Donnerstag, 3. Dezember 2020

Schwarz Gruppe dankt Engagement mit zweiter Bonuszahlung

Neckarsulm. (kdg) Die Schwarz Gruppe mit ihren Handelsunternehmen Lidl und Kaufland wird die Mitarbeiter in Deutschland erneut für ihren außergewöhnlichen Einsatz in der Coronavirus-Pandemie mit einem Bonus belohnen.

«Die Kollegen in den Filialen haben seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter erschwerten Bedingungen Außergewöhnliches geleistet und aufgrund der bestehenden Situation ist die Belastung weiterhin sehr hoch. Aus diesem Grund ist es uns nach einer Prämie an Ostern erneut ein Anliegen, die Leistung und das Engagement unserer Mitarbeiter finanziell zu belohnen», erklären gleichermaßen Matthias Oppitz, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl Deutschland und sein Kaufland-Pendant, Ralf Imhof.

Jeder Mitarbeiter in der Filiale, den Lagern, in den Fleischwerken erhält im Dezember einen Warengutschein im Wert von 200 Euro. Diejenigen, die in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis tätig sind sowie Mitarbeiter der Umweltsparte PreZero, der Schwarz Produktion und in den Verwaltungsbereichen erhalten einen Gutschein über 75 Euro. Diese Leistung wird als Warengutschein ausgezahlt, damit sie als Netto-Zahlung bei den Beschäftigten ankommt.

Insgesamt nimmt die Schwarz Gruppe erneut rund 30 Millionen Euro für diese Maßnahme in die Hand. Davon profitieren in Deutschland über 170.000 Beschäftigte. An Ostern waren bereits 35 Millionen Euro an die Mitarbeiter in Deutschland ausgeschüttet worden.