Donnerstag, 1. Dezember 2022

RBI: Burger King System kann weltweit deutlich zulegen

Toronto / CA. (eb) Restaurant Brands International Inc. (RBI) veröffentlichte die Ergebnisse für das dritte Quartal 2022, das in Kanada wie auch anderswo zum 30. September endete. Chief Executive Officer José Cil: «Unsere Ergebnisse in diesem Quartal, inklusive eines konsolidierten vergleichbaren Umsatzwachstums von 9 Prozent und eines Netto-Restaurantwachstums von 4 Prozent, spiegeln die Stärke unseres diversifizierten, globalen Geschäftsmodells wider, die starke Generierung von freiem Cashflow und die Vorteile unserer konzentrierten Investitionen in Schlüsselbereiche wie Betrieb, Technologie, Marketing, Franchising und Mitarbeiter.» Seit Übernahme der Firehouse-Subs-Kette in Dezember 2021 zählt RBI vier operative Segmente: Tim Hortons, Burger King, Popeyes Louisiana Kitchen sowie Firehouse Subs.

  • «Tim Hortons (TH) ist nach wie vor ein beliebtes Reiseziel, mit einer starken Umsatzdynamik, die durch qualitativ hochwertige neue Menüangebote und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis angetrieben wird, was zu einem beschleunigten vergleichbaren Umsatzwachstum gegenüber 2019 führt,» sagt CEO Cil. Im dritten Quartal 2022 wuchs der vergleichbare Systemumsatz um 9,8 Prozent, inklusive eines vergleichbaren Umsatzes in Kanada von 11,1 Prozent. Das Netto-Restaurantwachstum betrug 5,2 Prozent.
  • Darüber hinaus ist RBI ziemlich stolz auf die Entwicklung bei Burger King (BK). Viele Innovationen beschleunigten das Wachstum, indem die Franchisenehmer bestehende und neue Gäste mit wichtigen Investitionen in Marketing, Betrieb, Digitaltechnik und Umgestaltungen ansprechen. Im dritten Quartal 2022 wurde der Anstieg des systemweiten Umsatzes durch einen vergleichbaren Umsatz von 10,3 Prozent, einschließlich eines vergleichbaren Umsatzes in den USA von 4,0 Prozent und einem vergleichbaren Umsatz im Rest der Welt von 15,2 Prozent, sowie durch ein Netto-Restaurantwachstum von 2,5 Prozent getragen. Der Anstieg des Gesamtumsatzes gegenüber dem Vorjahr sowohl auf berichteter als auch auf organischer Basis war in erster Linie auf den Anstieg der systemweiten Umsätze zurückzuführen. Der Anstieg des Gesamtumsatzes auf berichteter Basis wurde allerdings teilweise durch ungünstige Wechselkursveränderungen ausgeglichen.
  • Im dritten Quartal 2022 wurde der Anstieg des systemweiten Umsatzes bei Popeyes Louisiana Kitchen (PLK) durch ein Netto-Restaurantwachstum von 8,9 Prozent und einen vergleichbaren Umsatz von 3,1 Prozent getragen, einschließlich eines vergleichbaren Umsatzes in den USA von 1,3 Prozent.
  • Im dritten Quartal 2022 wurde der Anstieg des systemweiten Umsatzes bei Firehouse Subs (FHS) durch ein Netto-Restaurantwachstum von 2,5 Prozent und einen gleichbleibenden vergleichbaren Umsatz, inklusive eines Anstiegs des vergleichbaren Umsatzes in den USA um 0,3 Prozent, erzielt.
CEO José Cil: «Vom jetzigen Entwicklungsstand aus betrachtet, sind unsere überzeugende Wirtschaftlichkeit der Einheiten und die Jahre, die wir damit verbracht haben, qualitativ hochwertige Partnerschaften mit Franchisenehmern auf der ganzen Welt aufzubauen, weiter der Grund dafür, dass wir unsere Präsenz zusammen mit engagierten, gut kapitalisierten Franchisenehmern ausbauen können.»
WebBaecker.Net
Nach oben