Donnerstag, 1. Dezember 2022

Prinz Charles: will McDonalds global verbieten

Abu Dhabi / UAE. (wib) Aus Sorge um die Ernährung von Kindern macht der britische Prinz Charles gegen den Schnellkost-Giganten McDonalds mobil. Bei einem Besuch in Abu Dhabi (UAE) warb der prominente Biofarmer für ein weltweites Verbot des Konzerns, wie britische Medien berichten. «Sind Sie weitergekommen mit McDonalds? Haben Sie versucht, es zu verbieten?» fragte Charles Experten an einem Diabetes-Center in der Hauptstaft der Vereinigten Arabischen Emirate. «Das ist der Schlüssel». Der US-amerikanische Konzern wiederum reagierte laut einer Sprecherin «enttäuscht» auf die Bemerkungen des Prinzen. Jüngere Mitglieder der britischen Königsfamilie hätten ein treffenderes Bild vom Konzern, sagte sie. McDonalds weist seit 2006 den Nährwert seiner Mahlzeiten auf den Verpackungen aus. Nach Vorwürfen, das Essen sei ungesund und mache dick, wurde auch die Zusammenstellung des Menüs geändert.

WebBaecker.Net
Nach oben