Mittwoch, 28. September 2022

Südback 2022: meldet neuen Themenschwerpunkt Speiseeis

Stuttgart. (mstgt) Vom 22. bis 25. Oktober 2022 heißt die Messe Stuttgart die Fachleute aus Bäckerei und Konditorei wieder zur Südback willkommen. BäckerInnen und KonditorInnen sowie Eisdielen- und Café-BesitzerInnen finden auf der Fachmesse alle Zutaten für ihren Geschäftserfolg: In insgesamt fünf Messehallen präsentieren die ausstellenden Unternehmen modernste Arbeits- und Betriebstechnik, sie stellen neue Rohstoffe und Handelswaren vor, informieren zu verkaufsfördernden Maßnahmen sowie Dienstleistungen und führen Equipment, Geschäftseinrichtung und -ausstattung der nächsten Generation vor. Im Herbst haben die Besucher und Besucherinnen der Südback außerdem die einmalige Gelegenheit, alles über die handwerkliche Herstellung und Präsentation von Speiseeis als rentables Zusatzgeschäft zu erfahren. Die Messe erweitert ihr Angebot um den neuen Eisbereich powered by Gelatissimo, in dem sowohl die Rohstoffe für die Speiseeisherstellung als auch die benötigte Technik wie Eismaschinen und Kühltheken vorgestellt werden.

Eisprofis treten zum Grand Prix Gelatissimo an

Besonders spannend gestaltet sich der Eisbereich auf der Südback dank vielseitiger Live-Shows und Tastings sowie dem mitreißenden Eiswettbewerb Grand Prix Gelatissimo. «Mehrere hundert Eisprofis aus ganz Europa und sogar aus den Vereinigten Staaten melden sich mittlerweile zum Grand Prix Gelatissimo an», weiß Marco Levati, Inhaber von Levati Editori S.r.l., der den Wettbewerb seit 2016 ausrichtet. Die begabtesten Eisprofis unter den Gelatieri und EiskonditorInnen treten dabei gegeneinander an. Mit dem besten Eis in den Geschmacksrichtungen Pistazie, Joghurt und Erdbeere gilt es, die Jury an den ersten drei Wettbewerbstagen zu überzeugen. Die jeweiligen TagessiegerInnen gewinnen einen von drei Vespa-Rollern und qualifizieren sich für die Endrunde. Im Finale am dritten Messetag, im Anschluss an den Erdbeereis-Wettbewerb, müssen die drei Besten ihr Können in der Herstellung von Kokossorbet unter Beweis stellen. Wer die Fachjury mit Geschmack, Optik und Konsistenz begeistern kann, erhält den begehrten Pokal, die «Coppa Gelatissimo».

Jeweils die fünf qualifiziertesten Eisprofis aus den Wettbewerben Pistazie, Joghurt und Erdbeere haben beim Zusatzwettbewerb «Intercoppa» am vierten Messetag die Chance, einen nagelneuen Fiat 500 zu gewinnen. Dafür treten sie gegen die jeweils 15 besten TeilnehmerInnen aus den Eiswettbewerben der Vorjahre 2016, 2018 und 2020 an und sind aufgefordert, ein herausragendes Variegato-Amarena-Eis zu kreieren. «Die Teilnahme am Grand Prix Gelatissimo lohnt sich absolut!», sagt Danilo Sebastianelli, der 2020 den Haselnuss-Eiswettbewerb für sich entschied. «Einerseits weiß man dadurch, wo man selbst steht und was die anderen können. Andererseits ist es toll, so viele Kollegen während der Messetage zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und voneinander zu lernen.» Alle Informationen zum Eiswettbewerb finden sich auf der Website www.suedback.de/grandprix. Hierüber können sich interessierte Eisprofis auch zum Grand Prix Gelatissimo anmelden.

In den Pausen zwischen den Wettbewerbsrunden laden die besten Eismeister Europas zu spannenden Seminaren und technischen Vorführungen ein. Die Live-Shows finden auf der Bühne des Grand Prix Gelatissimo statt und werden ebenfalls vom Levati Editori S.r.l., Herausgeber des Magazins Gelato International, organisiert.

WebBaecker.Net
Nach oben