Montag, 17. Juni 2024

Schwarz Produktion: erwirbt Großbäckerei ARTiBack

Weißenfels / Halle (Saale). (sps / eb) Die Schwarz Produktion erwirbt die in Halle an der Saale ansässige Großbäckerei ARTiBack GmbH. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden und ist für das erste Quartal 2024 geplant. ARTiBack wurde 2016 in Sachsen-Anhalt gegründet und produziert seit 2018 aus natürlichen Rohstoffen frisch gebackene Brotspezialitäten und Brötchen für den Lebensmittel-Einzelhandel, Hotels, Restaurants, Tankstellen und Kantinen. Heute stellen etwa 150 Mitarbeitende basierend auf handwerklicher Backtradition vielfältige Backwaren her.

«Deutschland ist das Land der Backvielfalt. Der Standort in Halle ist hochmodern und setzt auf die Verbindung von traditionellem Backhandwerk mit innovativen Prozessen. Wir machen diese Qualität und Vielfalt für alle verfügbar,» sagt Jörg Aldenkott, Vorstandsvorsitzender der Schwarz Produktion.

Mit Bonback in Übach-Palenberg verfügt die Schwarz-Produktion schon seit 2012 über eine Großbäckerei im äußersten Westen der Republik, die auf hochmodernen Linien Brot und Gebäck für 25 europäische Länder produziert. Hier sorgen mehr als 700 Fachleute dafür, dass unter anderem 10 Millionen Brötchen pro Woche das Werk verlassen. Unter dem Motto «Backwaren für alle» stellen die Produktionsteams zudem jede Menge Brote, Siedegebäcke und andere Feinbackwaren für den Lidl-Einzelhandel her.

20231111-ARTIBACK-01

Auch die ARTiBack GmbH setzt auf Menge, betont zugleich aber traditionelle Herstellungsverfahren wie etwa lange Teigruhezeiten und den Verzicht auf Backmittel und Enzyme. Im Fokus stehen Rohstoffe aus der Region – und das Motto «Bread at its best». Die Vision: Jeder soll sich von Backwaren ernähren können, die den Qualitätsansprüchen traditioneller Handwerkskunst entsprechen. Sowohl Bonback als auch ARTiBack sind hochmoderne Produktionsbetriebe. Anzunehmen ist, dass beide Unternehmen, in welcher Konstellation auch immer, einen regen Austausch pflegen und Synergieeffekte nutzen können.

«Wir freuen uns, einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir den Standort langfristig weiterentwickeln können,» sagt Marc Michael Saam, Geschäftsführer der ARTiBack GmbH. «Die Schwarz Produktion verfügt über die dafür notwendige Expertise und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit,» ergänzt ARTiBack-Geschäftsführer Axel Sehnert.

Für die Schwarz Produktion wird der Standort in der Saalestadt das sechste Unternehmen in Sachsen-Anhalt. Neben dem Verwaltungssitz in Weißenfels zählen dazu die Getränkeproduktionen der MEG Leißling und Jessen sowie das Kunststoffwerk der MEG Roßbach. Mit der bevorstehenden Integration der ARTiBack GmbH werden die Betriebe der Schwarz Produktion in Sachsen-Anhalt etwa 1.400 Mitarbeitende zählen.

Die Bäckerei in Halle soll dabei mithelfen, die große Nachfrage der Kunden der Handelsunternehmen der Schwarz Gruppe – Lidl und Kaufland – nach frischen, vielfältigen und qualitativ hochwertigen Backwaren zu decken. «ARTiBack ist eine hervorragende Ergänzung zu unserer bereits bestehenden Backwarenproduktion, die wir sehr erfolgreich in den vergangenen zehn Jahren aufgebaut haben. Wir werden auf dieser Basis die Erfolgsgeschichte der ARTiBack langfristig unter dem Dach der Schwarz Produktion fortschreiben,» sagt Jörg Aldenkott abschließend (Fotos: Schwarz Produktion – Torsten Strom).


Frühere Berichte in diesem Zusammenhang