Samstag, 4. Februar 2023
20170706-GETREIDEERNTE

Schleswig-Holstein: Wir backen mit Knickgetreide!

Rellingen. (bkv) Die Traditionsbäcker Schleswig-Holsteins backen seit diesem Jahr Produkte mit Getreide aus der für das Bundesland typischen Heckenlandschaft – den Knicks. Verarbeitet wird dabei Getreide, das zu 100 Prozent aus Schleswig-Holstein stammt und auf kleinen, von Knicks umsäumten Anbauflächen von maximal zehn Hektar Größe reift.

Damit unterstützt der nicht eingetragene Verein den Erhalt der so wichtigen Knicklandschaft in Schleswig-Holstein, die zur Vermeidung von Erosion und Austrocknung beiträgt. Gleichzeitig unterstützen die Traditionsbäcker damit die Sortenabgrenzung und Anbau-Kontrolle. Zudem erfüllt die Knicklandschaft eine wichtige ökologische Funktion und bietet vielen Tier- und Pflanzenarten einen Rückzugs- und Lebensraum.

Aktuelle Marktanalysen und Verbraucherumfragen zeigen, dass Regionalität und die Verwendung von regionalen und lokalen Produkten ein großes Thema sind und aus Sicht der Verbraucher mindestens ebenso wichtig sind wie Ökolandbau und Bioprodukte.

«Wir profitieren vom allgemeinen Trend, dass die Bedeutung von gesunder Ernährung bei vielen Verbrauchern immer mehr an Stellenwert gewinnt. Daher sind wir sicher, dass unsere Produkte aus Knickgetreide nicht nur den Geschmack unserer Kunden voll treffen», sagt Stefan Sköries, Vorsitzender des nicht eingetragenen Vereins der Traditionsbäcker in der Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord e.V. (BKV). Mehr Informationen dazu gibt es während der Internorga 2019 in Hamburg – Halle B6 | Stand 226 (Foto: pixabay.com).

WebBaecker.Net
Nach oben