Samstag, 4. Februar 2023
20190512-USP-BHV

ttz Zukunftsforum: Wie und was essen wir morgen?

Bremerhaven. (ttz) Wie und was essen wir morgen und wie stellt sich die Ernährungsbranche am besten darauf ein? Nicht nur Lebensmittel verarbeitende Betriebe stehen in den kommenden Jahrzehnten vor großen Herausforderungen. Eng verbunden mit dem Agrarsektor und unter besonderer Beobachtung durch die Öffentlichkeit tauchen immer mehr Fragezeichen auf angesichts eines sich stetig ändernden Klimas und einer kontinuierlich wachsenden Weltbevölkerung – die um 2050 herum rund neun Millionen Erdenbürger zählen dürfte.

Andererseits haben Forschung und Branche rund um den Globus längst begonnen, nach tragfähigen Lösungen zu suchen – intelligenten Strategien, um knapper werdende Ressourcen zu schützen und zu schonen und auch in Zukunft für eine sichere Ernährung zu sorgen. Die Antworten sind vielfältig, und so wundert es nicht, dass das ttz Bremerhaven sein Zukunftsforum 2019 unter die große Überschrift «Diversität» stellt. Am 12. und 13. Juni beleuchtet die Veranstaltung in Bremerhaven vielversprechende Ansätze für die Top-Themen der Zukunft.

Hochkarätige Experten versprechen inspirierende Vorträge, von denen Teilnehmende noch lange werden profitieren können. Zu den Referenten zählen:

  • Dr. Monika Griefahn zu Produkten und Lebensmitteln nach dem «Cradle to Cradle» Konzept: Innovativ und gesund, sowie ökologisch, vielfältig und in echten Kreisläufen
  • Felix Ahlers, Vorstandsvorsitzender der Frosta AG, zur Verantwortung der Industrie
  • Karin Tischer, Inhaberin von Food and More, zu Fakten und Trends zur Zukunft unserer Ernährung – Was essen wir morgen?
  • Patrizia Stitz, Unternehmensleitung bei den Food Professionals, mit Einblicken in Ihre Studie «Proteinalternativen der Zukunft» und den damit verbundenen Potentialen für die Lebensmittelbranche
  • Michael Gusko, Geschäftsführer von Goodmills Innovation, zur personalisierten Ernährung – der Zukunft?!
  • Heiko Antoniewicz, Impulsgeber für die Gastronomie, zu gutem Essen für alle – der Zukunft?!
  • Beate Schierwagen, Corporate Affairs Managerin der Cargill Holding zur digitalen Transformation der Lieferketten
  • Claire Gusko, Infarm, zu den Möglichkeiten von Urban Farming auch für den industriellen Maßstab
  • Celine Barth, Bio-Lutions, zu bioabbaubaren Verpackungen aus Reststoffen – Kampf dem Plastikmüll
  • Dr.-Ing. Michael Raß zu Auswegen aus dem Nachhaltigkeitsdschungel

Außerdem: Schade um das Geld! Prof. Harald Grethe und Prof. von Cramon-Taubadel erklären in ihren Vorträgen, wie Agrarpolitik gestaltet werden müsste – für mehr Umwelt-, Klima- und Tierschutz.

Das vollständige Programm (Format PDF | 1’277 KB) gibt es auf der ttz Homepage. Es informiert über weitere Details zur Teilnahme, den Tagungsort Fischbahnhof und die schöne Abendveranstaltung im Deutschen Auswandererhaus. Interessenten nutzen für ihre Anmeldung bitte ein Online-Formular oder senden eine E-Mail an zukunft@ttz-bremerhaven.de (Foto: usp).

WebBaecker.Net
Nach oben