Samstag, 15. Juni 2024

Der Frühling ist da, die Erdbeersaison naht

Bonn. (ble) Erdbeeren sind beliebt: 279.000 Tonnen, immerhin 3,4 Kilogramm je Kopf, verzehrten die Deutschen nach vorläufigen Angaben der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Wirtschaftsjahr 2012/2013. Zwar trägt sie die «Beere» im Namen, ist botanisch gesehen aber eine Nuss: Die kleinen Punkte auf der Erdbeere machen sie zu einer Sammelnussfrucht, deren Punkte auch als «Nüsschen» bezeichnet werden. Frische Erdbeeren sind lecker und vielseitig einsetzbar. Die heimische Saison beginnt bald, doch gibt es bereits jetzt Erdbeeren zu kaufen. Letztes Jahr kamen die meisten Erdbeeren aus Spanien (rund 88.000 Tonnen), gefolgt von den Niederlanden und Italien. Hierzulande werden die Sammelnussfrüchtchen auf über 15.000 Hektar angebaut und gelangen in den kommenden Wochen auf den Markt. Die angebotene Ware sollte voll ausgefärbt sein, denn Erdbeeren sind nicht-klimakterische Früchte: Einmal geerntet reifen sie nicht mehr nach. Erdbeeren sind extrem druckempfindlich, nur eingeschränkt haltbar und daher am besten umgehend zu verarbeiten.