Sonntag, 29. November 2020
20201105-TEGUT-TEO

Tegut Teo: Deutschlands erster kassenloser 24:7 Nachbarschaftsladen

Fulda. (tgg / eb) Die Techniken und Technologien sind längst bekannt, die es Verbrauchern ermöglichen, Einkäufe unabhängig von der Uhrzeit zu erledigen – ohne dass sie auf einen leibhaftigen Verkäufer angewiesen wären. Vereinzelte Pilotprojekte aus vereinzelten Branchen künden zwar noch nicht vom durchschlagenden Erfolg. Doch wir können sicher sein: Hinter bundesdeutschen Kulissen, in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten werden die hierzulande marktführenden Lebensmittel- Einzelhändler genau beobachten und testen, wie sie ihre Geschäftsmodelle anpassen können und langfristig vielleicht auch müssen. Von einer Handels- und Dienstleistungskultur wie in anderen Regionen der Welt ist Deutschland aus verschiedenen Gründen zwar noch weit entfernt. Doch dem gegenüber stehen legitime Verbraucherinteressen, die sich nicht länger gängeln lassen und den gleichen Komfort nutzen wollen, wie er rund um den Globus als selbstverständlich gilt: Sie wollen Einkäufe unabhängig von der Uhrzeit erledigen und dafür keine Marathonstrecken zurücklegen müssen. Punkt.

Genau hier setzt Tegut Teo an («tegut… teo»). Die Tegut Gruppe, ein Unternehmen der Genossenschaft Migros Zürich und Pionier für Bio-Produkte, hat sich mit «Tegut Teo» ein Format ausgedacht, das sich als digitaler und nachhaltiger Kleinstladen positioniert, in dem 950 Produkte für den täglichen Bedarf erhältlich sind. Damit ergänzt Tegut Teo das bestehende Tegut Filialnetz. Tegut Teo setzt dabei auf eine Vorort- Versorgung: Der Kleinstladen mit einer Verkaufsfläche von 50 Quadratmetern verbindet die Vorzüge eines modernen Nahversorgers («um die Ecke», nah, Produkte des täglichen Bedarfs) mit den Lebensgewohnheiten der Menschen und der Technik des 21. Jahrhunderts (schnell, einfach und innovativ). Darüber hinaus erlauben digitale Verkaufstechnologien Öffnungszeiten rund um die Uhr. Das Konzept ermöglicht somit Einkaufen ohne Planung, Anfahrtswege, Zeitverlust und ist damit die stationäre Antwort auf Onlineshopping: Das, was ich brauche. Da, wo ich es brauche. Dann, wann ich es brauche. Ohne, dass irgendwelche Ladenöffungszeiten übertreten würden.

Einkaufen vor der Arbeit, auf Arbeits-, Schul- und Freizeitwegen

Die Idee zu diesem neuen Ladenkonzept entwickelte eine Projektgruppe um Sören Gatzweiler bei Tegut in Fulda: «Wir reagieren mit diesen völlig neuen Shops auf die veränderten Konsum-, Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Menschen und deren Bedürfnisse. Sie müssen ihre Einkäufe nicht mehr bis ins Detail aufwändig planen und überlegen, wann fahre ich zum Supermarkt – vor der Arbeit oder danach? Durch die Standorte von Tegut Teo sind die Menschen wesentlich flexibler und können ihren Einkauf in Zwischenräume ihres Tagesablaufs legen, zum Beispiel auf Arbeits-, Schul- und Freizeitwegen. Und das quasi rund um die Uhr.»

Vor-Ort-Versorgung auf gerade einmal 50 Quadratmeter

So harmonisch sich Tegut Teo dem flexiblen Leben der Menschen anpasst – so passend sind auch die Standorte gewählt, an denen er in den kommenden Monaten und Jahren nach und nach entstehen soll. Denn die neuen Shops werden genau in den Regionen und städtischen Zwischenräumen installiert, bei denen man sozusagen «im Vorbeigehen» einkaufen kann. Mit ihrer kompakten Größe von gerade einmal 50 Quadratmetern passen die Tegut Teo-Läden nämlich optimal dorthin, wo der klassische Supermarkt zu groß ist: In Neubaugebiete, vor öffentliche Einrichtungen, wie Kliniken und Universitäten, an Verkehrsknotenpunkten, auf Firmengeländen, und, und. Außerdem fügt er sich mit seinem Laden-Design perfekt in die Umgebung ein. Mit Tegut Teo kommt Tegut wieder zu den Menschen, stellt deren Bedürfnisse in den Fokus und bietet nachhaltige Lösungen für eine standortspezifische Vor-Ort-Versorgung rund um die Uhr an, heißt es aus Fulda.

Erster Pilotmarkt in Fulda jetzt offiziell eröffnet

Das Tegut Teo-Konzept und seine innovative Technik wurden in den letzten Monaten auf dem Tegut Firmengelände in Fulda zunächst von den Mitarbeitenden ausgiebig getestet. Bis 2021 soll es im gesamten Tegut Wirtschaftsgebiet insgesamt bis zu zehn Tegut Teo Läden geben. Der erste Tegut Teo hat in dieser Woche an Fuldas Lindenstaße eröffnet (Foto: Tegut).