Freitag, 26. Februar 2021

WB-12-2017

DAS WAREN DIE THEMEN IM NEWSLETTER FÜR DIE 12. KW 2017:

INTERNORGA NACHLESE:
01. Branchentreffpunkt bot Raum für viele gute Gespräche
02. KMZ: perfekt vernetzt auch während der Internorga
03. Bakerman: zehn Jahre dabei, zehn Jahre erfolgreich
04. Internorga: Goecom schenkt jedem Kunden 30 Minuten Zeit
05. Samuelson: Industrie 4.0 kommt in den Betrieben an
06. BBN-Produktfamilie: Strukturierte Planung ist alles
07. Nachtrag: der offizielle Internorga-Schlussbericht

TERMINE + EVENTS:
08. Backen für die Brotkultur bei Bäcker Andresen
09. Gemeinsam: Licht aus für die «Earth Hour 2017»
10. BMWI: Die Sommerzeit beginnt am 26. März
11. Europas bester Pizzabäcker ist … ein Italiener!
12. BioMessen 2017: Den Auftakt macht Berlin
13. AGF: Fachtagungen zu Stärke und Bioethanol

MANAGEMENT + BETRIEB:
14. Jowa AG: nimmt erweitertes Werk Gränichen in Betrieb
15. Thüringen: Novelle des Gaststättengesetzes kommt
16. Gastronomie: Umsatz sinkt um 0,3% gegenüber Vorjahr
17. BMWI: Über 400.000 Unternehmen integrieren Geflüchtete

MARKETING + VERKAUF:
18. AmazonFresh kommt: Ist das eine Überraschung?
19. Interspar: Online-Offensive geht in Salzburg weiter
20. Versandhandel: E-Commerce wächst deutlich zweistellig
21. E-Commerce 2047: Sieben Thesen zum interaktiven Handel

JOB + KARRIERE:
22. Lebensmitteltechniker gesucht!

BOOKMARKS + BOOKS:
23. Global Industry: Sourdough market will double until 2026

REZEPTE + IDEEN:
24. Zu Ostern: Schäfchen-Muffins rationell erzeugt


INTERNORGA NACHLESE


01. Branchentreffpunkt bot Raum für viele gute Gespräche

20170318-INT-GALERIE

Hamburg. (22.03. / eb) Mit einer erstmals verkürzten Laufzeit von fünf statt sechs Tagen endete die Internorga 2017 erfolgreich. Das Straffen war/ist den veränderten Marktbedingungen geschuldet und kam sowohl bei Ausstellern als auch Fachbesuchern erwartungsgemäß gut an. Gleich vom ersten Tag an sei unglaublich viel los gewesen in den Messehallen – lesen wir im offiziellen Schlussbericht. Tatsächlich lud das Wetter in den ersten Tagen nicht unbedingt zum spontanen Messebesuch ein. Entsprechend ruhig war es in den Hallen. Gleichwohl verzeichnete die Leitmesse mit ihren 1.300 Ausstellern aus 25 Nationen unter dem Strich rund 96.000 Fachbesucher. Der Anteil der Entscheidungsträger unter den Besuchern lag bei 80 Prozent. Deren Internationalität bewegte mit rund sieben Prozent auf gutem Niveau (Foto: usp).


02. KMZ: perfekt vernetzt auch während der Internorga

20170318-INT-KMZ

Hechingen. (kmz) Als perfekt vernetztes und vernetzendes Kompetenz-Forum präsentierten KMZ Kassensystem, CompData und OptimoBercher in Hamburg innovative und integrierte IT- wie Kassensysteme für Bäckereien. Zukunftsfähige Neuerungen für alle relevanten Bereiche der Unternehmenssteuerung standen für die drei Partner während der Internorga 2017 im Vordergrund. Die KMZ-Geschäftsführer Peter Kaierle, Sascha Kaierle und Murat Zorlu hatten viele praktische Helfer im Gepäck: Sei es die Vectron App, die sehr günstig Vectron-Kassensysteme um professionelle Möglichkeiten zur mobilen Bestellerfassung, Tischverwaltung und Abrechnung in der Bäckerei und Gastronomie ergänzt. Die neue copago App, die nicht nur zur Tischbedienung dient, sondern auch dazu, Tagesbestellungen in Ruhe im Café zu bearbeiten, Retouren oder Inventuren zu erfassen, Mitteilungen zu versenden oder etwa Schulungsvideos anzusehen. Oder die intelligente Wiegeschublade von Tellermate, die dabei hilft, Bargeldverluste zu reduzieren. Wie schwer ist ein Zehn-Euro-Schein? Und wie viel wiegt ein Zwei-Cent Stück? Die Wiegeschublade weiß das ganz genau und gibt Fehlermeldungen an das Verkaufspersonal weiter (Foto: usp).


03. Bakerman: zehn Jahre dabei, zehn Jahre erfolgreich

20170318-INT-BKM

Gronau/Westfalen. (bkm) Seit zehn Jahren dabei. Seit zehn Jahren erfolgreich. Die Backwaren-Experten von Bakerman feierten auf der Internorga Geburtstag mit vielen großen und kleinen Highlights. Der Messestand erstrahlte in neuem Glanz und Horst Dreyer, Kaufmännischer Leiter aus Gronau, freute sich sehr in Hamburg zu sein: «Viele große Filialisten, ob aus der klassischen Bäckerbranche oder dem namhaften Einzelhandel, sind gleich zu Beginn gekommen», sagte Dreyer und betonte den Stellenwert, den die Fachmesse als Branchentreffpunkt für den Inhaber- geführten Tiefkühlbäcker hat. «Qualitätsprodukte in verlockender, handwerklicher Optik gehen gut». So wundert es nicht, dass für den Kaufmann Dreyer Dabeisein nicht alles ist: «Für Bakerman ist die Internorga zu einem deutlichen Teil auch Ordermesse» (Foto: usp).


04. Internorga: Goecom schenkt jedem Kunden 30 Minuten Zeit

20170318-INT-GOE

Kronau. (goe) Mit einem kleinen Dankeschön hat Goecom seine Hotline für die nächste Zeit wohl gut ausgelastet. Wie Sie wissen, feiern die Kronauer Fachleute für Bäckerei-Software in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Überraschung in Hamburg: Jeder Kunde, der den Goecom-Stand während der Fachmesse besuchte, bekam einen Gutschein über 30 Minuten Zeit der Software-Experten. Sprich: Für Internorga Fachbesucher sind die nächsten 30 Minuten Dienstleistung oder Fernwartung durch die Goecom Hotline kostenfrei. «Damit wollen wir uns bei allen Kunden bedanken, die uns auf der Internorga besucht haben», sagt Geschäftsführerin Christine Klepsch. Mit Blick auf die vorherrschenden Fachthemen in Hamburg kommt Goecom-Servicepartner Peter Oellers schnell auf den Fokus Automatisierung zu sprechen: Wie Marvin Bäckereiunternehmen dabei generell unterstützt und welche neuen Module eine besondere Betrachtung wert sind. Zum Beispiel das PDF-Bestellsystem, das editierbare PDF-Formulare an Kunden versendet. Oder der B2B-Manager, der Lieferdaten über eine Schnittstelle automatisch einliest. Das Kassenbuch, das jetzt voll umfänglich in Marvin integriert ist. Das Marvin-Update 2017, das jetzt gerade unterwegs ist und an anderer Stelle sicher noch einmal einer besonderen Betrachtung bedarf (Foto: usp).


05. Samuelson: Industrie 4.0 kommt in den Betrieben an

20170318-INT-SME

Berlin. (sme) Automatisierung – Industrie 4.0 – Effizienzsteigerung. Das beschäftigt derzeit auch sehr die ERP- und Kassensystem-Experten von Samuelson. Mit einem neuen dynamischen Auswertungstool haben die Berliner Fachleute jetzt zum Beispiel im ERP System BackPro 8 die Möglichkeit geschaffen, flexible Verkaufsauswertungen ohne Programmierung zu erstellen. «Anwender können selbständig mit wenig Aufwand neue Auswertungen generieren und für ihren Bedarf individuell anpassen», sagt Vertriebsleiter (Kassen) Torsten Möllmann. Auch er berichtet von vielen hochkarätigen Kunden aus der Bäckerbranche und dem namhaften Einzelhandel, die schon am Messe-Freitag an den Stand kamen. «Erstaunlicherweise auch samstags», sagt Systemspezialist Möllmann, der – neben Neuerungen im Enterprise Ressource Planning (ERP) – auch ein neues Tool zur BackShop Kundenbindung im Gepäck hatte. Hier sei die erste Resonanz schon sehr hoch. Richtig anrollen werde das System wahrscheinlich jetzt mit der neuesten Version – Stichwort: Prepaid-Guthaben (Foto: usp).


06. BBN-Produktfamilie: Strukturierte Planung ist alles

20170318-INT-BBN

Sulzbach-Laufen. (oks) Spannende Neuigkeiten für Bäckereien und Konditoreien präsentierte während der Internorga auch das Team der OK Software und Beratung. Eine vielseitige BBN-Produktfamilie – ein ganzheitliches Softwarepaket BBN – die umfassenden Möglichkeiten für Einsatzplanung, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle durch BBN PEPZeit – sowie die bewährte und zuverlässige Systemlösung BBN Kasse boten ausreichend Stoff für intensive Fachgespräche. Auch im Südwesten hat man sich Gedanken gemacht, wie man Verantwortlichen in Bäckereien und Konditoreien für unterwegs Zahlenmaterial sinnvoll an die Hand geben kann. «Die Durchführung von Filialbewertungen und Checks muss leicht von der Hand gehen», sagt Michael Kränzlein aus Sulzbach-Laufen zur neuen BBN-App. Einerseits kommt die ohne den Online-Zugriff natürlich nicht aus. Andererseits, und das ist durchaus eine Erwähnung wert: Mit der BBN-App ist es auch möglich, alle Daten offline einzusehen. Je nach Verbindung synchronisiert das Gerät die Daten, so dass auch bei schlechter Netzabdeckung zuverlässig gearbeitet werden kann (Foto: usp).


07. Nachtrag: der offizielle Internorga-Schlussbericht

Hamburg. (hmc) Auch in der Nachlese hat die Internorga 2017 natürlich mehr zu bieten, als «nur» eine Betrachtung allein aus Sicht des backenden Gewerbes. Wem eher der offizielle Schlussbericht liegt, findet den in voller Länge auf dem WebBaecker-Server. Neue Formate, bewährte Klassiker, spannende Live-Wettbewerbe und hochkarätige Kongresse: Damit begeisterte die Leitmesse in Hamburg schließlich rund 96.000 nationale wie internationale Fachbesucher aus der Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsgastronomie, sowie aus Bäckereien und Konditoreien.

 


TERMINE + EVENTS


08. Backen für die Brotkultur bei Bäcker Andresen

20170323-ZV-NEUMUENSTER

Berlin. (23.03. / zv) Maren Andresen, Landesinnungsmeisterin Schleswig-Holstein und Vorstandsvorsitzende der Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks, und Simon Licht, Schauspieler und Botschafter des Deutschen Brotes, luden dieser Tage in «Die Backstube Andresen» nach Neumünster ein. Zeit für Simon Licht, um auf ein erfolgreiches Jahr als Botschafter zurückzublicken (Foto: ZV).


09. Gemeinsam: Licht aus für die «Earth Hour 2017»

Berlin. (24.03. / wwf) Um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen, schalten Millionen von Menschen am Samstag, den 25. März um 20:30 Uhr rund um den Globus für eine Stunde das Licht aus – die WWF Earth Hour 2017. Die Botschaft: Klimaschutz geht gemeinsam! Es werden immer mehr. Machen auch Sie sich dafür stark.


10. BMWI: Die Sommerzeit beginnt am 26. März

Berlin. (23.03. / bmwi) Nicht vergessen: Am kommenden Sonntag, dem 26. März 2017, um 02:00 Uhr morgens Mitteleuropäischer Zeit beginnt in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit. Zu diesem Zeitpunkt wird die Uhr um eine Stunde auf Sommerzeit, das heißt 03:00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit, vorgestellt.

Anzeige:

Gehrke Econ Unternehmensberatung


11. Europas bester Pizzabäcker ist … ein Italiener!

Hamburg. (22.03. / hmc) Die Internorga 2017 stand auch im Zeichen großer Wettkämpfe. So wurde zum Beispiel in den Endrunden des Next Chef Awards und bei der Giropizza d’Europa um die Wette gekocht und gebacken. Nach spannenden Live-Finalshows stehen die würdigen Gewinner fest: Next Chef 2017 ist Maximilian Schultz aus Wiesbaden, während sich Pizzabäcker Alessandro Gagliardi aus dem italienischen Levanto den Titel des Europameisters Giropizza d’Europa sicherte.


12. BioMessen 2017: Den Auftakt macht Berlin

Seevetal. (21.03. / bm) Die BioOst am 26. März in Berlin und die BioWest am 09. April in Düsseldorf werden wieder zum Treffpunkt der deutschen Bio-Branche. Mit 290 Ausstellern in Berlin und 323 Ausstellern in Düsseldorf haben sich die beiden BioMessen fest etabliert. Die BioSüd und BioNord folgen im Oktober.


13. AGF: Fachtagungen zu Stärke und Bioethanol

Detmold. (18.03. / agf) Wird Stärke verbrannt, entstehen das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) und Wasser. Lässt man aber Kohlendioxid mit Wasserstoff reagieren, werden hochenergetisches Methangas (CH4) und ebenfalls Wasser frei. Dies zeigt die beiden Seiten der Nutzung von Kohlenstoffen, die im April in den Fachtagungen der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) behandelt werden.

 


MANAGEMENT + BETRIEB


14. Jowa AG: nimmt erweitertes Werk Gränichen in Betrieb

20170324-JOWA

Volketswil / CH. (24.03. / mgb) Die Jowa AG hat ihren Ergänzungsbau in Gränichen fertiggestellt. Das Kernstück bildet eine moderne Bäckerei, in der die neue Brotgeneration für das Prebake-Geschäft entstehen wird. Ein Hochregallager sowie ein Holzheizwerk für nachhaltige Energie komplettieren den Bau. Die Kosten beliefen sich insgesamt auf rund 60 Millionen Schweizer Franken (Foto: MGB / Jowa).


15. Thüringen: Novelle des Gaststättengesetzes kommt

Erfurt. (23.03. / lanwwd) An Sonn- und Feiertagen dürfen Bäckereien und Konditoreien mit angeschlossenem Café – Bäckereicafés – ihre Waren künftig auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten an Laufkundschaft verkaufen. Das sieht das überarbeitete Thüringer Gaststättengesetz (ThürGastG) vor, das in dieser Woche vom Thüringer Kabinett verabschiedet worden ist und nun dem Landtag zugeleitet wird.

Anzeige:

KMZ Kassensystem


16. Gastronomie: Umsatz sinkt um 0,3% gegenüber Vorjahr

Wiesbaden. (22.03. / destatis) Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Januar 2017 preisbereinigt – real – 0,4 Prozent mehr um als im Januar 2016. Der Umsatz im Gastronomie-Segment ging im gleichen Zeitraum und gegenüber dem Vorjahreswert real um 0,3 Prozent zurück, schreibt das Statistische Bundesamt aus Wiesbaden.


17. BMWI: Über 400.000 Unternehmen integrieren Geflüchtete

Berlin. (21.03. / bmwi) Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung, das vom BMWI gefördert wird, hat die Studie «Engagement von Unternehmen bei der Integration von Flüchtlingen» vorgestellt. Bundesministerin Brigitte Zypries bestätigt: «Die Integration von Geflüchteten funktioniert. Über 400.000 Betriebe haben in den letzten drei Jahren Geflüchtete beschäftigt. Das Handwerk engagiert sich besonders».

 


MARKETING + VERKAUF


18. AmazonFresh kommt: Ist das eine Überraschung?

20170323-AMAZONFRESH

Hamburg. (24.03. / eb) Ist es so überraschend, dass AmazonFresh nach Deutschland kommt? Im Blätterwald raschelte es gewaltig und sogar der Tagesschau war das jetzt eine Meldung wert: Ausgehend von Berlin und mit dem Logistik-Dienstleister DHL an Bord, will das weltgrößte Versandhaus seinen Lebensmittel-Lieferservice bundesweit ab April so schnell wie möglich ausrollen, weiß die Tagespresse. Als WebBaecker-Leser wissen Sie natürlich längst mehr… (Foto: Screenshot).


19. Interspar: Online-Offensive geht in Salzburg weiter

Salzburg / AT. (21.03. / spat) Seit September 2016 betreibt Interspar in Wien und Umgebung mit rund 20.000 Artikeln Österreichs bislang größten Online-Shop für Lebensmittel. Nach dem erfolgreichen Start im Osten des Landes erweitert Interspar nun das Liefergebiet um die Landeshauptstadt Salzburg und deren Umgebung. Damit erreicht der Einzelhändler jetzt rund drei Millionen Einwohner in über 200 Gemeinden.


20. Versandhandel: E-Commerce wächst deutlich zweistellig

Berlin. (20.03. / bevh) Mit einem Plus von 12,5 Prozent auf 52,74 Milliarden Euro ist der Brutto-Umsatz im E-Commerce 2016 deutlich zweistellig gewachsen. Der gesamte Online- und Versandhandel übersprang erstmals die Grenze von 70 Milliarden Euro und steht heute für knapp 13 Prozent des gesamten Einzelhandelsvolumens, schreibt der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) in seinem Bericht.


21. E-Commerce 2047: Sieben Thesen zum interaktiven Handel

Berlin. (20.03. / bevh) Auf Basis der wissenschaftlichen Studie «Interaktiver Handel in Deutschland – Die Entwicklung des Online-und Versandhandels», die der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) seit 2006 erstellt, skizziert der Verband im siebzigsten Jahr seines Bestehens sieben ausgewählte Trends, die den E-Commerce im Jahr 2047 prägen werden. Lesenswerte, weil realistische Thesen.

 


JOB + KARRIERE


22. Lebensmitteltechniker gesucht!

Daxner – Kompetenz bis in den Kneter! Unser Portfolio umfasst ein lückenloses Leistungsspektrum für Mehl- und Teigaufbereitungsanlagen, wie Vor- und Sauerteiganlagen, Restbrot-/Restteig-Mischern, Salzsole-Systemen, Hefeauflösern und diversen Speziallösungen für die Backwarenindustrie. Mehr über Daxner und unsere Produkte bzw. über die ausgeschriebene Position erfahren Sie unter daxner.com.

Zur optimalen Unterstützung unserer Kunden sowie unserer technischen Fachabteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

LEBENSMITTELTECHNIKER
als Teigtechnologen (m/w)

Ihnen obliegt die Betreuung der teigtechnologischen und prozesstechnischen Seite von Projekten mit dem Ziel, eine dem Endprodukt angemessene technisch-technologische Lösung zu realisieren, unter Berücksichtigung von Qualität, Quantität und Wirtschaftlichkeit.

Zur

:

  • Beratung von Neu- und Bestandskunden in technischen und technologischen Fragen
  • Projektbegleitung aus technologischer Sicht
  • Vorbereitung und Durchführung von projektbezogenen Kundentests und Protokollierung der Ergebnisse
  • Verkaufsunterstützung (inner- als auch außerbetrieblich) aus teig- und prozesstechnologischer Sicht
  • Dimensionierung der Anlagen/Systeme/Komponenten
  • Verfahrenstechnische Inbetriebnahmen
  • Schulung von eigenen Mitarbeitern und denen des Kunden

suchen wir Sie.

Sie haben

:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Bäcker mit Weiterbildung zum staatlich geprüften Lebensmitteltechniker/Meister
  • Berufserfahrung in der Lebensmittelbranche, vorzugsweise Bäckereibranche
  • Flexible, motivierte, sorgfältige, selbständige, aber auch teamorientierte Arbeitsweise
  • Kundenorientierung
  • Englisch in Wort und Schrift, inkl. technischer Sprachkenntnisse

Wir bieten einen Job mit Perspektive!
Sie fühlen sich angesprochen? Näheres zum Jobangebot finden Sie auf unserer Website. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, bevorzugt per E-Mail an:

Daxner Germany GmbH – Personalabteilung
z.Hd. Thomas Hofmann – Am Breitenstein 3 – 97922 Lauda-Königshofen
E-Mail thomas.hofmann@daxner.com
Telefon: 09343/644-116 – www.daxner.com

 


BOOKMARKS + BOOKS


23. Global Industry: Sourdough market will double until 2026

Hamburg. (bm) The 3.2 billion USD sourdough market will continue to be positively influenced by increasing application in bread production, according to Future Market Insights (FMI). Of the 3.2 billion USD worth of sourdough sold in 2016, demand from the bread segment totalled 2.36 billion USD This segment is projected to increase at a CAGR of 7.1 percent through 2026. Other topics of the week:

 


REZEPTE + IDEEN


24. Zu Ostern: Schäfchen-Muffins rationell erzeugt

20170323-SCHAEFCHEN-MUFFINS

Hamburg. (23.03. / eb) «Shaun das Schaf» hat unglaublich viele Fans und so wundert es nicht, dass es auch viele Muffin- und Cupcake-Rezepte gibt, die nach der britischen Stop-Motion-Figur benannt sind. Möchten Sie selbst entsprechende Gebäcke anbieten, müssen Sie wahrscheinlich darauf achten, nicht mit irgendwelchen Markenrechten ins Gehege zu kommen. Kurzum: Sie sollten jeden ausführlichen Hinweis auf «Shaun» vermeiden. Es reicht, wenn ihre hübschen Muffins oder Cupcakes so aussehen. Ostern steht vor der Tür und was sollte jetzt leichter über die Verkaufstheke gehen als die moderne Übersetzung des traditionellen Osterlamms? Der WebBaecker hat sich für Sie auf Youtube umgesehen und eine nette kleine Idee gefunden (Foto: Preppy Kitchen)

Anzeige:

Goecom Software