Mittwoch, 24. Juli 2024

Teamcup der Systemgastronomie 2023 erfolgreich beendet

München. (bds) Zum 13. Mal fand der Teamcup der Systemgastronomie statt. 100 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland wetteiferten vor wenigen Tagen an der Beruflichen Schule Elmshorn bei Hamburg um den Sieg beim größten Branchenwettbewerb. Mit Leidenschaft und Elan meisterten die jungen Systemgastronomen gemeinsam in Teams die komplexen Aufgaben.

Gemeinsam kreativ für «What a Schnitzel»

Nach der Begrüßung von Schulleiter Erik Sachse und der stellvertretenden Kreispräsidentin Elke Schreiber startete die Meisterschaft. Und dabei drehte sich fast alles um das Schnitzel – galt es doch im eigenen fiktiven Unternehmen «What a Schnitzel» ein Konzept für die Mittagsverpflegung mit dem Schwerpunkt Schnitzel aller Art zu erstellen. Eine der Aufgaben: Aus einem vorliegenden Warenkorb ein Aktionsprodukt zu entwickeln und dieses als To-go Produkt zu präsentieren. Ein Produktname musste gefunden, die Rezeptur inklusive Arbeitsablaufplan erstellt sowie Sticker für die Verpackung in ökologischem Graspapier gestaltet werden. In den einzelnen Teamräumen rauchten die Köpfe und es wurde heftig diskutiert.

Zusammenarbeit, Sorgfalt und Kreativität waren gleichermaßen gefragt, Entscheidungen mussten getroffen werden. Aber waren diese richtig? Wie viel sind eigentlich fünf Gramm Pfeffer? Reicht eine halbe Paprika für die Soße? Nehme ich lieber noch etwas mehr Champignons? Zwei, vier oder gar sechs Eier für die Panade? Bei der Warenausgabe ging es heiß her und manch einer merkte, dass das Gefühl für Mengenangaben ganz schön auf den Prüfstand gestellt wurde.

Richtig spannend wurde es dann in der Küche. Der Zeitdruck war nicht ohne – eben wie in der Realität. Unter den kritischen Augen der Jury werkelten die Auszubildenden – sie schnippelten Gemüse und putzten Salat, panierten die Schnitzel und rührten die Soße. Die Jurymitglieder sahen und bewerteten alles – vom Einhalten der nötigen Hygiene und dem fachgerechten Umgang mit den Lebensmitteln bis hin zur sinnvollen Arbeitsteilung im Team. Anschließend bewerteten Jurymitglieder im Verkostungsraum Etikett, Verpackung und Endprodukt. Ist die Verpackung ansprechend? Lässt sich das Produkt gut handhaben und ist es geschmacklich verkaufsfähig? Das sind nur einige der Kriterien, die bewertet wurden.

Herzlichen Glückwunsch

Die glücklichen Gewinner-Teams konnten sich über attraktive Preise freuen. Nicole Campe, Referentin für Aus- und Weiterbildung beim BdS, freut sich über den Erfolg der Veranstaltung: «Die jungen Leute haben während der Pandemie besonders viele Einschränkungen in Kauf nehmen müssen. Ich bin froh, dass der Wettbewerb nun wieder vor Ort stattfinden konnte.»
 
Die Preisträger im Überblick:

Platz 1:

  • David Wolf – McDonalds Deutschland, Merklingen
  • Eric Richter – Nordsee Holding, Chemnitz
  • Marina-Jasmin Rath – Nordsee Holding, Leipzig
  • Felix Scheurich – FC Foodclub, Wertheim

Platz 2:

  • Lisa Marie Werner – AmRest Coffee Deutschland, Rostock
  • Liam Jentzsch – Gluth Systemgastronomie, Gründau
  • Marcel Sandhu – AmRest Coffee Deutschland, Bremen
  • Eric Keller – Stadtbäckerei – Der Hanse Bäcker, Rostock

Platz 3:

  • Luisa Wecker – Junge – Die Bäckerei, Lübeck
  • Jessica Hubert – Systemgastronom Kurt Neubaumer, Lübeck
  • Maike Kopka – Junge – Die Bäckerei, Lübeck
  • Lea Mansson – BlockHouse Restaurantbetriebe, Lübeck

Anspruchsvolle Theoriefragen

Nach dem Praxisteil, bei dem die Auszubildenden unter anderem auch einen Handzettel für den Bestellprozess entwerfen mussten, folgte der Theorieteil mit etwa 50 Fragen. Der Test, bei dem etwa Wurzelknollen erkannt, der Deckungsbeitrag berechnet oder Milchprodukte nach dem Fettgehalt sortiert werden mussten, forderte die Auszubildenden sichtlich.

Siegerehrung und Party direkt an der Elbe

Die große Belohnung für die Anstrengung folgte dann aber am Abend in Hamburg. In toller Location direkt am Elbufer mit herrlichem Blick auf die Skyline des Hamburger Hafens fand die Siegerehrung durch BdS-Vizepräsident Alexander van Bömmel und Claudia Letzner von der Beruflichen Schule Elmshorn statt, die sich beide über die hervorragenden Leistungen der Teilnehmenden sehr freuten (Foto: BdS).