Sonntag, 19. September 2021

Schweiz: Orkla Food Ingredients erwirbt Hans Kaspar

Oslo / NO. (eb) Orkla Food Ingredients – Norwegens Orkla ASA – hat eine Vereinbarung zum Kauf des Schweizer Unternehmens Hans Kaspar AG getroffen und stärkt damit seine Position im Bereich Süßwaren- und Speiseeiszutaten. «Hans Kaspar bietet qualitativ hochwertige, auf natürlichen Rohstoffen basierende Spezialitätenzutaten, die an moderne Verbrauchertrends angepasst sind. Als etabliertes Unternehmen mit einer langen Geschichte verfügt Hans Kaspar über Kundenbeziehungen zu mehreren der führenden europäischen Schokoladen- und Speiseeishersteller. Es hat eine starke Position in einem Segment, das Orkla durch sein Zutatengeschäft gut kennt», sagt Orkla-Präsident und CEO Jaan Ivar Semlitsch.

Hans Kaspar ist ein führender Spezialist in der Erzeugung von Spezialzutaten für Schokoladen- und Speiseeishersteller. Der Hauptsitz und die Produktionsstätten des Unternehmens befinden sich in Zufikon (AG), nur wenige Kilometer von Zürich entfernt. Mehr als die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen im internationalen Geschäft.

Das Unternehmen wird in den Geschäftsbereich Orkla Food Ingredients (OFI) integriert und wird Teil der OV Group (ehemals Orchard Valley Foods) neben Unternehmen wie Candeco, Confection by Design und Cake Décor. «Hans Kaspar wird die geografische Präsenz der OV Group erweitern und es der OV Group ermöglichen, ihre Position in Europa im Einklang mit der Strategie von OFI auszubauen. Gleichzeitig werden die Premium-Produkte von Hans Kaspar das bestehende Produktportfolio der OV Group ergänzen», sagt Johan Clarin, Orkla EVP und OFI-CEO.

Hans Kaspar wurde im Jahr 1925 gegründet und beschäftigt derzeit 31 Mitarbeitende. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im Jahr 2020 auf 13,3 Millionen Schweizer Franken (CHF) – ungefähr 125 Millionen Norwegische Kronen (NOK).

Die Führungskräfte von Hans Kaspar werden nach Abschluss der Transaktion im Unternehmen verbleiben und gemeinsam mit Orkla Food Ingredients daran arbeiten, das Wachstum und den anhaltenden Erfolg des Unternehmens als Schweizer Qualitätszutatenhersteller sicherzustellen. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal 2021 erwartet.

Die Orkla ASA ist ein führender Anbieter von Markenkonsumgütern und Konzeptlösungen für den Konsumgüter-, Außer-Haus- und Bäckereimarkt in den nordischen Ländern, dem Baltikum und ausgewählten Märkten in Mitteleuropa und Indien. Orkla ist an der Osloer Börse notiert, der Hauptsitz befindet sich in Oslo. Der Konzern kam 2020 auf einen Umsatz von 47,1 Milliarden NOK und zählt insgesamt über 21.000 Mitarbeitende.