Freitag, 3. Februar 2023
20190118-TELEFON

Migros: solides Wachstum und starker E-Commerce

Zürich / CH. (mgb) Die Migros Gruppe meldet für das Geschäftsjahr 2018 eine solide Umsatzentwicklung und starkes Wachstum im E-Commerce. Der Umsatz der Gruppe betrug 2018 CHF 28.437 Milliarden, was einem Wachstum von 1.3 Prozent entspricht. Der Detailumsatz erhöhte sich um 1.9 Prozent auf CHF 23.730 Milliarden Die zehn regionalen Genossenschaften erwirtschafteten im In- und Ausland zusammen CHF 15.921 Milliarden (plus 2.3 Prozent). Das Online-Warenhaus Digitec Galaxus steigerte seinen Umsatz um 14.2 Prozent auf CHF 953 Millionen.

Detailumsatz

Der Detailumsatz im In- und Ausland wird ab 2018 konsolidiert dargestellt. Er erhöhte sich auf CHF 23.730 Milliarden (Vorjahr CHF 23.296 Milliarden), was einem Wachstum von 1.9 Prozent entspricht.

Genossenschaftlicher Detailhandel

Der konsolidierte Umsatz aus dem genossenschaftlichen Detailhandel wuchs um 2.5 Prozent auf CHF 16.858 Milliarden Die Super-/Verbrauchermärkte der Migros erwirtschafteten 2018 im Inland einen Umsatz von CHF 11.765 Milliarden Somit konnten die Umsätze in den zehn Migros-Genossenschaften trotz anspruchsvollem Marktumfeld um 1.5 Prozent gegenüber Vorjahr ausgebaut werden. Treiber dafür war der Anstieg in der Kundenfrequenz auf 350 Millionen Kassenbons (plus 1.5 Prozent).

Die Fachmärkte Micasa, SportXX, melectronics, Do it + Garden und OBI erzielten 2018 mit erstmaliger Konsolidierung von Interio einen Umsatz von CHF 1.774 Milliarden (plus 9.6 Prozent). Ohne Berücksichtigung von Interio entspricht dies einem Ausbau von 1.0 Prozent gegenüber Vorjahr. Die Online-Shops der Fachmärkte entwickelten sich mit einem Umsatz-Wachstum von 25.2 Prozent weiter erfreulich.

Regionale und nachhaltige Produkte erfreuten sich ungebrochener Beliebtheit. Die Kundinnen und Kunden kauften über 3 Prozent mehr Produkte aus dem Migros-typischen «Aus der Region. Für die Region.»-Sortiment. Auch bei Produkten mit ökologischem oder sozialem Mehrwert lag der Umsatz mit gesamthaft CHF 3.103 Milliarden um 4.7 Prozent über dem Vorjahr.

Mit CHF 673 Millionen lag der Umsatz der Migros-Gastronomie um 0.4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Unter der Marke «Migros Daily» wurde im Bereich Schnellverpflegung ein neues Format mit ultrafrischem Sortiment lanciert.

Im Bereich Gesundheit hat Medbase/santémed im vergangenen Jahr sein therapeutisches und medizinisches Angebot weiter ausgebaut. Der Umsatz betrug CHF 150 Millionen (plus 7.9 Prozent).

Das Migros-Verkaufsnetz vergrößerte sich um 26 auf insgesamt 727 Standorte. Die Verkaufsfläche für Super-/Verbrauchermärkte, Fachmärkte und Gastronomie beträgt neu 1’476’827 Quadratmeter (plus 5.3 Prozent).

Handel

Das strategische Geschäftsfeld Handel hat im Jahr 2018 einen konsolidierten Umsatz von CHF 7.869 Milliarden erzielt (plus 0.7 Prozent). Sehr gut entwickelte sich Denner mit einem Umsatz-Plus von 4.3 Prozent auf CHF 3.182 Milliarden Globus hat in einem schwierigen Marktumfeld die Transformation des Filialnetzes vorangetrieben und setzte 2018 CHF 808 Millionen um (minus 5.7 Prozent). Flächenbereinigt resultierte ein Wachstum von 0.4 Prozent.

Industrie

Die M-Industrie, zu der auch die Großbäckerei Jowa AG zählt, konnte auch im 2018 das Auslandgeschäft um über 10 Prozent steigern. Gesamthaft erzielte sie einen konsolidierten Umsatz von CHF 5.835 Milliarden (Vorjahr CHF 5.905 Milliarden). Grund für die Abnahme sind die weggefallenen Umsätze durch den Verkauf von CCA Angehrn. Ohne Berücksichtigung des Verkaufs von CCA Angehrn sind die Umsätze um 2.8 Prozent gewachsen. Eine separate Medienmitteilung folgt am 20. Februar 2019.

Hotelplan-Gruppe

Das strategische Geschäftsfeld Reisen erzielte trotz herausforderndem Reisemarkt-Umfeld im Schweizer Markt, Airline-Konkursen, kurzfristiger Buchungsschwäche im heißen Sommer 2018 und Ungewissheit der Brexit-Problematik in England einen höheren Umsatz. So steigerte die Hotelplan-Gruppe den Nettoumsatz um 3.9 Prozent auf CHF 1.259 Milliarden (Vorjahr CHF 1.212 Milliarden).

Migros Bank

In einem anspruchsvollen Marktumfeld setzte die Migros Bank die erfreuliche Entwicklung ihrer Kerngeschäfte fort. Besondere Fortschritte verzeichneten das Hypothekar- und das Anlagegeschäft, die beide weiter ausgebaut wurden. Die Migros Bank veröffentlicht das detaillierte Jahresergebnis am 22. Januar 2019.

Online-Geschäft

Im E-Commerce konnte die Migros ihre unbestrittene Position als Marktführerin in der Schweiz weiter ausbauen. Der gesamte Online-Umsatz betrug inklusive Digitec Galaxus CHF 2.139 Milliarden – plus 9.9 Prozent (Foto: pixabay.com).

WebBaecker.Net
Nach oben