Donnerstag, 2. Februar 2023
20160805-INSOLVENZ

Mehrere Interessenten für Gellertstadt Bäckerei

Hainichen. (ra) Für die Gellertstadt Bäckerei GmbH aus dem Landkreis Mittelsachsen führt der Sanierungsexperte Stefan Kahnt derzeit einen Investorenprozess durch. Er hat bereits erste Angebote von mehreren potenziellen Investoren vorliegen. In den nächsten Tagen und Wochen werden Verhandlungen stattfinden, um zeitnah eine Nachfolgelösung für die Traditionsbäckerei zu ermöglichen.

Mit Beschluss vom 01. August 2016 hat das Amtsgericht Chemnitz das Insolvenzverfahren planmäßig eröffnet und Stefan Kahnt zum Insolvenzverwalter der Gellertstadt Bäckerei bestellt. Gemeinsam mit seinem Team führt der Insolvenzverwalter den Geschäftsbetrieb weiter. Zugleich setzt der Sanierungsexperte notwendige Restrukturierungsmaßnahmen um. So mussten sieben von insgesamt 28 Filialen zum 01. August 2016 geschlossen werden, weil sie nicht wirtschaftlich zu betreiben sind. Davon betroffen sind die Filialen in Bannewitz, Cottbus, Gera, Glashütte, Lauchhammer, Magdala und Schwarzheide. Insgesamt musste 13 Mitarbeitern gekündigt werden.

In den anderen 21 Filialen in Sachsen und Thüringen läuft der Betrieb voll umfänglich fort. Die Kunden können dort weiter einkaufen und auf die bewährt hohe Qualität der Backwaren vertrauen. Für die Bäckerei mit Sitz in Hainichen arbeiten derzeit 95 Mitarbeiter. Von den ursprünglich 130 Mitarbeitern haben einige Beschäftigte das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen; zudem sind befristete Beschäftigungsverhältnisse ausgelaufen.

Stefan Kahnt: «Die Verkleinerung des Filialnetzes ist ein schwieriger, aber notwendiger Schritt der Restrukturierung. Der Geschäftsbetrieb läuft an 21 Standorten weiter. Jetzt geht es darum, einen Käufer für die Bäckerei zu finden. Derzeit führen wir aussichtsreiche Gespräche mit Investoren». Ziel der Insolvenzverwaltung ist es, dem Traditionsunternehmen und den Mitarbeitern eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen.

Im Juni musste das Unternehmen aufgrund von Liquiditätsschwierigkeiten Insolvenzantrag stellen – siehe WebBaecker Infodienst vom 24. Juni 2016. Das Amtsgericht Chemnitz hatte daraufhin Stefan Kahnt von der Pluta Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Gellertstadt Bäckerei GmbH bestellt. Das Unternehmen ist ein traditioneller Backwarenhersteller aus der Gellertstadt Hainichen. Seit mehr als 50 Jahren setzen die Bäcker ihr handwerkliches Können ein, um Backwaren unter Verwendung hochwertiger Rohstoffe für die Kunden zu produzieren. Die Bäckerei betreibt insgesamt 21 Filialen in folgenden Ortschaften: Hainichen, Altenberg, Bürgel, Chemnitz, Dresden, Eisenberg, Jena, Leipzig, Limbach-Oberfrohna, Meißen, Mittweida, Oederan, Radebeul, Stadtroda und Waldheim (Foto: pixabay.com).

WebBaecker.Net
Nach oben