Dienstag, 5. März 2024

PLMA: World of Private Label 2023 in Amsterdam

Amsterdam / NL. (eb) Mehr als 30.000 Fachleute aus 125 Ländern, darunter Lieferanten, Einzel- und Großhändler, entdeckten auf der PLMA «World of Private Label 2023» neue Produkte, knüpften neue Geschäftskontakte, tauschten Ideen aus und stärkten Geschäftsbeziehungen. Die Handelsmesse fand im RAI Exhibition Centre Amsterdam statt, nur 15 Minuten vom internationalen Flughafen Schiphol entfernt.

«Das Interesse von über 2.600 Ausstellern und 15.000 registrierten Besuchern war enorm», sagt PLMA-Präsidentin Peggy Davies. «Wir sind stolz darauf, dass die jährliche PLMA International Private Label Trade Show der Ort ist, an dem neue Geschäftsmöglichkeiten in Lebensmittel- und Non-Food-Kategorien erkundet und bestehende Partnerschaften ausgebaut werden können.»

Bevor sich die Teilnehmenden in den Trubel der Messe und der Geschäftstreffen stürzte, gab es Präsentationen im Vorfeld der Messe. Der Höhepunkt war eine Grundsatzrede von Arjan Both, Senior Vice President of Food Sourcing bei Walmart. Weitere Referenten waren Servé Muijres, Retail Consultant Shopper, GfK Niederlande, und Kayleigh Meister, Analytical Team Lead, NielsenIQ.

Auf der Messe erkundeten die Einkäufer die neuesten Innovationen in den Bereichen frische, tiefgekühlte und gekühlte Lebensmittel, Trockenlebensmittel und Getränke sowie Non-Food-Kategorien wie Kosmetik, Gesundheit und Schönheit, Haushalt und Küche, Autopflege, Garten, Haushaltswaren, Heimwerkerbedarf und mehr.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der diesjährigen «World of Private Label»: Pflanzliche Lösungen bei Lebensmitteln sind auf dem Vormarsch und bieten hohe Qualität und interessante Geschmacksrichtungen auch in ungewöhnlichen Kombinationen.

WebBaecker.Net