Home > Trends + Konzepte > Produktentwicklung: Wohlbefinden steht im Fokus

Produktentwicklung: Wohlbefinden steht im Fokus

20181019-2AB-LB-GOODMILLS

Hamburg. (gmi) Wer als Bäckereiunternehmer wissen möchte, auf welche kommenden Ernährungstrends er sich einrichten darf, der kann im November wachen Auges über die «Hi Europe + Ni» in Frankfurt am Main schlendern. «Hi Europe + Ni» steht ausgeschrieben für «Health ingredients (Hi) Europe + Natural ingredients (Ni)» und meint Europas führende Gesundheits-, Natürlichkeits- und Ernährungsshow.

Die hoch spezialisierte Fachmesse konzentriert sich auf Inhaltsstoffe und Lösungen für Speisen und Getränke, Rezepturen und Reformulierungen, Diät-Ergänzungsmittel, Nutrazeutika, organische Lebensmittel, Verpackungen, Prozesse und mehr. Sie bietet einen kompletten Einblick in das, was geht – was Verbraucher wünschen und welche Antworten es darauf gibt. Interessenten lernen die neuesten Produktinnovationen aus der ganzen Welt kennen.

Individuelles Wohlbefinden wird zentraler Schwerpunkt der Produktentwicklung

Getreu dem Motto «back to good» präsentiert GoodMills Innovation während der Hi Europe + Ni längst vergessene, veredelte Getreide-Rohstoffe mit ernährungsphysiologischem Mehrwert. Das «gute Bauchgefühl» steht dabei an Messestand 8C10 im Vordergrund. Im Rahmen der Veranstaltung vom 27. bis zum 29. November zeigt das Unternehmen Neuentwicklungen aus ursprünglichen Getreidearten. Sowohl der selenreiche 2ab-Weizen als auch der rutin- und zinkhaltige Tatarische Buchweizen sind dabei eine ideale Grundlage für Produktkonzepte im Bereich Darmgesundheit. Daneben kann sich das Fachpublikum noch vor Markteinführung über ein präbiotisches Vollkornkonzentrat aus feinstvermahlener Kleie informieren.

Zu Gast am Messestand wird Prof. Dr. Dr. h.c. Ivan Kreft sein, Emeritus der Biotechnischen Fakultät von Ljubljana und eine Koryphäe auf dem Gebiet des Tatarischen Buchweizens. Ivan Kreft wird über die ernährungsphysiologischen Vorteile dieses fast vergessenen Rohstoffs informieren. Produktentwicklungen aus den innovativen Ingredients, wie Brot und Feingebäck, können vor Ort begutachtet und verkostet werden.

Gesundheitsbewussten Verbrauchern ist inzwischen klar, dass der Darm und seine Mikroflora eine entscheidende Rolle für das eigene Bauchgefühl, das persönliche Wohlbefinden und langfristige Gesundheit spielen. Ernährungsmediziner empfehlen spezielle Ballaststoffe, sogenannte microbiota accesible carbohydrates (MAC), als «Futter» für die Darmflora.

20181019-2AB-BUCHW-GOODMILLS

Hell, fein und reich an «MAC»: Vollkorn der vierten Generation

Das ultrafein vermahlene Vollkorn White Gold® ist ein Konzentrat und besteht aus mikronisierter Weizenkleie. Während das Mikrobiom herkömmliches Vollkornmehl aufgrund seiner groben Partikelstruktur oft unverdaut ausscheidet, macht diese Feinstvermahlung die sogenannte «High MAC Kleie» für Darmbakterien verfügbar und bestens bioverwertbar. In Backwaren besticht White Gold® darüber hinaus durch seine helle Farbe und einen leicht süßlichen Geschmack. GoodMills Innovation wird diese neuartige Vollkornzutat Anfang 2019 in den Markt einführen. White Gold® ist für den Einsatz in präbiotischen Backwaren ebenso denkbar wie für Applikationen wie Kekse, Kuchen oder High MAC Shakes.

Michael Gusko, Managing Director von GoodMills Innovation: «Heute wissen wir, wie wichtig die Gesunderhaltung des Darms für unser gesamtes Wohlbefinden ist. Die Wissenschaft konnte Zusammenhänge zwischen einem gestörten Darmmikrobiom und Adipositas, entzündlichen Erkrankungen und sogar neurologischen Störungen belegen. Deshalb entwickeln wir getreidebasierte Inhaltsstoffe, die besonders wertvoll für unsere bakteriellen Mitbewohner sind. Low und No Carb-Konzepte müssen endlich abgelöst werden durch eine personalisierte Ernährung mit den richtigen Kohlenhydraten: High MAC.»

Urgetreide-Backwaren mit Stoffwechsel-Power

Mit 2ab-Weizen hat die Innovationssparte von Europas größtem Mühlenkonzern ein Urgetreide im Portfolio, das für viele Verbraucher verträglicher als moderner Weizen ist, da es weniger FODMAP und kein schwer verdauliches D-Gluten enthält. FODMAP steht für «fermentable oligo-, di- and monosaccharides and polyols», eine Gruppe von Kohlenhydraten, die in empfindlichen Verdauungssystemen gastrointestinale Beschwerden verursachen können.

Aktuell haben die Produktentwickler das 2ab-Konzept um ein Urgetreidebrot mit Stoffwechsel-Power erweitert: In der neuen Rezeptur wird 2ab-Weizenmehl um Crispies aus dem Tatarischen Buchweizen ergänzt. Damit lässt sich ein Brot backen, das den Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel unterstützt und gleichzeitig für «sensible Esser» geeignet ist.

Unter dem Namen RUTIN X bietet der Hamburger Getreideexperte Mehl und die genannten Crispies aus fermentiertem Tatarischem Buchweizen an. Dieser enthält im Vergleich zum gemeinen Buchweizen einen hundertmal höheren Anteil an Rutin, einem Wirkstoff der Traditionellen Chinesischen Medizin, der inzwischen auch in Europa als Antioxidans und Entzündungshemmer bekannt ist. Das ebenfalls enthaltene Spurenelement Zink unterstützt den Kohlenhydratstoffwechsel.

Den Produktentwicklern von GoodMills Innovation ist es gelungen, den starken Bittergeschmack des Rutins in dieser prähistorischen Buchweizensorte in einem patentierten Fermentationsprozess zu entfernen, ohne den ernährungsphysiologischen Nutzen zu schmälern. RUTIN X ist für Brot- und Brötchenrezepturen bestens geeignet. Weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie unter anderem in Dauerbackwaren, werden aktuell getestet.

20181019-BUCHW-GOODMILLS

Wer kann, sollte sich die Zeit nehmen, um in Frankfurt vorbeizuschauen. Die Fachleute von GoodMills Innovation am Messestand 8C10 diskutieren gerne mit Ihnen über aktuelle Trends sowie den Nutzwert, den Bäckereien nachhaltig daraus ziehen können (Fotos: GoodMills Innovation).