Donnerstag, 2. Februar 2023

Vollbrand vernichtet Bäckerei im Bezirk Liezen

Schladming / AT. (fs / bfvl) Bei einer Großbäckerei in Oberhaus kam es am Montagabend zu einem Großbrand, der die komplette Produktionshalle und das Bürogebäude vernichtete, berichtet die Feuerwehr Schladming. Für Ortsunkundige: Mit «Oberhaus» meint die Feuerwehr den Ort Haus/Ennstal im Bezirk Liezen in der Steiermark (Österreich). Mit «Großbäckerei» meint sie einen Bäckerei-Konditorei-Café-Betrieb in Familienhand, der erfolgreich mehrere Filialen betreibt und wahrscheinlich auch im Großkundengeschäft nicht untätig ist.

Der Großbrand war verheerend. Nach Eingang des Notrufs um 22:23 Uhr wurde Abschnittsalarm ausgelöst, somit waren rund 180 Mann der elf Feuerwehren des Abschnittes Schladming im Einsatz. Die Brandbekämpfung erfolgte großteils mit schwerem Atemschutz, wodurch ein Pendelverkehr zur Füllstation im Rüsthaus Schladming notwendig war. Sechs Zubringleitungen, davon drei aus der rund 400 Meter entfernten Enns, versorgten die Tanklöschfahrzeuge mit Löschwasser, berichtet ergänzend der Bereichsfeuerwehrverband Liezen (BFVL), der das Unglück sofort als «Vollbrand» einstufte.

Um zu den Brandherden vorzudringen, wurde die Feuerwehr von einem Löffelbagger und einem Kran mit Greifarm unterstützt. Die Wände der Produktionshalle wurden eingerissen, um Löschmaßnahmen effektiver vornehmen zu können. Die Löscharbeiten konzentrierten sich vorwiegend auf das in massiver Bauweise errichtete Bürogebäude, und wenigstens dieses noch (teilweise) zu retten. Erst nach mehreren Stunden war der Brand unter Kontrolle, schreibt der BFVL. Insgesamt dauerten die Löscharbeiten gut zwölf Stunden, schließt die Feuerwehr Schladming ihren Bericht, dem sie beeindruckende Fotos beigefügt hat.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Akteure vermuten einen technischen Defekt an einem aufgeheizten Backofen. Sachverständige ermitteln Ursache und Schadenshöhe.

WebBaecker.Net
Nach oben