Mittwoch, 4. August 2021

myVectron bietet Anbindung an Datev Kassenarchiv online

Münster. (vag) Der IT-Dienstleister Datev eG und die Vectron Systems AG haben eine Schnittstelle zur Kassendatenarchivierung freigegeben. Im Vorfeld wurde ein umfangreicher Feldtest erfolgreich durchgeführt. Mittels der Schnittstelle erfolgt die Übergabe der Daten aus den verschiedenen Vectron- und Duratec-Kassensystemen an das Datev Kassenarchiv online automatisiert und in der Struktur der DFKA-Taxonomie-Kassendaten. Dabei wird die aktuelle Version der digitalen Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K) genutzt, also der neueste gesetzliche Standard. Mithilfe der Schnittstelle können Vectron-Kunden ihre Kassendaten über einen durchgängig digitalen Prozess an die Datev-Lösungen rund um die Finanzbuchführung weitergeben. Die Vorteile im Überblick:

20210324-VECTRON

Die Schnittstelle unterstützt mehr als 20 Geschäftsvorfalltypen, zum Beispiel auch Privatentnahmen, Pfandrückzahlungen und Gutscheine. Sobald der Tagesabschluss an der Kasse gemacht ist, werden die relevanten Daten innerhalb von Sekunden an den Steuerberater geschickt, völlig ohne manuelle Zwischenschritte. Das senkt den Aufwand beim täglichen Kassenabschluss deutlich und macht es einfacher, den gesetzlichen Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kassenführung gerecht zu werden.

Vectron-Kunden stammen vorwiegend aus den Branchen Gastronomie und Bäckerei, die Kassensoftware eignet sich jedoch auch für viele andere Branchen wie zum Beispiel Hotels, Handel und Friseure. Viele der Kundenbetriebe in Deutschland sind Mandanten von Steuerberatern, die im Rahmen der Finanzbuchführung und der betriebswirtschaftlichen Beratung Datev-Lösungen einsetzen. Vectron hat deshalb eine Schnittstelle an das Datev Kassenarchiv online entwickelt, über die die steuerrelevanten Daten aus den Kassensystemen über das Datev Kassenarchiv online in das Datev Kassenbuch online und damit in die Datev-Systeme für die Finanzbuchführung übertragen werden können.

Durch den digitalen Datenaustausch zwischen den Systemen werden Unternehmer von Routineaufgaben, wie etwa der manuellen Nacherfassung von Daten, entlastet und die Qualität der Daten steigt. Auch bei den Steuerberatern reduziert sich der Arbeitsaufwand. Sie erhalten automatische Buchungsvorschläge in ihrer Buchhaltungssoftware, was die Datenverarbeitung enorm vereinfacht. Nutzer von Vectron- und Duratec-Kassen können die Schnittstelle zum Datev Kassenarchiv online gegen eine monatliche Gebühr nutzen. Datev Kassenarchiv online ist die zentrale Lösung auf der Datev-Plattform MeinFiskal. Die Registrierung in dem Portal erfolgt auf der Seite www.meinfiskal.de. Die Daten durchlaufen beim Hochladen eine Vielzahl von Prüfroutinen, um Datenqualität und Compliance sicherzustellen. Unternehmen sind damit besser für den Fall einer Kassennachschau gerüstet und haben zudem immer ihre Daten im Zugriff. Datev Kassenbuch online ist Bestandteil von Datev Unternehmen online.

Kassendaten gesetzeskonform archivieren

Bei der Erfüllung der GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) gibt es seitens der Unternehmen vielfach noch erheblichen Handlungsbedarf, besonders bei der revisionssicheren Archivierung der Kassendaten für die gesamte Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von aktuell zehn Jahren. Mit dem Datev Kassenarchiv online erhalten Unternehmen die Sicherheit, dass ihre Kassendaten gesetzeskonform archiviert sind – besonders vor dem Hintergrund der seit dem 01. Januar 2020 geltenden neuen Gesetzeslage. Aus dem Datev Kassenarchiv heraus können bei Bedarf der Finanzverwaltung die Kassendaten sowie sonstige archivierte Dokumente zur Verfügung gestellt werden.

Die Verbindung der Kassensysteme mit dem Datev-Rechenzentrum läuft über die myVectron-Cloud-Plattform und basiert auf den Kassentransaktionsdaten im myVectron Fiskalarchiv (Foto: Vectron AG).