Sonntag, 19. September 2021

Nach dem Corona-Jahr: Die Ernährungsindustrie in Zahlen

Berlin. (bve) Das Jahr 2020 stellte die Ernährungsindustrie in Deutschland vor nie dagewesene Herausforderungen: Die Pandemie führte zu Einschränkungen in der Produktion, zu unterbrochenen Lieferketten und partiellen Einbrüchen der Nachfrage im In- und Ausland. Mit Blick auf den Umsatz erlebten die deutschen Lebensmittelhersteller im Corona-Jahr einen vergleichsweise «milden Verlauf»: Das Ergebnis von 2019 konnte nahezu gehalten werden und betrug rund 185 Milliarden Euro. In der Branche gibt es allerdings deutliche Unterschiede. Besonders die Lieferanten für die Gemeinschaftsverpflegung, wie zum Beispiel Kantinen, Mensen und Restaurants, litten unter den Lockdowns. Die Statistik-Broschüre «Ernährungsindustrie 2021» (361 KB) der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) bringt das Covid-19-Jahr 2020 anhand wesentlicher Kennzahlen auf den Punkt.

20210620-BVE-STATISTIK-2021
.