Samstag, 4. Februar 2023
20171005-SUBWAY

Subway Deutschland: 2018 war ein gutes Jahr

Köln. (swd) Rund 690 Standorte zählt die Restaurantkette Subway Deutschland aktuell. 48 Restaurants habe man 2018 den neuen «Fresh Forward» Look verpasst, weitere 50 sollen in diesem Jahr folgen. Das geht aus einer Medienmitteilung aus Köln hervor. Mit 33 Neueröffnungen, 38 verkauften Franchiselizenzen und 24 neuen Franchisepartnern hält die Kette demnach das Tempo des Vorjahrs. «Wir blicken damit auf eine aussichtsreiche Restaurantentwicklung, sodass wir für 2019 rund 45 Neueröffnungen planen», sagt Country Director Hans Fux. Nach Unternehmensangaben war 2018 das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Geschichte von Subway Deutschland.

Strategische Kooperationen gehen auf

Seit 2017 setzt Subway Deutschland auf Synergieeffekte durch strategische Kooperationen. In Zusammenarbeit mit der Tankstellenkette Shell gibt es aktuell drei Standorte. Weitere seien in der Pipeline, so dass bis zum Jahresende mit insgesamt zehn aktiven Standorten zu rechnen sei. Auch die Kooperation mit der Online-Bestellplattform Delivery Hero komme gut an. Aktuell beteiligen sich demnach 52 Restaurants am Lieferservice und dem damit einhergehenden Umsatzwachstum. Ein Ausbau der Kooperation ist geplant.

«Signature Wraps» kommen nach Deutschland

Als «Signature Wraps» kommen die im Heimatmarkt USA erprobten Wickel jetzt auch nach Deutschland. Drei Varianten machten derzeit den Anfang. «Signature Salate» sollen im Sommer folgen, sagt Lothar Keppler, Marketing Director Deutschland.

Die Subway Vermietungs- und Servicegesellschaft mbH – Subway Deutschland – zählt nach eigenen Angaben 360 Franchisenehmer mit insgesamt 7’000 Mitarbeitenden. Vertretungsberechtigte Geschäftsführer sind John Devine und Matt Whelan (Foto: Subway Deutschland).

WebBaecker.Net
Nach oben