Freitag, 3. Februar 2023
20190926-CAT

Werk Witten: Harry Brot kündigt Investitionspaket an

Schenefeld. (hb) Der von der Harry-Brot GmbH angekündigte Kauf des ehemaligen Produktionsstandorts von Kronenbrot in Witten ist mit Stand 26. September vollzogen. Am 23. September 2019 war bereits die kartellrechtliche Prüfung abgeschlossen. Die Übernahme hatte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts, als wettbewerbsrechtlich unproblematisch bewertet. Damit steht der kurzfristigen Inbetriebnahme der neu gegründeten Tochtergesellschaft Wittener Bäckerei GmbH nichts mehr im Wege. 46 Mitarbeitende aus der ehemaligen Kronenbrot- Belegschaft haben die Großbäcker mit Sitz in Schenefeld bei Hamburg übernommen. Nach der Freigabe der Produktionsprozesse durch die Qualitätssicherung wird in Witten künftig auf einer Produktionslinie Toast- und Sandwichbrot gebacken, um die steigende Nachfrage der Kunden sicherzustellen. Für die nahe Zukunft steht ein Investitionspaket an, um die Automatisierung am Standort voranzutreiben, berichtet Sprecherin Karina Alikhan. Harry-Brot ist das führende Bäckereiunternehmen in Deutschland mit aktuell neun Großbäckereien, 4’375 Mitarbeitenden und einem Jahresumsatz von gut einer Milliarde Euro (Foto: pixabay.com).
 


Ergänzende Berichte in diesem Zusammenhang

WebBaecker.Net
Nach oben