Freitag, 3. Dezember 2021
20211108-BDS-BAP-01

Systemgastronomie: BdS würdigt erste Bachelor of Arts

München. (bds) Anfang Oktober 2021 verabschiedete die Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Plauen 25 Absolventinnen und Absolventen aus dem Studiengang Handel und Internationales Management. Sie alle haben den Abschluss «Bachelor of Arts» erreicht und starten nun in ihre berufliche Zukunft. Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung im Plauener Theater erhielten die Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlusszeugnisse.

Erstmalig wurden acht Studierende mit Abschlusszeugnissen und Bachelor-Urkunden mit dem akademischen Titel «Bachelor of Arts» in der Studienrichtung «Systemgastronomie-Management» verabschiedet. Diese Studienrichtung wurde 2018 neu ins Leben gerufen. Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Systemgastronomie (BdS), würdigte in ihrer Rede die großartige Leistung aller Absolventen und Absolventinnen in diesen herausfordernden Zeiten, übermittelte herzliche Glückwünsche und ermutigte sie, sich weiterzuentwickeln und aktiv in die Branche einzubringen.

«Der BdS freut sich sehr über das Studium «Systemgastronomie-Management» an der Berufsakademie Sachsen. Damit können junge Menschen entsprechend gut und gezielt ausgebildet werden, so dass sie dank dieser fundierten Kenntnisse den Herausforderungen als Führungskraft, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und auch als Unternehmerinnen und Unternehmer in der Systemgastronomie umfangreich gerecht werden können. Ihnen stehen nun alle Türen offen,» sagte Belegante in Plauen.

Doch nicht nur für alle Absolventinnen und Absolventen war die Abschlussfeier ein besonderer Tag. Auch für den BdS ebenso wie für die Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Plauen war dies ein Grund zur Freude. «Wir, der Bundesverband der Systemgastronomie, waren von Anfang an an der Seite der Staatlichen Studienakademie Plauen und haben uns sehr gerne in die Konzeption des neuen Studiengangs «Systemgastronomie-Management» eingebracht. Wir waren gemeinsam Visionäre, haben an den Erfolg des neuen Studiengangs geglaubt und können heute ebenso stolz auf das Ergebnis blicken», freut sich die BdS-Hauptgeschäftsführerin.

Auszeichnungen für den besten Abschluss und die beste Bachelorarbeit

Darüber hinaus vergab der BdS in Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister der Stadt Plauen, Steffen Zenner, und der Studiengangleitung Handel und Internationales Management, Prof. Dr. Juliane Kellner-Fuchs, zwei Auszeichnungen dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 500 Euro an zwei Absolventen der Studienrichtung «Systemgastronomie-Management». «Der Bundesverband der Systemgastronomie hat sich dazu entschieden, jeweils einen Preis für den besten Studienabschluss und die beste Abschlussarbeit auszuloben. Wir wollen damit unsere Wertschätzung für die akademische Leistung ausdrücken und die Bedeutung betonen, die Ausbildung für uns als Verband aber auch für die Branche insgesamt einnimmt,» sagt Belegante.

Bester Abschluss im Fachbereich Systemgastronomie-Management

Janina Zeilhofer von der Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH wurde für den besten Abschluss in der Studienrichtung «Systemgastronomie-Management» ausgezeichnet. Die Jury würdigte damit ihre sehr guten Leistungen sowie ihr persönliches Engagement während des gesamten Studiums für die neue Studienrichtung. Zeilhofer hat das Studium mit der besten Gesamtnote abgeschlossen. Hinter dieser Note stecken Fleiß, Wissbegier, Durchhaltevermögen und schlicht und einfach eine sehr gute Leistung.

20211108-BDS-BAP-02

Auszeichnung für herausragende Bachelorarbeit

Zudem wurde Alexander Stosiek von der Burger King Deutschland GmbH für seine herausragende Bachelorarbeit ausgezeichnet. Er befasste sich mit dem Thema «Trendsetting Vegetarismus in der Systemgastronomie – Strategische Nutzung von Marktwachstumspotenzialen am Beispiel der Burger King Deutschland GmbH». Stosiek hat in seiner Abschlussarbeit eine umfangreiche empirische Untersuchung durchgeführt und praxisorientierte Handlungsempfehlungen abgeleitet. Er hat sich fundiert mit dem Trend Vegetarismus und diversen Formen von vegetarischen Ernährungsweisen auseinandergesetzt. Der Lebensstil und das Essverhalten der Menschen sind prägend für das Speisenangebot in der Systemgastronomie. Seine beschriebene Weiterentwicklung von pflanzenbasierten Burgern und Produkten sowie vegetarisches Marken-Branding werden die Branche zukünftig noch stärker beschäftigen. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante ist überzeugt, dass auch der Verband von den Erkenntnissen profitieren kann.

20211108-BDS-BAP-03

Studiengangleiterin Prof. Dr. Juliane Kellner-Fuchs: «Der erste Abschlussjahrgang ist etwas ganz Besonderes. Die Verknüpfung zwischen Theorie- und Praxisphasen ist anspruchsvoll und die beiden Preisträger haben diesen Spagat mit Bravour gemeistert. Nicht nur ihre fachlichen Leistungen sind beachtenswert, sondern auch ihr persönliches Engagement zur Steigerung der Bekanntheit des dualen Studiums in Plauen hat mich sehr beeindruckt. Alles Gute für Ihren nächsten Karriereschritt.»

Alles in allem wurde die Matrikelfeier zu einem besonderen Erlebnis, welches nicht nur der Verabschiedung aller Absolventinnen und Absolventen einen glanzvollen Rahmen gab, sondern ihnen sicherlich ihr Leben lang im Gedächtnis bleiben wird (Fotos: BdS).