Montag, 25. Januar 2021

Schnell gemacht: Rhabarber-Vanille-Törtchen

Breuberg. (ad) Preissensible Kunden in den Laden zu bekommen, ist manchmal richtig schwer. Fast jede Bäckerei pflegt Produkte, die diese Kategorie bedienen. Die «Rhabarber-Vanille-Törtchen» aus dem Hause Bonne Maman passen genau in dieses Schema, denn Blätterteig, Vanillekrem und ordentliche Konfitüre hat wohl jeder Bäcker im Haus. Wer darauf zurückgreift, der findet in den Breuberger «Blitz-Törtchen» eine schöne Idee, wie er im Nu kleine Leckereien zaubern kann – nicht zu groß, nicht aufwendig und mindestens eine Versuchung wert. Das Originalrezept bezieht sich auf zehn Stück (Foto: Bonne Maman).


Zutaten für 10 Törtchen

Originalrezept
200 ml Schlagsahne
40 g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
je 1 Messerspitze abgeriebene Bio-Zitronen- und Bio-Orangenschale
100 ml Milch
2 leicht gehäufte EL Speisestärke (25 g)
3 Eigelbe (M)
275 g Blätterteig
120 g Bonne Maman Rhabarber-Konfitüre
1 TL geröstete Mandelblättchen
 


Rezept zum Herunterladen
Als JPG-Datei verfügbar – siehe
20180416-BONNE-MAMAN.JPG


Zubereitung

Schlagsahne, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitrusschalenabrieb in einen Topf geben und aufkochen. Milch mit Speisestärke verrühren und in die Sahne einrühren. Unter Rühren einmal aufkochen lassen. Eigelbe verquirlen und unter Rühren in den Pudding einrühren.

Zehn Mulden eines Muffinblechs leicht fetten. Aus dem Blätterteig Kreise (neun bis zehn Zentimeter Durchmesser) ausstechen oder ausschneiden. Blätterteigkreise in die Backmulden geben und an den Rand drücken. Pudding einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220° Celsius zwölf bis 15 Minuten backen.

Törtchen etwas abkühlen lassen. Rhabarber-Konfitüre darauf verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Besonders lecker, wenn sie frisch zubereitet verzehrt werden.

Zubereitungszeit:
Im Original etwa 45 Minuten (was leicht zu unterbieten ist).

Nährwerte je Portion:
3,4 g Protein, 16,1 g Fett, 25 g Kohlenhydrate, 260 kcal.

Tipp:
Wer die Muffin-Formen wie Tartelettes behandelt, der spart viel Zeit. Also nicht jeden Kreis einzeln ausstechen. Die Formen ganz normal zusammenstellen. Den Blätterteig wie gewohnt ausrollen und über den Formen abrollen. Den Teig vorsichtig andrücken, die gefüllten Formen zur einen Seite stellen und den Teigrest zur anderen (Sie wissen schon …).