen eines Unfalls absichern», sagt Sven Goerigk, Vorstandsvorsitzender der SHB. Den nun mehrfach ausgezeichneten Unfall-Versicherungsschutz gibt es zu den gewohnt günstigen SHB-Konditionen. Überzeugen Sie sich und lassen Sie zum Beispiel während der Internorga vom 11. bis 16. März in Hamburg ein individuelles Angebot durchrechnen – damit ein Unfall für Sie nicht zur Existenzbedrohung wird. Zu finden sind die Versicherungsfachleute aus Königswinter in der Bäckerhalle B6, Stand 529 (Bild: pixabay.com).


11. Bilanz: Azubi-Tag war ein voller Erfolg

Lutherstadt Eisleben. (02.03. / aag) Mit rund 160 Besuchern war der jüngste Azubi-Tag der Klemme AG, ein Unternehmen der Aryzta AG, ein voller Erfolg. «Back Dir die Welt wie sie Dir gefällt» lautete das Motto für die Azubis von morgen. Insgesamt fanden acht Führungen durch die Großbäckereien statt. Das Besondere: Lernende von heute führten die Azubis von morgen durch Produktion, Versand, Werkstätte und Lager: Antworten aus erster Hand. In speziellen Info-Veranstaltungen konnten die Interessenten zusätzlich Fragen an die Verantwortlichen zu ihrer Ausbildung stellen.


12. MPreis: 2015 war ein Rekordjahr

Völs / AT. (27.02. / mp) Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die österreichische MPreis Warenvertriebs GmbH einen Umsatzrekord. Erstmals erwirtschaftete das Tiroler Familienunternehmen über 800 Millionen Euro Umsatz. Die Umsatzsteigerung beträgt vier Prozent und liegt deutlich über dem Branchendurchschnitt. Diese «überaus erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung eines regional tätigen und familiengeführten Handelsunternehmens» ist umso bemerkenswerter, da der Lebensmittelhandel in Österreich von internationalen Konzernen dominiert wird, heißt es in einer Mitteilung.


13. Tipp: Briefkopf-Informationen anpassen in Marvin

Kronau. (27.02. / goe) Dass die IBAN das alte System der Bankleitzahlen und Kontonummern ersetzt hat, ist hinlänglich bekannt. Marvin selbst ist längst auf SEPA und IBAN umgestellt. Dennoch werden ab und an bestimmte Einstellungen vergessen. Anwender, die ihre Rechnungen nicht auf Firmenpapier mit passenden Daten ausdrucken, sondern Blanko-Papier verwenden, um zum Beispiel Rechnungen zu drucken, sollten natürlich die Briefkopf-Informationen in den Firmenparametern anpassen. Hierzu kann unter «Optionen» der Menüpunkt «Firmenparameter» aufgerufen werden. Auf der zweiten Eingabeseite «Firmendaten» können Ihre Bankdaten – falls noch nicht geschehen – schnell angepasst werden. Die Goecom Hotline oder Ihr zuständiger Servicepartner helfen Ihnen gerne bei dieser aktuell notwendigen Änderung der Stammdaten. Tipps und Tricks zu Marvin erhalten Sie auch während der kommenden Internorga in Hamburg – Halle B6, Stand 517.

 


TRENDS + KONZEPTE


14. Verpackungsdesign: Biolebensmittel auf dem Prüfstand

Bonn. (27.02. / aid) Bei Bioprodukten waren ökologische Verpackungen bisher selbstverständlich. Doch mit wachsenden Marktanteilen konkurrieren Bioprodukte in den Regalen immer mehr mit konventionellen Produkten. Um die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu erlangen, werden die Hüllen von Biokaffee und Co. größer, aufwändiger und schriller. So entdeckte die Ökodesignerin Martina Merz auf ihrem Rundgang während der Biohandelsmesse BioFach durchaus negative Beispiele. Wenn immer mehr und kleinere Chipstüten mit Alu bedampft werden und dann noch in Riesenkartons stecken, gehe etwas schief, heißt es in einer Betrachtung des aid Infodiensts.

 


MARKETING + VERKAUF


15. KMZ: kommt mit vielen Highlights zur Internorga

20160226-KMZ-VECTRON

Hechingen. (01.03. / kmz) Während der Internorga vom 11. bis 16. März in Hamburg zeigen die Fachleute von KMZ Kassensystem wieder zeitgemäße Lösungen, die Bäckereien und Konditoreien in ihrer täglichen Arbeit unterstützen können. Stichpunkte: Online Bestellsystem – KMZ Payment – Neues bei Hard- und Software – Verstärkung des Teams in Hechingen. Zusätzlich wird KMZ in Hamburg noch eine Neuheit beziehungsweise neue Kooperation mit an Bord haben. Näheres dazu erfahren Interessenten direkt während der Messe in der Halle B6, Stand 225 (Foto: Vectron).


16. Kassensysteme 2016: Mobil und schnell im Trend

Köln. (01.03. / ehi) Der Einsatz mobiler Kassen soll in den kommenden Jahren dazu beitragen, Checkout-Prozesse im deutschsprachigen stationären Einzelhandel zu optimieren, lautet ein Ergebnis der Studie «Kassensysteme 2016» des EHI Retail Institutes. Potenzial sehen die befragten Händler auch in einer schnelleren Abwicklung der Zahlung und bei Selfcheckout-Systemen. Ebenfalls im Trend liegt die Zentralisierung der Kassenanwendungen sowie der Touchscreen als Eingabemedium.

 


ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER


17. Thema Speisesalz: DGE ruft Politik und Hersteller zum Handeln auf

Bonn. (03.03. / dge) Die Zusammenhänge zwischen Speisesalzzufuhr und Blutdruck sind eindeutig: Eine hohe Speisesalzzufuhr erhöht das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie). Bluthochdruck gehört zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Deshalb erhöht sich durch einen hohen Speisesalzkonsum indirekt das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten, die mit knapp 40 Prozent die häufigste Todesursache in Deutschland sind. In ihrer aktuellen wissenschaftlichen Stellungnahme «Speisesalzzufuhr in Deutschland, gesundheitliche Folgen und resultierende Handlungsempfehlung» betont die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) die Notwendigkeit, die Speisesalzzufuhr in der Bevölkerung zu senken. Der Stellungnahme ist zu entnehmen, dass die DGE nicht nur, aber doch ziemlich deutlich in der Herstellung von Brot Potenziale sieht, die kardiovaskuläre Krankheitslast zu verringern.

 


PERSONEN + EHRUNGEN


18. Bundesverdienstkreuz Erster Klasse für Peter Becker

20160302-PETER-BECKER

Berlin. (02.03. / zv) Peter Becker, Ehrenpräsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV), wurde Ende Februar in einem feierlichen Rahmen das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit dieser hohen Auszeichnung würdigt der Bundespräsident das außergewöhnliche Engagement Beckers auf beruflicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene. Mit seinem herausragenden Einsatz für das Bäckerhandwerk auf nationaler und internationaler Bühne, dem Erhalt und der Herausstellung der Deutschen Brotkultur und dessen weltweiter Bekanntmachung und Anerkennung hat Becker das Bäckerhandwerk über viele Jahrzehnte maßgeblich mit geprägt (Foto: ZV).


19. Premiere: Großbäcker verleihen ersten «AIBI Award»

Brüssel / BE. (29.02. / vdg) Neu aufgestellt 1956 in Paris, zählt die Internationale Vereinigung der Großbäckereien (AIBI) heute 15 nationale Verbände, die mit ihr assoziiert sind. Seit 2011 hat die europäische Dachorganisation ihre Zentrale in Brüssel und seit neuestem einen AIBI-Award, meldet der Verband Deutscher Großbäckereien (VDG). Helmut Martell, ehemaliger Geschäftsführer des VDG und des europäischen Fachverbands AIBI, wurde in Paris mit dem neu geschaffenen Award ausgezeichnet. Hierfür hatte das AIBI-Präsidium zu einer kleinen Feier nach Paris eingeladen.

 


BOOKMARKS + BOOKS


20. Global Industry: Greggs prepares for next phase of growth

Hamburg. (bm) British Greggs PLC announced its preliminary results for FY 2015. In near future the company will close three of its twelve production sites. That and other changes to the way the baker supports its 1’698 retail outlets throughout the UK will result in 355 job cuts. The company also reported a 25 percent increase in full-year earnings and said 2016 has had a strong start. Other topics of the week:

 


REZEPTE + IDEEN


21. Kartoffel-Blätterteig-Kuchen mit frischen Kräutern

20160304-DKHV-KARTOFFELKUCHEN

Dortmund. (04.03. / dkhv) Petersilien- und Bratkartoffeln, Püree, Pommes frites und Rösti sind köstliche Beilagen – doch die Kartoffel kann mehr, als Fisch und Fleisch zu ergänzen. So lecker und vollwertig sie ist, verdient sie auch mal die Hauptrolle auf dem Teller. Dann kann sie ihre Vielseitigkeit beweisen und lässt sich in zahlreichen Varianten zubereiten. Schönes Beispiel ist der «Kartoffel-Blätterteig-Kuchen mit frischen Kräutern» von der Vermarktungs-Initiative des deutschen Kartoffelhandels (Foto: DKHV).

WebBaecker.Net