Home > Markt + Unternehmen > Österreich: Mühle produziert «mit der Kraft der Sonne»

Österreich: Mühle produziert «mit der Kraft der Sonne»

Graz / AT. (ots) Einer ausgesuchten Öffentlichkeit zeigte die Farina Mühlen GmbH an ihrem Standort Raaba die größte Photovoltaik-Anlage der Steiermark. Das Unternehmen der Vonwiller Mühlengruppe ist damit die erste Mühle Österreichs, die Photovoltaik für die Produktion nutzt. Geschäftsführer Josef Dietrich von der Mühlengruppe und Geschäftsführer Bernhard Gitl von Farina überreichten Dr. Franz Fischler die ersten Packungen Mehl, die allein mittels Solarenergie verpackt wurden. Fischler ist ehemaliger Landwirtschaftsminister sowie EU-Agrarkommissar und heute Präsident des Ökosozialen Forums. Die Photovoltaik-Anlage produziert jährlich 40.000 kWh Strom – ausreichend für 15.000 Tonnen Paketmehl. Dank der Nutzung der Solarenergie werden nun jährlich über 31 Tonnen CO2 eingespart und damit jener Kohlenstoffdioxid-Ausstoß, der bei einer halben Million gefahrener PKW-Kilometer gemessen wird. Die Kollektoren wurden auf einer Fläche von 400 Quadratmetern auf dem Getreidesilo der Mühle in Zusammenarbeit mit den E-Werken Gösting errichtet. Die Investitionssumme für die größte österreichische Fassadenaufbauanlage beläuft sich auf rund 200.000 Euro. Die Farina Mühle bei Graz zählt zu den bedeutendsten Mühlen Österreichs. Per Annum verarbeitet sie rund 60.000 Tonnen Getreide zu Haushaltsmehlen, Grieß, Polenta, Bäcker- und Industriemehlen – sowie 15.000 Tonnen Paketmehl. In der Steiermark (35 Prozent) und in Kärnten (26 Prozent) ist Farina Marktführer. Vonwiller ist nach eigenen Angaben Österreichs größte Mühlengruppe.