Home > Personen + Ehrungen > Wissensforum Backwaren: bestätigt Vorstand im Amt

Wissensforum Backwaren: bestätigt Vorstand im Amt

Berlin. (wifo) In dieser Woche fand die turnusmäßige ordentliche Mitgliederversammlung des Wissensforms Backwaren (WiFo) statt. Sie folgte im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Backzutatenverbands. Auf Grund der durch die Corona-Pandemie veränderten Situation wurden beide Versammlungen virtuell abgehalten. Mittels eines Online-Abstimmungstools wurde der bisherige Vorstand des Wissensforum Backwaren bestehend aus Christof Crone, Gerrit Rosch und Dr. Thorid Klantschitsch wiedergewählt.

Erstmals fand die jährliche Mitgliederversammlung des Wissensforums Backwaren nicht in Form einer persönlichen Zusammenkunft statt. Traf man sich in den Vorjahren noch gemeinsam in Berlin, so fanden in diesem Jahr die rund 40 Vertreter der Mitgliedsunternehmen über eine proprietäre Software-Kombination zusammen.

«Auf Grund der Corona-Krise haben wir frühzeitig beschlossen, in diesem Jahr auf den persönlichen Austausch an einem fixen Standort zu verzichten», sagt Christof Crone. «Stattdessen haben wir verschiedene Möglichkeiten der virtuellen Umsetzung ins Auge gefasst und getestet. Am Ende fiel die Wahl auf MS Teams in Kombination mit dem kostenpflichtigen Abstimmungstool Votebox, mit dem es uns möglich war, rechtlich einwandfreie und unanfechtbare Wahlen abzuhalten.»

Seit zwei Jahren bilden das Team aus Christof Crone, 1. Vorsitzender und Geschäftsführer des Wissensforum Backwaren, Gerrit Rosch, Geschäftsführer von Dawn Foods, sowie die Geschäftsführerin von Zeelandia Dr. Thorid Klantschitsch, den Vorstand des Wissensforum Backwaren. Gemeinsam stellten sie sich am Ende der diesjährigen Mitgliederversammlung zur Wiederwahl. Eine Einblendung auf den Bildschirmen der Teilnehmer zeigte nach wenigen Sekunden das Ergebnis: Einstimmig wurde der Vorstand von den Mitgliedern in ihrem Amt für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Nacheinander öffneten Crone, Rosch und Klantschitsch ihre Mikrofone und bedankten sich für das in sie gesetzte Vertrauen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es viel Lob von den Mitgliedern für die gelungene und reibungslose Umsetzung. Crone betonte: «Bei Verbandsarbeit ist der persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen und wir werden auch zukünftig daran festhalten, sobald es die Situation wieder zulässt. Sicher kann man sich aber die technischen Möglichkeiten auch weiterhin mehr zu Nutze machen und beispielweise Veranstaltungen etwas entschlacken und auf das Wesentliche reduzieren.»