WB-30-2016

DAS WAREN DIE THEMEN IM NEWSLETTER FÜR DIE 30. KW 2016:

TERMINE + EVENTS:
01. Bäko Workshop 2016: Schnittstelle Mensch in der Digitalisierung
02. Iranische Bäcker zur Weiterbildung in Weinheim
03. Seminar: Kochsalzreduktion und Kochsalzersatzstoffe

MANAGEMENT + BETRIEB:
04. Keine Angst vor Außenprüfungen durch das Finanzamt
05. BGN: Sicher unterwegs. Richtig transportieren.
06. Trollbrot: auf dem Weg zur Klimabäckerei
07. Bundeskartellamt: Rewe-Coop-Fusion gegen Auflagen wahrscheinlich
08. «UnternehmerPortal» bietet Werkzeuge zur Optimierung
09. Bitkom: Kompendium zeigt Bandbreite von Big Data Aktivitäten
10. Tipp: Marvin Startposition und -größe festlegen

MARKETING + VERKAUF:
11. HDE-Online-Monitor 2016: Daten, Fakten, Zahlen
12. Umfrage: Jeder Zweite könnte weitgehend auf Bargeld verzichten

ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER:
13. DGE-Broschüre: Snacks an weiterführenden Schulen

ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN:
14. Raiffeisenverband: erwartet durchschnittliche Ernte

BOOKMARKS + BOOKS:
15. Global Industry: Grupo Bimbo Reports H1-2016 Results

REZEPTE + IDEEN:
16. Lavash: Backen Sie doch mal Weltkulturerbe

 


TERMINE + EVENTS


01. Bäko Workshop 2016: Schnittstelle Mensch in der Digitalisierung

20160726-TASTATUR-BUBBLES

Ladenburg. (26.07. / bae) Zum 28. Bäko-Workshop geht es nach Würzburg ins zentral gelegene Congress Centrum. Vom 06. bis 08. November werden wieder viele namhafte Top-Referenten zu ausgesuchten Themen auf der Bühne stehen und Wissenswertes aus der Branche präsentieren, praktische und wissenschaftliche Ansätze diskutieren und neue Wege des unternehmenspolitischen Handelns aufzeigen. Interessenten können sich umgehend anmelden. «In Würzburg spannen wir eine Brücke zwischen der Vergangenheit und den Gegenwarts- und Zukunftsthemen der Backbranche rund um die Digitalisierung unserer Welt. Die «Schnittstelle Mensch» in den backenden Betrieben steht vor großen Herausforderungen, denn es gilt zu klären wie Handwerk und Digitalisierung zusammen passen», sagt Holger Knieling, geschäftsführender Vorstand der Bäko Zentrale Süddeutschland (Foto: pixabay.com).


02. Iranische Bäcker zur Weiterbildung in Weinheim

Berlin. (25.07. / zv) Seit vielen Jahren pflegen die Bäckerbranche der Islamischen Republik Iran und das bundesdeutsche Bäckerhandwerk sehr gute Kontakte. Ende Juli kamen wieder einmal 23 Fachleute aus dem Iran nach Weinheim, um sich an der Bundesakademie weiterzubilden. Ergänzt wurde dies durch Besichtigungen von Bäckereien. Das gesamte Präsidium des Zentralverbands, zugleich Vorstand der Bundesakademie, ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe persönlich zu begrüßen.


03. Seminar: Kochsalzreduktion und Kochsalzersatzstoffe

Detmold. (25.07. / agf) «Kochsalzreduktion und Kochsalzersatzstoffe» lautet der Titel eines Praxisseminars, das die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) Ende November anbietet. Das kostenpflichtige Seminar ist auf maximal zwölf Teilnehmende beschränkt. Details entnehmen Interessenten einem Überblick auf dem AGF-Server. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert.

 


MANAGEMENT + BETRIEB


04. Keine Angst vor Außenprüfungen durch das Finanzamt

20160728-REGISTRIERKASSE

Isernhagen / Hannover. (28.07. / ge) Außenprüfungen finden in Form von Betriebsprüfungen, Lohnsteuer-Außenprüfungen und Umsatzsteuer-Sonderprüfungen statt. Kündigt sich eine Außenprüfung an, sollten Unternehmer organisatorische Maßnahmen treffen, um für die Prüfung gerüstet zu sein. Wie oft Unternehmer geprüft werden, hängt statistisch von der Größe des Unternehmens, der wirtschaftlichen Zuordnung und der Betriebsart ab. Abgesehen davon können Finanzämter zum Beispiel auch so genannte Branchenprüfungen durchführen. Die Bargeldbranche und damit die Bäckerbranche könnte aufgrund der aktuellen Diskussion und Rechtsentwicklung zur Kassenführung Ziel einer solchen Branchenprüfung sein. Die Steuerberater der Gehrke Econ Gruppe haben wichtige Informationen zusammengestellt, wie sich Unternehmer am besten auf eine Außenprüfung vorbereiten (Foto: pixabay.com).


05. BGN: Sicher unterwegs. Richtig transportieren.

Mannheim. (27.07. / bgn) Bei der neuen BGN-Kampagne «Sicher unterwegs. Richtig transportieren.» dreht sich alles um das Thema Transportieren. Dazu hat die BGN eine Aktionsbox mit Materialien zusammengestellt. Die können Betrieben dabei helfen, die einzelnen Komponenten des Transportablaufs zu überprüfen und den Transport insgesamt zu optimieren. Betriebe, die die Aktions-Box anfordern und einsetzen, erhalten zehn Bonuspunkte beim Prämienverfahren, heißt es aus Mannheim.


06. Trollbrot: auf dem Weg zur Klimabäckerei

Essen / Oberhausen / Wuppertal. (27.07. / efa) Die Bäckerei Troll steht seit knapp 30 Jahren für ökologische Backwaren. Aus dem ehemaligen Nischenprodukt ist längst ein Verkaufsschlager geworden. «Uns ist es wichtig, dass durch den ökologischen Anbau unserer Rohstoffe die Natur und die Umwelt langfristig geschont werden», betont Geschäftsführer Thomas Lang. Ausruhen auf dem bisher Erreichten will sich der Bäckermeister nicht. Künftig sollen nicht nur die Zutaten ökologischen Vorgaben entsprechen, sondern der gesamte Produktionsprozess. Gemeinsam mit den Experten der Effizienz-Agentur NRW bilanzierte die Bäckerei jetzt ihre CO2-Emissionen. Die Ergebnisse sind Ansporn für Höheres: Das Ziel ist die klimaschonende Bäckerei.


07. Bundeskartellamt: Rewe-Coop-Fusion gegen Auflagen wahrscheinlich

Bonn. (26.07. / bund) Das Bundeskartellamt hat in dem Fusionskontrollverfahren Rewe/Coop einen Entscheidungsentwurf an die Verfahrensbeteiligten übersandt. Neben den Fusionsbeteiligten Rewe und Coop sind dies die Edeka Zentrale, die Edeka Nord, Tengelmann und der Markenverband als Beigeladene. Rewe plant, das Supermarktgeschäft des norddeutschen Regionalanbieters Coop zu übernehmen (siehe «Coop und Rewe planen dauerhafte Partnerschaft» vom 19. Mai 2016).


08. «UnternehmerPortal» bietet Werkzeuge zur Optimierung

Berlin. (25.07. / bve) Als erste Bank in Deutschland initiiert die Deutsche Bank ein digitales Portal für den Mittelstand. Das «Deutsche Bank UnternehmerPortal» bietet umfangreiche Leistungen über das normale Bankgeschäft hinaus. Firmen haben künftig die Möglichkeit, Businesspläne und Wettbewerbsanalysen zu erstellen sowie Bonitätseinschätzungen abzurufen. Daneben erhalten Nutzer aufbereitete Marktdaten und Informationen wie Zollvorschriften und Dokumentenvorlagen für das In- und Ausland. Das Unternehmerportal unterstützt die Geschäftsführungen kleiner und mittlerer Unternehmen bei strategischen und operativen Fragestellungen bis hin zu Produkt-, Länder- und frachtspezifischen Dokumentenerfordernissen.


09. Bitkom: Kompendium zeigt Bandbreite von Big Data Aktivitäten

Berlin. (23.07. / bk) Der Digitalverband Bitkom hat in Zusammenarbeit mit dem Smart Data Forum und Germany Trade + Invest (GTAI) das Kompendium «Germany – Excellence in Big Data» vorgelegt. Die englischsprachige Publikation gibt einen umfassenden und vor allem kostenfreien Überblick über die Big Data Aktivitäten von Unternehmen und Einrichtungen in Deutschland, heißt es aus Berlin.


10. Tipp: Marvin Startposition und -größe festlegen

Kronau. (23.07. / goe) Sie arbeiten mit zwei Bildschirmen und wollen, dass Marvin sich stets an der gleichen Stelle und Position öffnet? Kein Problem mit der modularen Branchensoftware. Einfach in den «Firmenparametern» auf der Eingabeseite 7 der «Allg. Parameter» den Schalter «Marvin Framegröße» aktivieren. Ab diesem Zeitpunkt speichert Marvin Position und Größe beim Schließen von Marvin Nutzer- und Rechnerbezogen ab. Bei zukünftigen Starts von Marvin werden dann die alten Positionen wiederhergestellt. Die Goecom Hotline oder Ihr zuständiger Servicepartner hilft Ihnen gerne bei der Umsetzung dieser Einstellung.

 


MARKETING + VERKAUF


11. HDE-Online-Monitor 2016: Daten, Fakten, Zahlen

Berlin. (29.07. / hde) Der Handelsverband Deutschland (HDE) gibt auch in diesem Jahr auf Basis von Daten der GfK seinen Online-Monitor heraus. Für 2016 rechnet der HDE mit einem Umsatzvolumen von 44 Milliarden Euro im E-Commerce, das entspricht im Vorjahresvergleich einem Wachstum von elf Prozent. Während der Non-Food-Handel im Online-Bereich bereits einen Marktanteil von 20 Prozent erreicht hat, liegt der Online-Anteil bei Lebensmitteln weiter auf niedrigem Niveau – wächst allerdings deutlich.


12. Umfrage: Jeder Zweite könnte weitgehend auf Bargeld verzichten

Berlin. (23.07. / bk) Ob an der Kasse im Supermarkt, beim Bäcker oder im Café: Ein Leben ganz ohne Geldscheine und Münzen ist für immer mehr Menschen denkbar. Das zeigt eine repräsentative Befragung, die der Digitalverband Bitkom in Auftrag gegeben hat. Demnach kann sich fast die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) vorstellen, in Zukunft in beinahe allen Alltagssituationen fast ausschließlich bargeldlos zu bezahlen.

 


ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER


13. DGE-Broschüre: Snacks an weiterführenden Schulen

20160728-VEGGCIABATTA-DGE

Bonn. (28.07. / dge) Während die Broschüre «Snacks an weiterführenden Schulen» aus der Feder der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hauptsächlich für den theoretischen Überbau sorgt, garantiert eine attraktive Auswahl an «Cool Snacks» und «Hot Snacks» auf «schuleplusessen.de» das leibliche Wohl. Hintergrund: Je älter Schüler werden, desto seltener nehmen sie am «klassischen» Mittagsangebot der Mensa teil. Schon 20 Prozent der 14- bis 15-Jährigen ersetzen fast täglich und 49 Prozent ab und zu die Hauptmahlzeiten durch Snacks. Bei der Bereitstellung eines ausgewogenen und zielgruppengerechten Snackangebots spielen natürlich auch Bäckereien eine Rolle, die die Jugendlichen gerne aufsuchen. Der Beitrag führt sowohl zur DGE-Broschüre als auch zu 20 attraktiven Snack-Rezepten (Foto: DGE).

 


ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN


14. Raiffeisenverband: erwartet durchschnittliche Ernte

Berlin. (28.07. / drv) Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) geht in seiner jüngsten Ernteschätzung «nur noch» von einer durchschnittlichen Getreideernte in Höhe von knapp 47,5 Millionen Tonnen aus. Das erwartete Ergebnis liegt leicht unter dem Wert von Juni (48,0 Millionen Tonnen). Grund für diese Anpassung sind vor allem die niedriger geschätzten Hektarerträge bei Winterweizen und Wintergerste. Das Vorjahresergebnis von 48,8 Millionen Tonnen wird nach dieser Schätzung um 2,7 Prozent unterschritten. Angesichts des JoJo-Sommers mit seinen satten Regenschauern kann man über diese Nachricht eigentlich ganz froh sein, oder?

 


BOOKMARKS + BOOKS


15. Global Industry: Grupo Bimbo Reports H1-2016 Results

Hamburg. (bm) Mexico’s Grupo Bimbo reported its results for the six months ended June 30, 2016. Net sales rose 13.4 percent. Operating income increased 32.8 percent, with a 100 basis point expansion in the margin. Adjusted Ebitda margin expanded 110 basis points, reflecting margin improvement in most regions. Net majority income grew 22.7 percent, with a 20 basis point expansion in the margin. Other topics of the week:

 


REZEPTE + IDEEN


16. Lavash: Backen Sie doch mal Weltkulturerbe

20160727-LAVASH-WRAP

Hamburg. (27.07. / eb) Falls Sie neben deutscher Brotvielfalt auch mal Weltkulturerbe backen wollen, dann greifen Sie zu Lavash. Das traditionelle Fladenbrot Armeniens, Aserbeidschans, der Türkei und des Irans hat die Unesco 2014 ganz offiziell zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Im gleichen Jahr hatte die bundesdeutsche Kultusministerkonferenz die hiesige Brotkultur in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Sowohl der bundesdeutschen Brotkultur als auch dem Lavash ist gemeinsam, dass sich deren Lobbyisten auf die handwerkliche Produktion konzentrieren und die Herstellung im industriellen Sinn außen vor lassen. Im Internet kursieren unzählige Videos zur Herstellung und Veredlung. Der WebBaecker hat für Sie eine deutschsprachige, ungefähre Anleitung konstruiert. Sozusagen als Ausgangspunkt für eigene Entdeckungsreisen (Foto: jeffreyw).