Mittwoch, 24. Juli 2024

Lila Bäcker: konsolidiert Filialgeschäft deutlich

Bremerhaven. (eb) Über die Unser Heimatbäcker Holding GmbH, die derzeit noch mit 232 Standorten und 1.600 Mitarbeitenden unter «Lila Bäcker» firmiert, ist – wie angekündigt – zum Jahreswechsel 2023/2024 beim Amtsgericht Neubrandenburg das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Nach früheren Angaben soll Ende des ersten Quartals 2024 ein Insolvenzplan vorliegen, der zur nachhaltigen Sanierung führt.

Verfahrensbevollmächtigte für alle in der nachfolgenden Tabelle genannten Gesellschaften ist die Dentons Europe (Germany) GmbH + Co. KG – Rechtsanwalt Andreas Ziegenhagen, Managing Partner Deutschland und European Head der Praxisgruppe Restrukturierung der Sozietät Dentons. Zum Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Neubrandenburg den Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff aus Potsdam.

Veröffent­lichung Aktenzeichen Gericht Name, Vorname | Bezeichnung Sitz
2024-01-02 701 IN 596/23 NB Unser Heimatbäcker GmbH PW
2024-01-02 701 IN 596/23 NB Unser Heimatbäcker GmbH PW
2024-01-02 701 IN 595/23 NB Unser Heimatbäcker Holding GmbH NB
2024-01-02 701 IN 595/23 NB Unser Heimatbäcker Holding GmbH NB
2024-01-02 701 IN 597/23 NB Unser Heimatbäcker Logistik GmbH NB
2024-01-02 701 IN 597/23 NB Unser Heimatbäcker Logistik GmbH NB
2023-12-28 701 IN 23/19 NB Unser Heimatbäcker Verwaltungs GmbH TF

Ein Berichtstermin sowie Termin zur Beschlussfassung der Gläubigerversammlung über die eventuelle Wahl eines anderen Insolvenzverwalters, über die Einsetzung eines Gläubigerausschusses sowie die Handhabung bedeutender Rechtshandlungen in Bezug auf die genannten Gesellschaften ist anberaumt für den 19. Februar 2024 in Neubrandenburg. Insolvenzverwalter RA Christian Graf Brockdorff ist Fachanwalt für Insolvenz- und Sanierungsrecht und Partner der Kanzlei BBL Brockdorff Rechtsanwaltsgesellschaft. Es ist anzunehmen, dass sich alle Akteure im Vorfeld des Verfahrens rechtzeitig verständigten, so dass kaum mit nicht kalkulierten Überraschungen zu rechnen ist und der Insolvenzverwalter fest im Sattel sitzt.

Zurück zum Kerngeschäft und den Kernkompetenzen

Die nachhaltige Sanierung der Unser Heimatbäcker Holding, die derzeit noch mit 232 Standorten und 1.600 Mitarbeitenden unter «Lila Bäcker» firmiert, ist ohne die Konsolidierung des Vertriebsgebiets, Schließung von Filialen und damit einhergehendem Personalabbau kaum zu bewältigen. Das sollte andererseits kein Drama sein, denn der Arbeitsmarkt dürfte das freiwerdende Potenzial schon jetzt dankbar erwarten.

Im Filialgeschäft werde sich das Unternehmen künftig auf das «Kernland» Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg konzentrieren. Aus Schleswig-Holstein soll sich der «Lila Bäcker» dagegen komplett zurückziehen. Insgesamt würden 160 Filialen bestehen bleiben, während für die abgängigen 72 Filialen und Cafés – in allen vier Bundesländern – sowie die Produktion in Pasewalk und die Logistikgesellschaft um die 500 Entlassungen vorgesehen sind – lässt der Insolvenzverwalter in einer ersten Stellungnahme verlauten. Der Mäkelbörger Kuchen Manufaktur mit ihren 152 Mitarbeitenden gehe es hingegen gut. Das Geschäft mit Großkunden könne gar Zuwächse verzeichnen. Ein Stellenabbau sei hier nicht geplant (Foto: Lila Bäcker).


Weitere Berichte und eine Medienmitteilung in diesem Zusammenhang: