Montag, 15. August 2022

Vorarlberg: Kloser’s Bäckerei in finanzieller Schieflage

Bregenz / AT. (ksv) Über Kloser’s Bäckerei GmbH im Bundesland Vorarlberg hat das Landesgericht Feldkirch ein Insolvenzverfahren eröffnet, berichtet der Kreditschutzverband KSV1870 aus Wien. Bäckerei-Geschäftsführer ist Thomas Kloser aus Bregenz. Vorläufiger Masseverwalter ist RA Magister Christian Steurer aus Bregenz. Die Schulden beziffert der KSV auf 2,1 Millionen Euro. Zur Insolvenzursache hebt Thomas Kloser hervor: «Coronabedingt wurde ein Lockdown-Umsatzersatz sowie ein Verlustersatz beantragt. Diese beiden Unterstützungsmaßnahmen wurden bis heute nicht ausbezahlt. Da die vorhandene Liquidität nunmehr aufgebraucht ist, musste der Antrag auf Konkurseröffnung eingebracht werden.» Ob und in welcher Form die Bäckerei fortgeführt und/oder saniert werden kann, wird in Abstimmung mit dem bestellten Masseverwalter zu entscheiden sein, schließt der KSV seine Meldung.

Gegründet 1836 von Michael Räfye, dem Ururgroßvater Thomas Klosers, zählte der Betrieb im Kalenderjahr 2020 rund 110 Mitarbeitende und exakt 18 Filialen. Ein Blick auf die Homepage offenbart im Vertriebsgebiet Bregenz, Lauterach, Kennelbach, Langen und Dornbirn ein Unternehmen mit spannender Firmengeschichte und (eigentlich) interessanten Perspektiven. Aktuell 89 Mitarbeitende, die nunmehr 17 Filialen bewirtschaften, zeugen vom Willen, sich offensiv der Situation zu stellen und mit ihr klarzukommen. Bleibt abzuwarten, ob und wie das gelingt.