Dienstag, 27. Februar 2024

Markenpflege: der «Big Mac» auf Schwedisch

Stockholm / SE. (eb) Forschung und Entwicklung des US-amerikanischen McDonalds Konzerns hoben 1967 den «Big Mac» aus der Taufe. Laut McDonalds Schweden ist der Fleischklops bis heute so erfolgreich, dass er über einen eigenen Wirtschaftsindex und ein Museum verfügt. Allein in Schweden würde rein statistisch gesehen alle drei Sekunden rund um die Uhr ein «Big Mac» verzehrt. Auf dem Weg, den Erzeugnissen auf allen Ebenen Leben einzuhauchen, ist dem Marketing von McDonalds Schweden aufgefallen, dass der Ausnahme-Burger schon viel hat, nur noch kein eigenes Autogramm.

Der Einfall mit dem Autogramm kommt nicht von ungefähr, denn die Eselsbrücke zur Signatur ist nicht weit. Und von «Signatur» ist im internationalen Umfeld oft die Rede, wenn als «einzigartig» beworbene Produkte besonders herausgestellt und eingeübt werden sollen. Zum Üben initiierte die Schnellkostkette eine Kampagne und fragte ihre Gäste, wie ein «Autogramm» wohl aussehen könnte. Daraufhin reichten 256.000 Schnellkost-Fans ihre Vorschläge ein. Mithilfe von KI-Algorithmen wurde aus den Vorschlägen das allererste Autogramm eines Fleischklops’ synthetisiert. Das wiederum soll jetzt in einer limitierten Auflage für 100 Fans erscheinen, die sich bei der Findung des «Autogramms» besonders engagiert haben.

20231213-MCD-SWEDEN(Foto: McDonalds Schweden)

Möglich wurde die Entwicklung der Signatur durch eine Technik namens «Dynamic Time Warp». Die (übersetzt …) dynamische Zeitnormierung bezeichnet einen Algorithmus, der Wertefolgen unterschiedlicher Länge aufeinander abbildet. Wie das funktioniert, zeigt ein Beispiel, das auf der englischsprachigen Wikipedia-Seite zu sehen ist. Dieser KI-Algorithmus synthetisierte die Fleischklops-Signatur. Der Fleischklops an sich verfügt nicht über die physischen Eigenschaften, die es ihm erlauben würden, den Schriftzug selbst auszuführen. Also wird die physische Entsprechung ersatzweise von einem Industrieroboter geschrieben, der für diesen Zweck mit einer 3D-gedruckten Hand ausgestattet ist.

Darüber hinaus wird McDonalds Schweden keine Gelegenheit und keinen Kommunikationskanal auslassen, um auf die «besondere Signatur» ihres Dauerbrenners «Big Mac» hinzuweisen.

WebBaecker.Net