Dienstag, 29. November 2022
20220611-TEGUT

Tegut: Logistikneubau in Michelsrombach feiert Richtfest

Fulda. (tgg) Gerade einmal etwas mehr als neun Monate sind vergangen, seitdem auf der Großbaustelle im Logistikpark «Hessisches Kegelspiel» der Grundstein des neuen Logistikzentrums gelegt wurde. Jetzt konnte die Bauherrenschaft von der Tegut Gruppe, ein Unternehmen der Genossenschaft Migros Zürich gemeinsam mit Vertretern der ausführenden Baufirmen das traditionelle Richtfest feiern. Das heißt: Der Rohbau steht zu großen Teilen, die Dachflächen sind großflächig fertiggestellt.

«Bislang konnte man von Weitem jeden Tag sehen, wie der Bau wächst: Erdmassen wurden bewegt, Stützwände betoniert, Betonfertigteile errichtet. Jetzt kann man zusätzlich auch den Richtkranz sehen. Das ist ein gutes Zeichen, denn das heißt, dass das Bauvorhaben gut vorangekommen ist», sagt Tegut Geschäftsführer Thomas Gutberlet in seiner Ansprache an die anwesenden Gäste. Auch hat er noch einmal betont, «dass wir uns für die Zukunft aufstellen wollen und mit diesem Neubau die notwendige Infrastruktur und zusätzliche Kapazitäten zur Absicherung des Unternehmenswachstums schaffen wollen.» Beide Ziele seien immer deutlicher zu erkennen, je weiter das Bauvorhaben voranschreitet.

Doch nicht nur der Baufortschritt ist beeindruckend, auch die Zahlen hinter dem Mega-Projekt machen deutlich, welche Relevanz dieser Neubau für den Bio-Pionier hat: Über 800 Mitarbeitende werden nach Fertigstellung im neuen Logistikzentrum die Bewirtschaftung und Auslieferung von etwa 17.000 unterschiedlichen Artikeln auf einer Gebäudefläche von über 90.000 Quadratmetern organisieren. Automatisierungstechnik wird die zukünftigen Prozesse zusätzlich unterstützen: Der Neubau bekommt ein automatisches Hochregallager mit rund 38.000 Palettenstellplätzen und ein Behälterlager mit zirka 85.000 Behälterstellplätzen. Insgesamt investiert Tegut einen Betrag im unteren dreistelligen Millionenbereich.

Auch Johann Bögl, Gesellschafter bei der Firmengruppe Max Bögl, welche für die Erstellung des schlüsselfertigen Hochbaus inklusive TGA beauftragt ist, zeigte sich im Rahmen des Richtfestes zufrieden mit dem Baufortschritt: «Wir sind trotz aller Widrigkeiten, zum Beispiel in Bezug auf die Verfügbarkeit von Baumaterialien, voll im Zeitplan und sind gut vorangekommen. Das Richtfest ist demnach ein wichtiger Meilenstein, den wir jetzt erreicht haben und mit Stolz feiern dürfen. Es liegen aber noch viele Aufgaben vor uns, die wir bis zur finalen Fertigstellung des Großprojektes bewältigen müssen.»

In den nächsten Monaten liegt der Fokus der Firmengruppe Max Bögl auf den Ausbauarbeiten und den Installationen der Gebäudetechnik in und um das Gebäude. Die Stahlbauten des Hochregallagers und die fördertechnischen Einbauten, die durch den Anlagenhersteller SSI Schäfer errichtet werden, ergänzen den Gebäudekomplex. Die Beton- und Asphaltflächen sowie die Parkfläche und Außenanlagen werden bis ins Frühjahr 2023 durch die Firma Bickhardt Bau erstellt. Die finale Nutzung des neuen Logistikzentrums ist für 2023 angedacht (Foto: Tegut).

WebBaecker.Net
Nach oben