Home > Management + Betrieb > »Real«: Metro AG und Redos Gruppe werden sich einig

»Real«: Metro AG und Redos Gruppe werden sich einig

Düsseldorf / Bonn. (eb) Mit Blick auf den geplanten Verkauf der Hypermarktkette Real, über den die Metro AG seit Mai 2019 exklusiv mit der Redos Gruppe verhandelt, kommen die Gespräche offensichtlich voran. Wie aus der Liste der laufenden Fusionskontrollverfahren des Bundeskartellamts hervorgeht, haben die Akteure die vollständigen Anmeldeunterlagen zur Transaktion mit Datum vom 02. Oktober 2019 eingereicht. Angemeldet ist unter dem Aktenzeichen B2-105/19 der direkte und indirekte Erwerb von Anteilen und Vermögensgegenständen an Gesellschaften und Geschäftsgrundstücken der Vertriebslinie Real von der Metro AG in Düsseldorf durch die Redos Real Estate GmbH in Hamburg. Die Redos Gruppe ist ein führender Investor, Asset- und Fondsmanager für Einzelhandelsimmobilien. Die besondere Stärke liege in der Revitalisierung und Wertsteigerung,heißt es auf der Homepage des unabhängigen Spezialisten. Die exklusiven Verhandlungen hatte die Metro AG am 09. Mai im Rahmen einer Ad hoc-Meldung angekündigt. Vorausgegangen war eine erste allgemeine Absichtserklärung von September 2018, sich von der Real GmbH trennen zu wollen.