Donnerstag, 30. Mai 2024

WB-39-2023

DAS WAREN DIE THEMEN IM NEWSLETTER FÜR DIE 39. KW 2023:

MARKT + UNTERNEHMEN:
01. Iba 2023: Die Unternehmensgruppe Heuft lädt ein
02. Panera Brands: stellt weitere Weichen für den Börsengang

MANAGEMENT + BETRIEB:
03. Deutscher Mittelstand hat Nachholbedarf in Sachen Klimaschutz
04. Südtirol: «Innovationen und Notwendigkeiten verbinden»
05. Meinung: 2023 ist nicht das Jahr für aussichtslose Debatten
06. Bäcker starten Unterschriftenaktion: «Sieben Prozent muss bleiben»
07. Pilotprojekt: Kaufland testet Holz und Recycling-Baustoffe

MARKETING + VERKAUF:
08. Ifo Institut: Gastronomie im Aufschwung trotz vieler Krisen
09. Deutschland: Preise für Lebensmittel steigen weiter dynamisch
10. Rohlik Gruppe: schließt Bringmeister-Übernahme ab
11. Feldtest: Neue Self-Checkout-Kassen für Aldi Niederlande
12. Takeaway und Mehrweg: Das sind die Haupthemmnisse

ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER:
13. Lebensmittelsicherheit: Vertrauen ist da, Aufklärung nötig
14. ReformBIO: Wie im Versuchslabor gesündere Lebensmittel entstehen

PERSONEN + EHRUNGEN:
15. Skandinavische Teams glänzten beim Nordic Bakery Cup in Weinheim
16. Hessische Handwerksjugend ermittelt die Besten 2023
17. Eberhard Paech-Preis 2024 ausgeschrieben

BOOKMARKS + BOOKS:
18. Global Industry: Panera to Scale Workplace Catering

REZEPTE + IDEEN:
19. Hasselback Kürbis für Ihr bestes Weizenmischbrot



 


MARKT + UNTERNEHMEN


01. Iba 2023: Die Unternehmensgruppe Heuft lädt ein

20230926-HEUFT

Bell / Eifel. (26.09. / hb) Ab dem 22. Oktober ist es wieder so weit, Experten der backenden Branchen kommen aus aller Welt zur Iba 2023 zusammen. Die Unternehmensgruppe Heuft freut sich auf Sie in Messehalle C2 (Foto: Heuft).


02. Panera Brands: stellt weitere Weichen für den Börsengang

St. Louis / MO. (26.09. / eb) Im Vorfeld ihres Börsengangs hat die Bäckerei-Café-Gruppe Panera Brands, zu der die Marken «Panera Bread», «Caribou Coffee» und «Einstein Bros.» gehören, über weitere Personalien entschieden.

 


MANAGEMENT + BETRIEB


03. Deutscher Mittelstand hat Nachholbedarf in Sachen Klimaschutz

20190708-GELDSCHEINE

Lüneburg. (28.09. / lu) Veränderte gesellschaftliche Erwartungen und steigender politischer Druck zwingen Firmen dazu, Umwelt- und Sozialaspekte ebenso wie Klimakonformität stärker im Management zu verankern. Besonders im Mittelstand, stellt die Leuphana Universität fest (Foto: pixabay.com).


04. Südtirol: «Innovationen und Notwendigkeiten verbinden»

Bozen / IT. (28.09. / hds) Nachhaltiger erzeugen, Lebensmittelverschwendung vermeiden, fehlende Fachleute ersetzen: Kann die Künstliche Intelligenz (KI) mögliche Lösungsansätze bieten? Stets offen für neue Wege, widmete sich die Vollversammlung der Bäckerinnung im HDS diesen Themen in Bozen.

Anzeige:

marvin - Clevere Software für schlaue Bäcker - marvin - Clevere Software für schlaue Bäcker - marvin - Clevere Software für schlaue Bäcker - marvin - Clevere Software für schlaue Bäcker - marvin - Clevere Software von Goecom.


05. Meinung: 2023 ist nicht das Jahr für aussichtslose Debatten

Bremerhaven. (27.09. / usp) Klagen ist das Morgenlied der Kaufleute. Wobei es jedem Betrieb selbst überlassen bleibt, in den Ruf nach Steuersenkungen mit einzustimmen. Dabei liegt die Lösung mitten im Betrieb. Zudem gibt es noch andere Gründe, weshalb sich Unternehmen jetzt nicht ablenken lassen sollten.


06. Bäcker starten Unterschriftenaktion: «Sieben Prozent muss bleiben»

Rellingen. (27.09. / bkv) Die Landesinnungsverbände für das Bäckerhandwerk im BKV Nord rufen ihre Mitgliedsbetriebe auf, Unterschriften der Kunden zu sammeln und eine Petition des Dehoga Bundesverbands zu unterstützen mit dem Ziel, die befristete Mehrwertsteuersenkung beizubehalten.


07. Pilotprojekt: Kaufland testet Holz und Recycling-Baustoffe

Neckarsulm. (23.09. / kdg) Der Discounter Kaufland will die CO2-Emissionen bei künftigen Filial-Neubauten und Modernisierungen deutlich reduzieren. Dafür testet der Lebensmittelhändler an Pilotstandorten derzeit Alternativen zu Beton, Stahl und Co. – zum Beispiel in Bratislava (SK) und Tuttlingen (BW).

 


MARKETING + VERKAUF


08. Ifo Institut: Gastronomie im Aufschwung trotz vieler Krisen

20230928-IFO-INSTITUT

München. (29.09. / ifo) Die Gastronomie wurde während der Corona-Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. Seit dem Auslaufen der Corona-Maßnahmen im Frühjahr 2022 zeigt sich ein Aufschwung und die Preise sind erheblich gestiegen – inflationsbereinigt. Das hat das Ifo-Institut recherchiert.


09. Deutschland: Preise für Lebensmittel steigen weiter dynamisch

Wiesbaden. (29.09. / destatis) Die Inflationsrate hierzulande wird im September voraussichtlich +4,5 Prozent betragen. Das ist der niedrigste Wert seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine. Allerdings tritt diese Neigung zur Entspannung noch nicht bei Lebensmitteln ein. Hier steigen die Preise noch weiter dynamisch.

Anzeige:

copago get2go - für die Kundenbindung per App - copago get2go - für die Kundenbindung per App - copago get2go - für die Kundenbindung per App - copago get2go - für die Kundenbindung per App - copago get2go


10. Rohlik Gruppe: schließt Bringmeister-Übernahme ab

Prag / CZ. (29.09. / roh) Die Rohlik Gruppe informiert über eine Transaktion, die das Bundeskartellamt schon im August erwähnte. Offenbar ist das Geschäft jetzt abgeschlossen und Bringmeister kann mit Knuspr Deutschland fusionieren.


11. Feldtest: Neue Self-Checkout-Kassen für Aldi Niederlande

Graz (AT) | Best (NL). (27.09. / sho) Großer Feldtest: Der österreichische Systemspezialist Shopreme unterstützt seit neuestem die Unternehmensgruppe Aldi Nord in den Niederlanden mit ihren Self-Checkout-Lösungen.


12. Takeaway und Mehrweg: Das sind die Haupthemmnisse

Berlin. (26.09. / tub) Eine repräsentative Befragung durch Forschende der TU Berlin zur Nutzung von Mehrwegbehältern für Takeaway-Speisen kam zu ernüchternden Ergebnissen. Diese legen nahe, dass Informationen engagierter eingeübt werden müssten, um im Verhalten eine Trendwende zu erzielen.

 


ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER


13. Lebensmittelsicherheit: Vertrauen ist da, Aufklärung nötig

Bonn. (27.09. / qs) Wie sicher essen wir Deutschen? So lautet der Titel und die Kernfrage der von der QS Qualität und Sicherheit GmbH (QS) initiierten repräsentativen Befragung durch das Forsa Institut zu Themen rund um die Lebensmittelsicherheit. Die Ergebnisse liegen zum Download bereit.


14. ReformBIO: Wie im Versuchslabor gesündere Lebensmittel entstehen

Bremerhaven. (23.09. / hs) Im Projekt «ReformBIO», gefördert durch das BMEL im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau, beschäftigen sich Forschende an der HS Bremerhaven damit, wie sich der Zuckeranteil in Biolebensmitteln deutlich reduzieren lässt.

 


PERSONEN + EHRUNGEN


15. Skandinavische Teams glänzten beim Nordic Bakery Cup in Weinheim

20230922-NORDIC-BAKERY-CUP

Weinheim. (23.09. / adb) Zum ersten Mal fand das Finale eines «Nordic Bakery Cups», bei dem sich Teams aus Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland und Island freundschaftlich messen, außerhalb Skandinaviens statt – an der Bundesakademie in Weinheim (Foto: ADB Weinheim).


16. Hessische Handwerksjugend ermittelt die Besten 2023

Königstein / Taunus. (23.09. / adb) In Weiterstadt führte die ADB Südwest die Ausgabe 2023 der Deutschen Meisterschaft der Jugend im Bäckerhandwerk, kombinierter Kammer- und Landesentscheid für die besten Bäckerei-Fachverkäufer (m/w/d) und Jungbäcker (m/w/d) durch. Die Ergebnisse.


17. Eberhard Paech-Preis 2024 ausgeschrieben

Berlin. (23.09. / vdb) Der Eberhard Paech-Preis wird 2024 zum 18. Mal verliehen. Erstmalig wird parallel dazu die Verleihung des Förder-Preises der Eberhard Paech-Preis-Stiftung stattfinden. Eine Spende zum 50-jährigen Jubiläum hat es der VDB ermöglicht den neuen Preis auszuschreiben.

Anzeige:

HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT BACKOFENBAU - So geht Baguette. - HEUFT.

 


BOOKMARKS + BOOKS


18. Global Industry: Panera to Scale Workplace Catering

Bremerhaven. (bm) Is there a wedding at which Panera Bread is not dancing? Hard to imagine. Nevertheless, it is worth mentioning the small ez-Cater news, according to which the bakery-gastronomes from St. Louis (MO) also want to play a greater role in Workplace Catering in the future. Other topics:

 


REZEPTE + IDEEN


19. Hasselback Kürbis für Ihr bestes Weizenmischbrot

20230925-CWC-KUERBIS

Frankfurt / Main. (25.09. / cwc) Mit der Kombination von Butternut-Kürbis, Edamame-Bohnen und Walnüssen verspricht die CWC eine in Herbstfarben leuchtende Leckerei, die inklusive Backzeit nicht mehr als eine Stunde in Anspruch nimmt. Gutes Gelingen und guten Appetit (Foto: CWC).

 


Anzeige


DIGeFa: Wir sorgen dafür, dass Getreide in aller Munde bleibt!

 


So richten Sie Ihr Abo ein



Der WebBaecker ist ein führender und kostenfreier Infodienst der backenden Branchen. Hier können Sie Ihr Abonnement umgehend einrichten.

Wollen Sie Ihr Abo ummelden, tragen Sie sich bitte erst unter Ihrer alten Adresse aus. Dann melden Sie sich unter Ihrer neuen Adresse wieder an.

Fragen zum An-, Um- oder Abmelden senden Sie bitte an die Mail-Adresse post@webbaecker.de

 


E-Mail Infodienst Archiv



Bereits seit 2001 (!) können Leserinnen und Leser in den veröffentlichten Ausgaben des wöchentlichen Newsletters recherchieren. Dafür gibt es das offen zugängliche WebBaecker Infodienst Archiv.

Zudem gibt es auf der täglich aktualisierten Homepage die Möglichkeit, Nachrichten nach Jahren, Monaten, Tagen und nach Stichworten sortiert aufzufinden.

 


Nach Themen suchen



Wer nicht nach Jahrgängen, sondern in Themen stöbern möchte, ist bei den WebBaecker Rubriken gut aufgehoben. Auch wer Meldungen sucht, die noch nicht lange zurückliegen, kann hier gut fündig werden.

Zudem gibt es auf der WebBaecker Homepage die Möglichkeit, Berichte nach Jahren, Monaten, Tagen und natürlich nach Stichworten sortiert aufzufinden.

 


Datenschutzerklärung



Die von Ihnen gemachten Angaben für Ihr kostenfreies Abonnement dienen nur der Optimierung und dem Versand des WebBaeckers. Seit mehr als 17 Jahren halten sich die Betreiber des Infodiensts mindestens an die geltenden Datenschutzbestimmungen.

Der E-Mail-Infodienst verwendet einen Cookie der Open-Source-Software «Piwik», um durch statistische Analysen den Nutzwert für Sie zu verbessern. Möchten Sie an anonymisierten Auswertungen nicht teilnehmen, folgen Sie bitte diesem Link, damit ein Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abgelegt werden kann. Die Vertraulichkeit Ihrer Angaben steht bei uns immer an erster Stelle. Mehr zum Datenschutz lesen Sie auf der WebBaecker Homepage.

 


Ansprechpartner Redaktion


Produziert wird der für seine Leser kostenfreie WebBaecker Infodienst von Ute Speer (V.i.S.d.P.) in Hamburg. Fragen und Hinweise senden Sie bitte an:

Backnetz Medien GmbH
Redaktion WebBaecker

Chefredaktion: Ute Speer
Chefin vom Dienst: Anette Meyer
Schlussredaktion: Annette Freudling

Bürgermeister-Smidt-Straße 87
27568 Bremerhaven

Telefon +49 (0)471 418366-58
Telefax +49 (0)471 418366-59
redaktion@webbaecker.de

 


Haftungsausschluss



Für unverlangt eingesandte Texte, Bilder oder/und Datenträger übernehmen wir keine Haftung. Der Nachdruck oder das Kopieren von Inhalten unserer Website oder unserer Newsletter bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung.

Aus der Nennung von Markenbezeichnungen im WebBaecker Infodienst können keine Rückschlüsse darauf gezogen werden, ob es sich um geschützte Zeichen handelt oder nicht.

Bitte beachten Sie die gesetzlich geschützten Urheberrechte! Weitere Details zum Haftungsausschluss gibt es auf der WebBaecker-Homepage zu lesen.

 


Über den WebBaecker


Der WebBaecker ist ein führender Infodienst aus der Mitte der backenden Branchen. Im Jahr 2001 hatten mehrere Unternehmen hierfür eine Herausgeber- Gemeinschaft gegründet und sind so oder so immer noch an der Entwicklung beteiligt.

Wo gelesen?
Leserinnen und Leser kommen aus jedem Segment, das «die Branche» heute kennt: LEH, Industrie, Großhandwerk, klassische Filialisten, Bäcker-Gastronomie, Systemgastronomie, Premium-Mittelbetriebe bis hin zu Kleinstbetrieben mit großem Anspruch an sich selbst.

Von wem gelesen?
Abonnenten sind oft Inhaber und/oder Geschäftsführer. Der WebBaecker ist in Führungsetagen ebenso vertreten wie in der «zweiten Reihe» – wo Entscheidungen nicht selten vorbereitet werden. Der Infodienst wird zudem nicht selten in die Netzwerke von Unternehmen eingespeist, um von dort aus in alle Abteilungen weiter verteilt zu werden.

Verbreitung
Fachleute schätzen den Infodienst nicht nur dafür, dass er sie zeitnah auf dem Laufenden hält und die Meldungen verlässlich sind. Sie schätzen den WebBaecker auch für den ungehinderten Zugang ohne Kontrolle – der es ihnen erlaubt, Informationen schnell und vielfach mit Kollegen zu teilen.

Weitere Details zur Entwicklung gibt es auf der WebBaecker Homepage. Von Interesse ist sicher auch die offen zugängliche Echtzeit-Statistik. Ihre Möglichkeiten zur Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen finden Sie hier.


SOVIEL ZUM WEBBAECKER FÜR DIE 39. KALENDERWOCHE 2023 — TSCHÜSS BIS ZUR NÄCHSTEN WOCHE

Impressum | Datenschutz | Abmelden