Sonntag, 19. September 2021

Spatenstich: TK-Pizzabäcker baut zweite Produktion in Artern

Geretsried. (ff) Die Franco Fresco GmbH + Co. KG, die unter der Marke «Gustavo-Gusto» Premium-Tiefkühlpizzas herstellt, expandiert und wird einen neuen Produktionsstandort in Artern eröffnen. Dort haben die TK-Pizzabäcker ein Werk der Aryzta Bakeries Deutschland GmbH übernommen. «Mit dem neuen Standort können wir unsere Expansionsstrategie in den nächsten Jahren erfolgreich umsetzen. Wir haben uns viel vorgenommen», sagt Christoph Schramm, Geschäftsführer und Gründer von Franco Fresco. «Die Nachfrage nach unseren Tiefkühlpizzas ist enorm», sagte Schramm in einem Bericht von Januar 2021.

Ende Juni erfolgte nun in Thüringen der symbolische erste Spatenstich. Wie willkommen die Ansiedlung im Kyffhäuserkreis ist, deutet das Foto weiter unten an. Darauf zu sehen sind (von links): Christoph Schramm, Gründer und Geschäftsführer von Franco Fresco, Antje Hochwind-Schneider, amtierende Landrätin des Kyffhäuserkreises, Arterns Bürgermeister Torsten Blümel sowie Johann Braun, Vorstand des Bauunternehmens Max Bögl aus der Oberpfalz.

«Wir freuen uns sehr, dass es mit dem heutigen Spatenstich in Artern nun offiziell mit dem Bau unseres zweiten Produktionsstandorts losgeht. Mit Artern werden wir in den nächsten Jahren unsere Expansionsstrategie erfolgreich umsetzen können», sagt Christoph Schramm zum Baubeginn. «Die Nachfrage nach unseren Tiefkühlpizzas ist nach wie vor enorm. Wir haben uns am Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr gut etabliert. Und Lebensmittelgeschäfte in weiteren Ländern zeigen bereits großes Interesse an unseren Premium-Tiefkühlpizzas.»

«Mit dem modernen, energieeffizienten und digitalisierten Werk schaffen wir auch neue Arbeitsplätze in der Region und sichern damit eine zukunftsfähige Infrastruktur in Artern», ergänzt Schramm. Rund 60 Arbeitsplätze wird das zukünftige Gustavo-Gusto-Werk haben. Die Stellenausschreibungen dazu werden voraussichtlich im Herbst erfolgen. Gebaut werden auf dem Gelände des ehemaligen Backwarenherstellers Aryzta neue Produktions- und Lagerhallen, wobei auch bereits bestehende Infrastrukturen genutzt und erweitert werden. Die ersten Tiefkühlpizzas sollen dann im zweiten Quartal des nächsten Jahres in Artern hergestellt werden.

Torsten Blümel, Bürgermeister von Artern sagt zum Baubeginn: «Als wir die Nachricht von der Absicht der Nachnutzung der Produktionsgebäude durch die Franco Fresco GmbH erhielten, fiel uns in Artern ein Stein vom Herzen. Innerhalb kürzester Zeit kamen wir in den wichtigsten Fragen überein und konnten sehen, dass es ernst gemeint war mit einem schnellen Produktionsstart in Artern. Wir freuen uns darauf, dass Gustavo Gusto und Artern künftig in einem Atemzug genannt werden.»

20210626-FRANCO-FRESCO

Bäume zur Kompensation gepflanzt

Wie wichtig Franco Fresco das Thema nachhaltige Produktion und Energieeffizienz ist, symbolisiert auch eine Baumpflanzaktion auf dem Baugelände in Artern. Dort wurden im Rahmen des Spatenstichs bereits drei Hainbuchen, stellvertretend für das Engagement von Franco Fresco im Klimaschutz, gepflanzt. «Wir sind das erste CO2-neutrale Pizzaproduktionsunternehmen in Deutschland. Unser Ziel ist es, alles so nachhaltig wie möglich zu gestalten und – zum Beispiel mithilfe von einer Photovoltaikanlage und eines Energielastmanagements – das Maximum in Sachen Energieeffizienz zu erreichen», betont Christoph Schramm. Seit 2020 lässt das Unternehmen zusammen mit Verein «Projekte für arme Menschen» jährlich rund 90.000 Bäume in Brasilien (http://www.brasiiil.org) pflanzen.

Klimaneutrale Tiefkühlpizza

Franco Fresco ist seit Mai 2019 zertifiziert und trägt als erster Tiefkühlpizza- Hersteller in Deutschland die Siegel «Klimaneutrales Unternehmen» und «Klimaneutrales Produkt». Schon jetzt wurden insgesamt 500 Tonnen CO2 kompensiert.

Vom Start-up zum Erfolgsunternehmen

Franco Fresco hat 2016 die Produktion von Premium-Tiefkühlpizzas für den Lebensmittel- Einzelhandel begonnen und beschäftigt derzeit bundesweit gut 350 Mitarbeitende. Der bisherige zentrale Standort von Franco Fresco in Geretsried (Bayern) bleibt als Verwaltungssitz und Produktionsstätte weiterhin bestehen. Allerdings platzt dieser aufgrund der hohen Nachfrage aus allen Nähten und kommt regelmäßig an die Kapazitätsgrenzen. Das wird sich ändern, sobald das Werk Artern seinen Betrieb aufnimmt.

Premium-Tiefkühlpizzas

Mit einem Durchmesser von rund 30 Zentimetern entspricht die Gustavo Gusto-Tiefkühlpizza der Größe einer originalen Restaurantpizza. Die Tomatensauce wird täglich frisch vor Ort und nach eigener Rezeptur hergestellt. Jeder einzelne Pizzateigling wird schonend von Hand ausgebreitet und mit feinem laktosefreien Mozzarella sowie nur mit hochwertigen – soweit möglich – regionalen Zutaten belegt. Der Teig hat eine extra lange natürliche Reifezeit und wird auf Schamottestein bei über 400 Grad knusprig vorgebacken. Es werden keine künstlichen Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet.

Neu: Gustavo Gusto Gelato

In diesem Jahr will die Franco Fresco GmbH + Co. KG nicht nur das Pizzasortiment durch einige neue Kreationen erweitern. Geplant ist auch, den neuen Geschäftsbereich «Tiefkühleis» weiter auszubauen. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr einen regionalen Testlauf mit Tiefkühleis unter der Marke Gustavo Gusto initiiert. Nach dem guten Erfolg in Bayern soll das Eis nun bundesweit angeboten werden.

Über Gustavo Gusto

Gustavo Gusto ist eine Marke der Franco Fresco GmbH + Co.KG, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Tiefkühlpizza zu revolutionieren. Ihre Pizza soll sich nicht mehr von einer echten, sehr guten Pizzeria-Pizza unterscheiden lassen. Deshalb werden diese Pizzen möglichst authentisch – nach italienischem Rezept – mit feinstem Mozzarella und nur mit hochwertigen – soweit möglich – regionalen Zutaten hergestellt. Die Premium-Tiefkühlpizzas gibt es in den Lebensmittelgeschäften in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, wie auch bei Amazon fresh, im Onlineshop von Rewe und über den Lieferdienst Gorillas zu kaufen. Das Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, nicht zuletzt als schnellst wachsende Foodmarke Europas und Topmarke 2021. Seit 2021 bietet Franco Fresco auch Tiefkühleis unter der Marke Gustavo Gusto Gelato an (TitelFoto: pixabay.com – TextFoto: Franco Fresco).