Home > Marketing + Verkauf > Zentralverband: Wir sind die Innungsbäcker!

Zentralverband: Wir sind die Innungsbäcker!

ImageBerlin. (ZV / eb) Schluss mit billig. Lidl greift an und positioniert sich in der Nähe von Rewe und Edeka. So oder ähnlich darf man die «Qualitätsoffensive» aus Neckarsulm verstehen – nachzulesen im WebBaecker der letzten Woche. In dieser Woche heißt der Slogan «Schluss mit dem inflationären Gebrauch des Begriffs ‘Bäcker’» und am Zug ist der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV). Gemeinsam mit dem Zusatz «Deutsche Innungsbäcker» setze die Neuauflage des traditionellen Bäcker-Wappens ein starkes Zeichen, das dem Verbraucher von nun an eine klare Orientierung im undurchsichtigen Wettbewerb mit Discount-Backwaren, Back-Shops und SB-Bäckern bieten soll. Das Wappen sei nach außen getragenes Qualitätsversprechen und zugleich ein Bekenntnis nach innen. «Wir sind Innungsbäcker» lautet die Botschaft, unter der Innungsmitglieder gemeinsam zeigen wollen/sollen, was Kunden in ihrer Bäckerei erwartet: modernes, innovatives Bäckerhandwerk mit Qualität und Leidenschaft. Auftakt des neuen Auftritts bildet der Tag des Deutschen Brotes am 05. Mai. Ein bundesweiter TV-Spot vor der Tagesschau soll das Wappen und seine Botschaft publikumswirksam in Szene setzen. Um das Bild des Innungsbäckers nachhaltig beim Verbraucher zu festigen, setzt der Zentralverband aber auch auf die Eigeninitiative der Innungsbetriebe. Was in der Backstube der Innungsbäcker beginnt, wird pünktlich zum Tag des Deutschen Brotes online auf der neuen Internetpräsenz innungsbaecker.de weitergeführt. Die Webseite richtet sich an Verbraucher und setzt sich im Magazin-Stil mit spannenden, relevanten und auch kritischen Themen rund um das Bäckerhandwerk auseinander. Neben Aufklärung und Information bietet sie Unterhaltung für Jung und Alt. Sowohl im Internet als auch in den Betrieben präsentieren sich die Innungsbäcker nun unter einem gemeinsamen Wappen als verantwortungsvolle und kompetente Partner, wenn es um Ernährung und Genuss geht.>