Sonntag, 25. Februar 2024

Über 60% der Online-Händler nutzen Gütesiegel

Berlin. (hde) 62 Prozent der kleinen und mittleren Online-Shops in Deutschland sind mit einem Gütesiegel zertifiziert. Das zeigt die aktuelle e-KIX-Umfrage von HDE und ECC Köln. «Entsprechende Siegel erhöhen das Vertrauen der Kunden in den Händler. Die Verbraucher können sich dann bei geprüften und gekennzeichneten Shops sicher sein, dass ein seriöser Händler hinter dem Angebot steht», sagt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp vom Handelsverband Deutschland (HDE). Zusätzlich könnten Verbraucher aber auch oft mit einem sorgfältigen Blick auf die Homepage des Händlers erkennen, ob es sich um ein vertrauenswürdiges Unternehmen handele. Häufig reiche es schon aus, das Impressum oder die Versand- beziehungsweise Lieferbedingungen etwas genauer in Augenschein zu nehmen. Für die Händler, die für ihre Online-Shops keine Gütesiegel nutzen, sprechen vor allem die hohen Kosten der Zertifizierung dagegen. Ein Drittel der Befragten sieht zudem keine messbare Auswirkung auf das Geschäft. Bei gut einem Fünftel der Online-Händler herrscht außerdem Verunsicherung, welches Qualitätssiegel das richtige ist. Der HDE empfiehlt allen Online-Händlern die Nutzung von Güte-Siegeln. Tromp: «Alle Maßnahmen, die dabei helfen, betrügerische Online-Anbieter zu entlarven sind wichtig und richtig».

WebBaecker.Net