Dienstag, 27. Februar 2024

Irischer Bierkuchen für die kalte Jahreszeit

Neukirchen-Vluyn. (odg) Die Ornua Deutschland GmbH mit Sitz am Linken Niederrhein arbeitet zwecks Verkaufsförderung für ihre Molkereiprodukte hier und da mit dem irischen Starkoch Shane McMahon aus München zusammen. Neueres Produkt dieser Kooperation ist der «Irische Bierkuchen» mit Starkbier, braunem Zucker, Rosinen, Sultaninen, Orangeat und Zitronat. Nelken und Muskatnuss geben dem Kuchen eine feine Note und machen ihn perfekt für die gemütliche (Vor-) Weihnachtszeit. Der Kuchen von 24 Zentimeter Durchmesser ergibt sechs Portionen.


Zutaten für einen Kuchen

250 g Kerrygold Butter
250 g feiner brauner Zucker
300 ml Starkbier
200 g Rosinen
200 g Sultaninen
100 g Orangeat
100 g Zitronat
600 g Mehl
0,5 TL Natron
2 TL gemahlener Zimt
1 TL geriebene Muskatnuss
1 TL Gewürznelkenpulver
4 Eier
250 ml Starkbier

Zubereitung

Butter, Zucker und Starkbier langsam in einem Topf erhitzen und rühren, bis die Butter geschmolzen ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Rosinen, Sultaninen, Orangeat und Zitronat zugeben. 15 Minuten köcheln und dann das Ganze erkalten lassen. Eier schlagen.

Den Ofen auf 160 Grad Celsius vorheizen. Eine runde Backform (Durchmesser 24 Zentimeter) mit etwas Butter ausstreichen. Mehl, Natron und Gewürze in eine große Rührschüssel sieben. Die kalte Mischung und die geschlagenen Eier einrühren. Den Teig in die Form geben. Im Ofen 1,5 Stunden lang backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Bleibt am Stäbchen nichts hängen, ist der Kuchen fertig. Dann den Kuchen in der Backform 30 Minuten erkalten lassen.

Den Kuchen heraus nehmen, Löcher in die Unterseite stechen und vier bis fünf Esslöffel Starkbier extra hineingießen. Den Kuchen über Kopf in Aluminiumfolie wickeln und drei bis vier Tage ruhen lassen. Täglich auf die gleiche Weise Starkbier zugeben.
 

Rezept zum Herunterladen

Siehe Anleitung auf dem Kerrygold-Server (Foto: Ornua).

WebBaecker.Net