Montag, 17. Juni 2024

SBC 1/3: Umsätze und Cashflow steigen wieder

Bern / CH. (sbc) Die über 1.600 produzierenden gewerblichen Bäckereien- Konditoreien- Confiserien mit über 3.000 Verkaufsstellen schweizweit konnten im Kalenderjahr 2013 den Trend rückläufiger Umsätze erfreulicherweise stoppen. Zudem konnte die Entwicklung des steigenden Cashflows von 2012 bestätigt und weitergeführt werden. aktuell beträgt der Gewinn vor Abschreibungen und Rückstellungen 6,7 Prozent. Die Zielwerte liegen im Mittel allerdings bei acht bis zehn Prozent, damit fehlen nach wie vor in vielen Fällen die Mittel für Investitionen, die zwingend nötig sind. Der eidgenössische Branchenspiegel 2014 basiert auf den Zahlen der rund 800 Kunden der SBC Treuhand AG sowie der Erhebungen des Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verbands (SBC). Er zeigt, dass die klassischen Bäckerei- Konditorei- Confiserie- Betriebe (BKC) nach wie vor ein Erfolgsmodell darstellen; die nach einer kurzen Baisse gestiegenen Umsätze belegen dies. Einige Betriebstypen konnten die Umsätze gegenüber dem Vorjahr im Schnitt um über zehn Prozent steigern. In Bezug auf die Betriebstypen stellen die klassischen BKC-Betriebe immer noch die Mehrheit (41 Prozent), gefolgt von BKC-Betrieben mit Cafe (29 Prozent). Recht stabil ist der Anteil der BKC-Betriebe mit einem Handelswarensortiment, was infolge der Veränderung im Detailhandelsgeschäft der Schweiz eher überrascht, heißt es aus Bern.