Mittwoch, 24. Juli 2024

Jenseits von Fastfood: der «Vegan Pulled Burger»

Berlin. (bveo) Langweilige Hamburger aus labberigen Brötchen mit Rinder-Bulette, Ketchup, Senf und Mayonnaise gehören der Vergangenheit an. Heute sind die Buletten eine Klasse für sich und an Vielfalt und Raffinesse kaum zu überbieten. Sie liegen so sehr im Trend, dass exzellente Burger-Restaurants nur so aus dem Boden sprießen, vor allem in urbanen Gegenden. Und selbst in der gehobenen Gastronomie findet man sie in teils extravaganten Varianten: mit Edel-Patties, Pulled Pork, Fisch, Tofu oder einem bunten Gemüse-Mix, abgerundet mit den raffiniertesten Zutaten, Soßen, Dips und Belägen. Wer seine Gäste mit einer besonders schmackhaften Burger-Variante überraschen will, serviert ihnen vegane Pulled-Burger mit einem Coleslaw-Belag aus Rotkohl, Zwiebel, Chili, Möhren und Radieschen. Das sei nicht nur ein optischer, sondern vor allem auch ein kulinarischer Hochgenuss, schreibt die Bundesvereinigung der Obst- und Gemüse-Erzeuger (BVEO) in Berlin. Schnell zubereitet und unwiderstehlich lecker sei der «Vegan Pulled Burger» aus der BVEO-Ideenküche. Guten Appetit (Foto: BVEO – Ariane Bille).

20230530-BVEO-PULLED-BURGER.