Samstag, 15. Juni 2024

Schlussbericht: ISM 2014 unterstreicht ihre Leitfunktion

Köln. (km) Eine positive Grundstimmung prägte den Verlauf der 44. Internationalen Süßwarenmesse (ISM), die in dieser Woche nach viertägiger Dauer zu Ende ging. Rund 35.000 Fachbesucher aus etwa 140 Ländern kamen in die Kölner Messehallen, darunter die Top-Entscheider aus dem nationalen und internationalen Handel. Einer der ersten Besucher war Dr. Hans-Peter Friedrich, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, der die Messe eröffnete und sich im Rahmen seines Messerundgangs von der Angebotsvielfalt und Leistungsfähigkeit der mittelständisch geprägten Branche überzeugte. Mit einer Ausstellerbeteiligung von 1.476 Anbietern aus 68 Ländern bot die ISM eine in allen Segmenten hervorragend und international besetzte Messe. Dazu gehörten auch 2014 in der ISM-typischen Mischung sowohl marktführende Unternehmen als auch kleine und mittelständische Anbieter, die die große Bandbreite des Weltmarkts an Süßwaren und Knabberartikeln kompetent darstellten. Fast 84 Prozent der Anbieter kamen aus dem Ausland. Auf Besucherseite war der Auslandsanteil ebenfalls gewohnt hoch. Rund 67 Prozent der Einkäufer kamen aus dem Ausland. Dabei war der deutsche Handel erneut lückenlos mit den zentralen Entscheidern vor Ort. Wichtige Handelsgesellschaften und führende Importeure aus aller Welt waren zur ISM präsent ebenso wie Einkäufer aus dem Convenience- und dem Fachhandel. Die 45. ISM findet vom 01. bis 04. Februar 2015 in Köln statt.