WB-26-2017

DAS WAREN DIE THEMEN IM NEWSLETTER FÜR DIE 26. KW 2017:

MARKT + UNTERNEHMEN:
01. BackWerk: Management blickt optimistisch in die Zukunft
02. Bäckerei Ölz: Stadt schafft Grundlagen für Erweiterung
03. Niederösterreich: Bäcker Blei ist pleite

TERMINE + EVENTS:
04. Bäko Zentrale Nord: auf dem Weg zu neuen Rekorden
05. DEAW 2017: tagt wieder in Bielefeld

MANAGEMENT + BETRIEB:
06. Läuft Ihr Rechnungswesen noch «zu Fuß» oder digitalisieren Sie schon?
07. Die neuen Azubis kommen: Sind Sie gerüstet?
08. Saarland: NGG meldet Tarifabschluss im Bäckerhandwerk
09. SHB meldet ereignisreiches Geschäftsjahr 2016

TRENDS + KONZEPTE:
10. FoodStarter: bringt Start-Ups und Edeka-Kaufleute zusammen
11. Salzreduktion: «Minister bringt Kulturgüter in Gefahr»
12. Gesunde Ernährung: BMEL will weniger Salz, Fett und Zucker
13. BMEL: Hintergrund zur nationalen Reduktionsstrategie

ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER:
14. Life Sciences: Kaffeemaschinen sind Keimschleudern
15. Kommentar: Transparenz ist der Schlüssel zum Kunden
16. Foodwatch: «Schwere Hygienemängel in Großbäckereien»
17. Bayern: Großbäcker regen Programm für alle Bäcker an
18. Bayern: legt Sonderkontrollprogramm für Großbäckereien auf

ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN:
19. Gerstenbrot: Genuss für mehr Gesundheit

PERSONEN + EHRUNGEN:
20. Verleihung der Bundesehrenpreise 2017
21. Meister.Werk.NRW 2017: würdigt 78 Preisträger
22. Österreich: Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren 2017

BOOKMARKS + BOOKS:
23. Global Industry: Grupo Bimbo Promotes Innovative Startups

REZEPTE + IDEEN:
24. Raffiniert: Sommersalat mit dem gewissen Etwas


MARKT + UNTERNEHMEN


01. BackWerk: Management blickt optimistisch in die Zukunft

20170630-BACKWERK

Essen / Ruhr. (30.06. / bws) Die Gesellschafter der BackWerk Management GmbH haben sich bei der Jahreshauptversammlung 2017 in Bonn mit der strategischen Neuausrichtung des urbanen Snack-Anbieters beschäftigt, eine positive Zwischenbilanz gezogen und blicken optimistisch in die zweite Jahreshälfte (Foto: BackWerk).


02. Bäckerei Ölz: Stadt schafft Grundlagen für Erweiterung

Dornbirn / AT. (26.06. / gov) Für eine nötige Erweiterung der Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH am bestehenden Standort hat die Stadt Dornbirn jetzt wichtige Grundlagen geschaffen. Der Betrieb, der auf eigenen Flächen keine Erweiterungsmöglichkeiten gehabt hätte, wird ein direkt angrenzendes Grundstück erwerben können.


03. Niederösterreich: Bäcker Blei ist pleite

Korneuburg / AT. (26.06. / ksv) Über das Vermögen der Bäckerei Cyrill Blei GesmbH im Bezirk Hollabrunn hat das Landesgericht Korneuburg ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Betroffen sind rund 100 Gläubiger, davon insgesamt 43 Dienstnehmer, berichtet der Kreditschutzverband KSV1870 aus Wien.

 


TERMINE + EVENTS


04. Bäko Zentrale Nord: auf dem Weg zu neuen Rekorden

20170628-BAE-NORD

Duisburg / Rellingen. (28.06. / bae) Einen ausführlichen Überblick über das Geschäftsjahr 2016 und einen Ausblick auf die Geschäftsentwicklung 2017 erhielten die rund 100 Teilnehmer der Generalversammlung der Bäko Zentrale Nord eG dieser Tage in Düsseldorf. 2016 erzielten die Genossen das zweitbeste Umsatzergebnis und den bislang höchsten Jahresüberschuss. Die Dividende beträgt elf Prozent. Der Ausblick auf 2017 ist sehr gut, heißt es in der detaillierten Zusammenfassung (Foto: Bäko).


05. DEAW 2017: tagt wieder in Bielefeld

Landau. (28.06. / fit) Zum siebten Mal findet am 18. und 19. November «der etwas anderen Workshop» für Bäcker und Konditoren statt. «In 24 Stunden gibt es ein Maximum an Input und Kommunikation», verspricht der Veranstalter. 20 hochkarätige Dozenten werden in der Handwerkskammer OWL zu Bielefeld erwartet.

 


MANAGEMENT + BETRIEB


06. Läuft Ihr Rechnungswesen noch «zu Fuß» oder digitalisieren Sie schon?

20170630-BUCHHALTUNG

Isernhagen / Hannover. (30.06. / ge) Industrie 4.0, Digitalisierung, Cloud Computing, Big Data, Automatisierung, Business Transformation sind nur einige Begriffe, die den Aufbruch ins digitale Zeitalter ankündigen. Längst hat die Digitalisierung Einzug gehalten in die Backstuben. Doch wie weit ist sie in der Verwaltung, besonders im Rechnungswesen Ihrer Bäckerei? Stichwort: Vorsprung durch Information. In einer Unternehmer-Information von Gehrke econ können Sie in einem Schnelltest den Grad der Digitalisierung des Rechnungswesens in Ihrem Unternehmen ermitteln. Diese und weitergehende Hinweise zum Thema erhalten Sie bei den Steuerberatern der Gehrke econ Gruppe unter Michael.deBeer@Gehrke-econ.de. Gern unterstützen die Fachleute Sie auch bei der Digitalisierung Ihres Rechnungswesens (Foto: pixabay.com).


07. Die neuen Azubis kommen: Sind Sie gerüstet?

Kronau. (30.06. / goe) Auch wenn es manchmal schwerfällt zu glauben: Es gibt sie immer noch, die jungen Menschen oder Quereinsteiger, die wirklich arbeiten und einen Beruf erlernen wollen. Die das, was sie tun, mit Herzblut und Engagement ausführen, die stets dazulernen und über sich hinauswachsen. Selbst wenn der Zündfunke nicht sofort überspringt, sollte man den Glauben daran nicht verlieren.


08. Saarland: NGG meldet Tarifabschluss im Bäckerhandwerk

Saarbrücken. (30.06. / ngg) Die Verhandlungen für die rund 4.000 Beschäftigten im saarländischen Bäckerhandwerk konnten in der ersten Verhandlungsrunde am 27. Juni 2017 zum Abschluss gebracht werden. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwölf Monaten und tritt am 01. Juli 2017 in Kraft. Details.


09. SHB meldet ereignisreiches Geschäftsjahr 2016

Königswinter. (28.06. / shb) Die Mitgliedervertreterversammlung der SHB Allgemeinen Versicherung VVaG fand in diesem Jahr in Bad Rappenau bei Heilbronn statt. In seinem Bericht über das Versicherungsjahr 2016 konnte der Vorstandsvorsitzende Sven Goerigk einen Bestandzuwachs von 4,5 Prozent gegenüber 2015 vermelden. Damit lag der Zuwachs rund zwei Prozent über dem Schnitt der deutschen Sachversicherer.

Anzeige:

GOECOM Software

 


TRENDS + KONZEPTE


10. FoodStarter: bringt Start-Ups und Edeka-Kaufleute zusammen

Hamburg. (30.06. / ez) Start-Up-Szene trifft Traditionsunternehmen. Mit der Plattform FoodStarter macht Edeka die Kooperation mit jungen Lebensmittelgründern für die rund 4.000 selbstständigen Kaufleute jetzt ganz einfach – und folgt damit ganz nebenbei einem weltweiten Trend: In Kontakt kommen mit jungen dynamischen Unternehmen, von denen man lernen kann. Oder sie beizeiten integrieren kann.


11. Salzreduktion: «Minister bringt Kulturgüter in Gefahr»

Berlin. (27.06. / bll) Kritisch und mit großer Sorge betrachtet der Spitzenverband der Lebensmittelwirtschaft, Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL), den vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft vorgelegten Entwurf für eine Reformulierungsstrategie. Die Argumente des BLL sind nicht so leicht von der Hand zu weisen und bereichern die Diskussion um die Reformulierung mit wichtigen Facetten.


12. Gesunde Ernährung: BMEL will weniger Salz, Fett und Zucker

Berlin. (24.06. / bmel) Wer hätte das gedacht?! Irgendwann tauchten die bereits mehrfach erwähnten Eckpunkte der geplanten nationalen Reformulierungsstrategie doch noch auf dem Server des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf, so dass der WebBaecker Sie darüber 1:1 in Kenntnis setzen kann.


13. BMEL: Hintergrund zur nationalen Reduktionsstrategie

Berlin. (24.06. / bmel / eb) In den hier hinterlegten «Hintergrundinformationen zur Reformulierungsstrategie» des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist viel von Gesundheit die Rede. Im Fokus stehen eher die horrenden Kosten im Gesundheitswesen, die uns schlichtweg überrollen täten, steuerten wir nicht dagegen – gemeinsam. Das ist der Trend. Natürlich kann man das ignorieren, würde sich damit ab einem bestimmten Punkt aber vielleicht selbst vom Wettbewerb ausschließen.

 


ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER


14. Life Sciences: Kaffeemaschinen sind Keimschleudern

20170630-HSRW

Kleve. (30.06. / hsrw) Kaffeemaschinen können Keimschleudern sein und die Besiedlung mit Bakterien kann der bei Abflüssen ähneln. Lässt die Sorgfalt bei der Reinigung zu wünschen übrig, wandern die Mikroorganismen in den frisch gebrühten Kaffee. Im Vergleich zu den möglichen Risiken einer schlecht gepflegten Maschine sei die Keimbelastung durch mehrfach verwendbare Kaffeebecher zu vernachlässigen, heißt es in einer Masterarbeit der Hochschule Rhein-Waal (Foto: HSRW).


15. Kommentar: Transparenz ist der Schlüssel zum Kunden

Hamburg. (29.06. / usp) In einem Punkt muss man Foodwatch zustimmen: Vorwürfe, wie sie die Verbraucherschützer «nicht ganz detailgetreu» erheben, könnten umso weniger wiegen, je besser ein Betrieb nachweisen kann, dass ihm da ein absoluter Ausreißer passiert ist. Womit sollte er das besser können als mit einem stichhaltigen Transparenzsystem? Das wünschen sich übrigens auch die gescholtenen Betriebe.


16. Foodwatch: «Schwere Hygienemängel in Großbäckereien»

Berlin. (29.06. / fw) In mehreren großen Bäckereien Bayerns herrschten über Jahre hinweg immer wieder teils ekelerregende Zustände. Das zeigen Kontrollberichte der bayerischen Lebensmittelbehörden, die Foodwatch jetzt in dem Report «Bayerisches Brot» erstmals öffentlich gemacht hat. Dabei geht die Verbraucherschutzorganisation etwas reißerisch vor und gibt nicht alle Fakten detailgetreu wieder.

Anzeige:

Gehrke econ Unternehmensberatung


17. Bayern: Großbäcker regen Programm für alle Bäcker an

Düsseldorf. (28.06. / vdg) «Nicht nachvollziehbar» sind für den Verband Deutscher Großbäckereien (VDG) Pläne der bayerischen Verbraucherschutzministerin, ein Sonderkontrollprogramm nur für Großbäckereien aufzulegen. «Hygiene gilt für alle Betriebe in allen Größenordnungen, nicht nur für Groß-, sondern ausnahmslos für alle Bäckereien», erklärt VDG-Hauptgeschäftsführer Armin Juncker.


18. Bayern: legt Sonderkontrollprogramm für Großbäckereien auf

München. (27.06. / stmuv) Das Bayerische Verbraucherschutzministerium (StMUV) hat ein Sonderkontrollprogramm für Großbäckereien in Bayern aufgenommen. Damit soll der nahtlose Übergang dieser Betriebe in die Zuständigkeit der neuen Lebensmittel-Kontrollbehörde sichergestellt werden. Nach Angaben des Bayerischen Rundfunks initiierte das StMUV das Programm, als es Wind vom Foodwatch-Report bekam.

 


ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN


19. Gerstenbrot: Genuss für mehr Gesundheit

Rinteln. (28.06. / ibl) Im Schnitt rund 46 Kilogramm Brot kaufte ein bundesdeutscher Haushalt 2016 nach Angaben der GfK. Mit der zunehmenden Wertschätzung gesundheitsfördernder Lebensmittel bieten Bäckereien jetzt vermehrt Gerstenbrote und -brötchen an. Hergestellt mit spezieller Beta-Glucan-Gerste, liefern sie wertvolle Ballaststoffe und fördern die Gesundheit, schreibt die Initiative BetaLeben.

 


PERSONEN + EHRUNGEN


20. Verleihung der Bundesehrenpreise 2017

20170628-DLG-BEP-BAECKER

Frankfurt. (28.06. / dlg) Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat in Berlin die besten Unternehmen der deutschen Back- und Fleischwarenbranche sowie der Milchwirtschaft mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet (Foto: DLG).


21. Meister.Werk.NRW 2017: würdigt 78 Preisträger

Düsseldorf. (28.06. / lanuv) Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel hat 78 Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brauhandwerksbetriebe mit dem Ehrenpreis Meister.Werk.NRW des Bundeslands ausgezeichnet. Die Preisträger werden für ihre besonderen Leistungen im Lebensmittelhandwerk geehrt.


22. Österreich: Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren 2017

Wien / AT. (26.06. / wko) Der Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren fand dieses Jahr in Villach statt. 17 Konditorinnen aus allen Bundesländern Österreichs kreierten Kunstwerke aus Schokolade, Zucker und Marzipan. Die ausschließlich weiblichen Teilnehmer behielten trotz Ablenkungen eines Shopping Centers und regem Interesse der Besucher einen kühlen Kopf und zauberten großartige Kreationen.

 


BOOKMARKS + BOOKS


23. Global Industry: Grupo Bimbo Promotes Innovative Startups

Hamburg. (bm) Grupo Bimbo presents Bimbo Ventures, an area especially dedicated to finding and driving high potential projects. Bimbo Ventures, in alliance with BlueBox Ventures created the ELEVA Food Technology Accelerator by Bimbo, an ecosystem offering startups the necessary elements to develop their projects. Other topics:

 


REZEPTE + IDEEN


24. Raffiniert: Sommersalat mit dem gewissen Etwas

20170629-UFOP-SOMMERSALAT

Berlin. (30.06. / ufop) Mit einem raffinierten «Sommersalat» hat die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) in dieser Woche wieder einmal an Ihr bestes Brot gedacht. Melone, Avocado, Rapsöl-Vinaigrette und Tomaten-Safran Dip machen daraus eine erfrischende Kombination, gerade richtig für das derzeit vorherrschende Wetter. Die Zubereitung sollte flott von der Hand gehen (Foto: ufop).

Anzeige:

KMZ Kassensystem