..... EINFACH NÄHER DRAN

 Ausgabe 12/11 -- 25. März 2011

11. Jahrgang 

Homepage  |  WebBaecker Aktuell lesen  |  WebBaecker Archiv durchstöbern  |  Abo an- oder abmelden

Internorga: meldet Aufbruchstimmung, Aussteller sehr zufrieden

 

 

Hamburg. (hmc / eb) Die Stimmung im Außer-Haus-Markt ist hervorragend, die Investitionsbereitschaft deutlich gestiegen und das Interesse an neuen Produkten und innovativen Ideen groß. Das sind die positiven Signale von der Internorga 2011, die in dieser Woche nach sechstägiger Dauer in Hamburg ihre Tore schloss.

Mehr als 100.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland, ähnlich viele wie 2010, informierten sich während der 85. internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien über die Neuheiten, Konzepte und Komplettlösungen. Mit 1.144 Ausstellern aus 27 Ländern konnte die Messe eine Rekordbeteiligung verbuchen. Wegen der großen Nachfrage wurde erstmals eine zusätzliche Leichtbauhalle für den Bäckerei- und Konditoreibedarf errichtet. Zudem wurde die Newcomers´ Area für Neueinsteiger in den Außer-Haus-Markt nach der Premiere 2010 in diesem Jahr erweitert und internationaler.

 

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC): «Unsere Aussteller berichten von ausgezeichneten Geschäften. Neue Akzente haben wir mit dem ersten Internorga Zukunftspreis für Nachhaltigkeit und der erfolgreichen Premiere des Internorga-Forums Schulcatering gesetzt, die vom Markt hervorragend aufgenommen wurden». So hat das erste Internorga-Forum Schulcatering mit rund 350 Teilnehmern aus dem Stand weg alle Erwartungen übertroffen. Aufderheide: «Wir hatten mit der Hälfte der Teilnehmer gerechnet. Das große Interesse zeigt, dass wir mit dem Thema Schulverpflegung den richtigen Riecher zum passenden Zeitpunkt gehabt haben».

 

 

Die HMC-Besucherumfrage durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut unterstreicht die große Bedeutung der Internorga und ihr hohes fachliches Niveau. Mit rund 53 Prozent gehörte die Mehrheit der Fachbesucher der obersten Entscheidungsebene an. «Das Konjunkturbarometer steigt spürbar und die Stimmung in sämtlichen Bereichen des Außer-Haus-Marktes ist sehr gut. Die Investitionsbereitschaft hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht», heißt es aus dem Ausstellerbeirat der Internorga. Rose Pauly, Vorsitzende des Veranstalter-Ausschusses und Präsidentin der Dehoga Sektion Hamburg, sieht das ähnlich: «Das Klima hat sich merklich aufgehellt. Die Gastronomen und Hoteliers blicken optimistisch in die Zukunft und haben jetzt auch wieder die Mittel, um zu investieren».

 

 

Auch wenn die Besucherzahlen 2011 insgesamt sehr ähnlich zu denen 2010 sind: Die Bäckerhalle war in diesem Jahr noch besser besucht als in den Vorjahren. Doch nicht nur deshalb verbucht GOECOM die Internorga als vollen Erfolg: «Einerseits kamen viele Kunden und Interessenten gezielt an unseren Stand, andererseits kamen sie gut vorbereitet und meist mit konkreten Anliegen», sagt Vertriebsleiter Wilhelm Kunstleben. Mit Blick auf die Investitionsbereitschaft der Betriebe sieht er den Schwerpunkt derzeit besonders bei Service und Schulungsmaßnahmen für die Bäckereisoftware Marvin. «Das gilt sowohl für Bestandskunden als auch Interessenten. Die Nachfrage nach entsprechenden Angeboten ist sehr hoch». Natürlich finden Seminare weiterhin in Kronau und in Billerbeck statt, doch wird GOECOM künftig auch verstärkt mit den Bäko Regionalgenossenschaften zusammenarbeiten. Der Vorteil für die Betriebe liegt auf der Hand: «So haben die Anwender von Marvin kürzere Wege, um sich in die Bäckereisoftware einzuarbeiten oder neue Module kennenzulernen». Apropos Kennenlernen: «Das Marvin-Modul 'Bestellprofi' ist für Bäcker hochinteressant. Darauf wurden wir während der Internorga sehr oft angesprochen. Auch das 'Marvin Online Orientation Network' (M.O.O.N.) wird immer stärker nachgefragt». Bei einer Mischung von zwei Dritteln Bestandskunden und einem Drittel Interessenten während der sechs Messetage am Stand der Software-Spezialisten erwartet GOECOM ein reges Nachmesse-Geschäft.

 

 

Im deutschsprachigen Europa ist die Internorga für IsernHäger ein interessanter Auftakt fürs Jahr. Die Vielfalt im Angebot und in gewisser Weise auch der Marketing-Charakter der Fachmesse machen für die Vorteig-Spezialisten aus Isernhagen bei Hannover einen besonderen Charme aus, sagt Verkaufsleiter Frank Henze: «Wer sich als Backbetrieb in der Vermarktung anders darstellen will, der kommt früher oder später zu den IsernHäger Ideen. Individuell zugeschnitten, kann sich daraus für jeden Betrieb eine Einzigartigkeit im Produktsortiment ergeben, die es den Unternehmen wiederum ermöglicht, unabhängiger mit Kunden zu kommunizieren». Dieser Mechanismus ist in Zeiten steigender Rohstoff- und anderer Kosten nicht zu unterschätzen. Sorgfältige Analysen gehen vor Anlagenkauf. In diesem Sinn sind - zum Beispiel - die gebrauchsfertigen, gebrühten Vorteige von IsernHäger nach der Add-Predough-Technologie (APT) eine große Hilfe. Die Betriebe können damit Zeit, Ressourcen und Kosten sparen. Eine Qualitätssteigerung gibt es quasi «gratis» dazu. APT bietet Unternehmen zudem die Möglichkeit, Investitionskosten in eine Anlage zu «schieben» und sich in aller Ruhe zu entscheiden. Insgesamt erlebten die Vorteig-Spezialisten von IsernHäger eine «gut besuchte» Internorga und Fachbesucher/innen, die sich gezielt und gut vorbereitet hatten. Die Investitionsbereitschaft beurteilen die Fachleute als «gut» und erwarten ein ebensolches Nachmesse-Geschäft.

 

 

Besonders mit Blick auf KMZ-Xetron-Nord mit Sitz in Bremen war die Internorga erfolgreich, sagt Peter Kaierle, Geschäftsführer Vertrieb der KMZ Kassensystem GmbH aus Hechingen. Wer mit den Systemspezialisten sprechen wollte, fand sie in der Bäckerhalle B6 gleich an zwei Ständen - beim Bäcker- und Gastronomie-Ableger der Vectron Systems AG sowie beim Experten-Forum gemeinsam mit CompData. Vertreten war KMZ zudem in der Gastronomie-Halle B3, wo Vectron seine zentrale Präsentation pflegte. Allgemein beurteilt Vertriebschef Kaierle die Investitionsneigung in den Betrieben als «zufriedenstellend» - mit Blick auf «bonVito», ein vielversprechendes Kundenbindungssystem über die Vectron-Kasse - ist das Interesse sehr groß. «Die Unternehmen haben längst erkannt, dass Kundenbindung ein wichtiges Instrument ist. Mit 'bonVito' erleben sie nun ein zukunftsfähiges System, das sie exakt nach ihrem Bedarf ausrichten können», sagt Kaierle. Das Thema «Kassensysteme» beschäftigt die Betriebe derzeit ebenfalls sehr. Nicht jede Kasse hat heute schon eine direkte Schnittstelle zur IDEA-Software der Steuerprüfer und es sind noch viele «alte» 32-Bit-Kassen im Einsatz, die die umfangreichen Forderungen des Bundesministeriums der Finanzen nicht erfüllen. Gute Nachricht: «Praktisch alle seit 2004 gelieferten Vectron-Produkte sind entsprechend den neuen Vorschriften nachrüstbar. Alle neuen Vectron-Kassen bieten die geforderten Funktionen ohnehin», sagt Kaierle. Die neu vorgestellte Hardware aus dem Hause Vectron - allen voran die neue «POS SteelTouch II» (PDF; 2.673 KB), aber auch das mobile Volltouchsystem «POS MobileTouch» und die neue «POS MobilePad» - stießen in Hamburg auf das erwartete Interesse. Mehr dazu in einer der kommenden Ausgaben.

 

Kleiner Hinweis zum Schluss: Die 86. Internorga soll in Hamburg vom 09. bis 14. März 2012 ihre Pforten öffnen. Weshalb sie (wieder) eine Woche vorverlegt wurde und sich zumindest mit der ITB in Berlin überschneiden wird, wissen wohl nur die Veranstalter.

 

 

 

 

DIESER BEITRAG GEHÖRT ZUM WEBBAECKER INFODIENST FÜR DIE 12. KALENDERWOCHE 2011

WebBaecker Aktuell bei

So richten Sie Ihr Abo ein

Der WebBaecker ist der kostenlose Infodienst der Branche. Hier können Sie Ihr Abonnement umgehend einrichten.

Wollen Sie Ihr Abo ummelden (neue E-Mail-Adresse oder ähnliches), tragen Sie sich bitte erst unter Ihrer alten Adresse aus. Dann melden Sie sich unter Ihrer neuen Adresse wieder an.

Haben Sie Fragen zum An-, Um- oder Abmelden, senden Sie diese bitte an die Mail-Adresse post@webbaecker.de


Datenschutzerklärung

Die von Ihnen gemachten Angaben für Ihr kostenloses Abonnement dienen ausschließlich der Optimierung und dem Versand des WebBaecker Infodiensts. 

Sie werden weder für Werbemaßnahmen zweckentfremdet noch an Dritte weitergegeben -- auch nicht an Mitglieder der Herausgeber- Gemeinschaft. 

Die Vertraulichkeit Ihrer Angaben steht bei uns immer an erster Stelle.


E-Mail Infodienst Archiv

Seit 2001 (!) haben WebBaecker- Leser die Möglichkeit, in den archivierten Ausgaben des wöchentlichen Infodiensts zu recherchieren. Mit dem Jahreswechsel 2007/2008 ist das Archiv modernisiert und umgezogen:

Alle WebBaecker Jahrgänge sind nun unter der gleichen Adresse erreichbar wie das täglich aktualisierte Content Management System auf den Websites der Herausgeber. Bitte besuchen Sie ...

  • ELEKOM Technik
  • Gehrke econ
  • GOECOM
  • IsernHäger
  • KMZ Kassensysteme
  • Backnetz MedienBüro

    Von dort aus ist der Weg zum umfangreichen WebBaecker-Archiv nicht mehr zu verfehlen!


  • Redaktion

    Produziert wird der für seine Leser kostenfreie WebBaecker von Ute Speer (V.i.S.d.P.) in Hamburg. Haben Sie Fragen oder Hinweise, senden Sie sie bitte an folgende Adresse:

    Backnetz Medienbüro
    Redaktion WebBaecker
    Schmidtweg 2c
    D-21029 Hamburg
    Telefon 040/401958-26
    Telefax 040/401958-27
    redaktion@webbaecker.de


    Haftungsausschluss

    Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Disketten, CD-ROMs oder Fotos übernehmen wir keine Haftung. Der Nachdruck oder das Kopieren von Inhalten unserer Website oder unserer Newsletter bedarf der ausdrücklichen Genehmigung.

    Aus der Nennung von Markenbezeichnungen im WebBaecker können keine Rückschlüsse darauf gezogen werden, ob es sich um geschützte oder nicht geschützte Zeichen handelt.

    Bitte beachten Sie die gesetzlich geschützten Urheberrechte und den Haftungsausschluss.