Samstag, 15. Juni 2024

Meisterbäckerei Fuchs: muss Federn lassen

Aachen. (div) Wie geht es der Meisterbäckerei Fuchs? Über das Vermögen der Meisterbäcker Wwe. Friedrich Fuchs und Söhne GmbH + Co. KG, gesetzlich vertreten durch die A. H. Fuchs-Verwaltungs GmbH, diese vertreten durch Geschäftsführer Helmut Fuchs – alle mit Sitz in Düren – hatte das Amtsgericht Aachen Anfang April das Insolvenzeröffnungsverfahren angeordnet und den Rechtsanwalt Jörg Zumbaum aus Düren zum Insolvenzverwalter bestellt (AZ 93.IN.85/14). Für die Bäckerei war das nicht die erste Schieflage; 2003 hatte sie von ehemals gut 70 auf 20 Filialen abspecken müssen (siehe WebBaecker 17/2014). Auch jetzt wird das Unternehmen wieder Federn lassen müssen – doch ist es gerettet. Am Ende der Sanierung sind etwa 15 Filialen zu erwarten. Die Zahl der Mitarbeitenden sinkt von 165 auf rund 100 Beschäftigte. Mit Matthias Blatter aus Moers am Linken Niederrhein beteiligt sich ein junger Unternehmer an der Bäckerei in Düren und übernimmt die Geschäftsführung. Neben Fuchs Brot betreibt Matthias Jörg Blatter, Jahrgang 1987, ursprünglich aus Koblenz kommend, die Blatter GmbH in Moers und die Senner Backhaus GmbH in Bielefeld. Wobei das Senner Backhaus beim Handelsregister des Amtsgerichts Kleve am Linken Niederrhein registriert ist. Nach seinem Einstieg bei Fuchs zähle Blatter nunmehr gut 200 Mitarbeitende an mehr als 30 Standorten, weiß «euregio-aachen.de». Er decke damit das Filial- und Liefergeschäft an Großkunden in ganz Nordrhein-Westfalen weitgehend ab.