Montag, 15. Juli 2024
20180224-FAHRRAD

Sicher unterwegs mit den BGN-Fahrradtrainings

Mannheim. (bgn) Die Zahl der Mitarbeiter, die mit dem Fahrrad oder E-Bike zur Arbeit fahren, steigt. Radfahrer tun etwas für sich und für ihre Arbeitgeber, denn sie sind fitter und produktiver als jene, die mit dem Pkw oder Bus kommen. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) sieht diesen Trend zum Radfahren als Mobilitätsalternative grundsätzlich positiv. Allerdings ist das Unfallrisiko auf zwei Rädern wesentlich höher als auf vier. Auf einen verunglückten Autofahrer kommen laut ADAC-Statistiken mehr als acht Radfahrer. Das Risiko für Radler, bei einem Straßenverkehrsunfall zu sterben, ist fünfmal höher als für Autofahrer.

BGN trägt Kosten

Deshalb fördert die BGN die Sicherheit von Fahrradfahrern im Straßenverkehr. Die BGN-Trainings, ausgerichtet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), vermitteln sicheres Fahren und Verhalten besonders in kritischen Situationen. Denn Radfahrer können ihre Sicherheit im Straßenverkehr durch ihr eigenes Verhalten erhöhen und so auch das anderer Verkehrsteilnehmer beeinflussen. Details siehe sicher-unterwegs-bgn.de, Stichwort «Fahrrad-Seminar» (Foto: pixabay.com).