Samstag, 15. Juni 2024

Ölz Meisterbäcker: 2013 war ein gutes Jahr

Dornbirn / AT. (oem) Gegenüber dem Vorjahr konnte die Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH in 2013 den Gesamtumsatz um 2,2 Prozent auf 200,3 Millionen Euro steigern (2012: 196 Millionen Euro). Als Motor mit plus 12,9 Prozent Wachstum habe sich wieder einmal das Exportgeschäft erwiesen, heißt es aus Dornbirn. Der Exportanteil stieg demnach auf 43,1 Prozent (2012: 42,6 Prozent). Wichtigster Exportmarkt für die Vorarlberger Großbäcker ist Deutschland. Zuwächse verzeichnete das Unternehmen auch in Italien, Frankreich, der Schweiz und in den für Ölz neuen Exportmärkten Slowakei und Tschechien. Zudem verlief das Inlandsgeschäft mit plus 5,3 Prozent Wachstum erfreulich. Die Großbäckerei konnte 2013 rund 50 Arbeitsplätze schaffen und zählt jetzt insgesamt etwa 880 Mitarbeitende, wie der Geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Ölz dieser Tage stolz verkündete. 1938 gegründet, blickt Österreichs bekanntester Bäcker nicht nur auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, sondern auch auf sein 75-jähriges Bestehen.