Mittwoch, 20. Oktober 2021

Zentralverband: 12 Kernforderungen an die Politik

Berlin. (zv) Zur Bundestagswahl im September positioniert sich der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) mit zwölf Kernforderungen an den künftigen Bundestag und die neue Regierung. Bürokratieabbau, flexiblere Arbeitszeitregelungen und niedrigere Energiekosten stehen dabei ganz oben auf der Agenda des Verbands. Das Bäckerhandwerk hat sich in der Pandemie bislang behaupten können. Darauf können die Handwerksbäcker in Deutschland zurecht stolz sein, heißt es aus Berlin. Umso wichtiger sei nun, dass die kommende Bundesregierung das Erreichte nicht durch neue Belastungen aufs Spiel setzt und die Betriebe dafür spürbar entlastet. Für den Verband ist es an der Zeit, aufzuräumen. Was heißt das für die Bundestagswahl 2021 konkret? Welche Themen sind für die Zukunft des Bäckerhandwerks zentral? Die zwölf Kernforderungen auf der Website des Verbands geben darüber ausführlich Auskunft.