Montag, 15. August 2022

Mehrweg-Anbieter Vytal weitet Gorillas-Kooperation aus

Köln. (vyt) Nach dem erfolgreichen Start am 01. Juni in Köln, Bonn und Düsseldorf ist es ab sofort auch in Berlin und München möglich, Vytal Mehrwegbehälter im Zuge des Einkaufs über den Instant-Lieferdienst Gorillas zurückzugeben. Durch die vereinfachte Möglichkeit der Rückgabe mache es die pfandfreie Mehrwegplattform ihren Kunden (m/w/d) noch bequemer, effizienter und attraktiver, in Mehrweg zu bestellen – heißt es in einem PR-Bericht aus Köln.

Die Rückführung der Vytal Mehrwegbehälter erfolgt über die Gorillas App: So kann ein oder können mehrere Behälter wie gewohnt als Artikel in den Warenkorb gelegt und die ausgeliehenen Behälter anschließend bei der Übergabe des Einkaufs beim Gorillas Fahrer abgegeben werden.

«Die Erfahrung zeigt, dass eine bequeme Rückgabe kritisch ist für die Akzeptanz von Mehrweg durch die Nutzer (m/w/d). Wir freuen uns sehr, unseren Kunden durch die Kooperation die Rückgabe so einfach zu machen. Wir hoffen, dieses Angebot bald noch weiter ausbauen zu können», sagt Dr. Fabian Barthel, Co-Gründer der Mehrwegplattform.

Mit seiner digitalen Plattform ist Vytal schon heute in Deutschland, Österreich und Frankreich aktiv und arbeitet erfolgreich mit über 2.350 Restaurants, Betriebsgastronomien, Supermärkten und Unternehmen zusammen – darunter viele Branchengrößen wie Vapiano, BurgerMe, Hans im Glück, Dominos, SSP sowie die größten Caterer (Eurest, Aramark, Dussmann, Klüh Catering et cetera) und Betriebsgastronomien in Eigenregie (Siemens, BASF, E.ON, Evonik) sowie zahlreiche Studierendenwerke und Universitätskliniken.

Über die Vytal Global GmbH

Vytal betreibt die größte digitale und pfandfreie Mehrwegplattform die nach dem Bibliotheks-Prinzip funktioniert: Jeder Behälter ist mit einem individuellen QR-Code und Namen versehen. Gastronomen (m/w/d) leihen ihn durch das Scannen mit der Vytal Partner App an ihre Gäste aus – pro Nutzung zahlen sie dafür weniger als für ihre Einwegverpackungen. Für Konsumenten (m/w/d) ist die Ausleihe per Vytal App bei Rückgabe innerhalb von 14 Tagen kostenlos. Die Rückgabe kann bei allen teilnehmenden Partnern (m/w/d), in Rückgabeboxen bei Arbeitgebern (m/w/d) oder per Abholung etwa bei einer Lieferung von Gorillas erfolgen. Mit einer Rückgabequote von 99 Prozent und einer Rückgabezeit von weniger als vier Tagen ist Vytal effizienter als das deutsche Flaschenpfandsystem und dabei für die Kunden komplett kostenlos. Zusätzlich sehen alle Kunden und Gastronomen via App in Echtzeit, wie viel Einwegmüll sie schon eingespart haben.

Vytal ist es in kurzer Zeit gelungen mehr als 250.000 Nutzer und 2.350 Restaurants, Kantinen, Lebensmittelhändler für Mehrweg zu gewinnen und ins europäische Ausland zu expandieren (Österreich und Frankreich). Hochrangige Partnerschaften mit großen Handelsketten wie Rewe und Edeka, der Systemgastronomie (Backwerk, Hans im Glück, Haferkater und so weiter), 14 DAX-Konzernen – darunter Allianz, BASF, Bayer, E.ON, SAP, Siemens – sowie Studierendenwerken und Kantinen wie die des Deutschen Bundestags unterstreichen den Erfolg des jungen Unternehmens mit heute rund 50 Mitarbeitenden deutschlandweit. Bisher haben die mit dem Blauen Engel ausgezeichneten Vytal Mehrwegbehälter über drei Millionen Einwegverpackungen ersetzt. Die Erfahrung aus Deutschland wollen und sollen auch Start-ups aus anderen Ländern nutzen und so wird die Vytal Technologieplattform mittlerweile auch in Norwegen sowie dem Baltikum von Vytal Franchisepartnern (m/w/d) eingesetzt.

Über Gorillas

Gorillas, gegründet von CEO Kagan Sümer, entwickelt eine Infrastruktur für die schnellste Last-Mile-Lieferung für grundlegende menschliche Bedarfe. Das On-Demand-Delivery-Startup benötigt nur wenige Minuten, um die gewünschten Waren vom Warenkorb der Nutzer zum gewünschten Zielort zu bringen. Indem Gorillas das Einkaufs- und Lieferkettenkonzept von traditionellen Detailhandel aufbricht, prägt es ein neues Konsumentenverhalten im Lebensmittelbereich (Need-Order-Get). Gorillas hat seit seiner Gründung ein diverses Team mit über 14.000 Mitarbeitenden aufgebaut. In etwas mehr als einem Jahr ist das Start-up in über 60 Städte expandiert, darunter Amsterdam, London, Paris, Madrid, New York, Mailand und München, und hat mehr als 200 Mikro-Fulfillment-Center in neun Ländern aufgebaut (Foto: Vytal).