Sonntag, 5. Februar 2023
20181219-01-BBGFG-SRUDOLPH

FEI: schreibt erstmals Friedrich-Meuser-Forschungspreis aus

Bonn. (fei) Wie im November angekündigt, ist nun die Ausschreibung 2019 öffentlich: Mit dem Friedrich-Meuser-Forschungspreis des Forschungskreises der Ernährungsindustrie (FEI) wird die beste Dissertation ausgezeichnet, die im Rahmen eines über den FEI geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) entstanden ist.

Die Forschungsarbeiten müssen zu wesentlichen Teilen im Kontext eines vom FEI geförderten IGF-Projekts entstanden sein und sind thematisch nicht eingegrenzt. Ihre Veröffentlichung darf maximal zwei Jahre zurückliegen.

Einreichungen sind bis zum 31. Mai 2019 per E-Mail willkommen: Neben der Dissertationsschrift werden nur eine einseitige Zusammenfassung sowie ein Lebenslauf erwartet. Eigennominierungen von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind ebenso möglich wie Vorschläge von Instituts- und Projektleiter/innen.

Die Bewertung und Auswahl eingereichter Arbeiten erfolgt aufgrund ihrer wissenschaftlichen Exzellenz, ihres Innovationspotential und ihrer wirtschaftlichen Anwendungsrelevanz.

Der Preis, der mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro dotiert ist, ist nach Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser benannt. Der langjährige frühere Leiter des Wissenschaftlichen Beirats des FEI hat sich gleichermaßen um die Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung wie um die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verdient gemacht.

Die Vergabe des Friedrich-Meuser-Forschungspreises 2019 erfolgt im Rahmen der FEI-Jahrestagung am 05. September 2019 an der Universität Gießen (Foto: BBGFG – S. Rudolph).

WebBaecker.Net
Nach oben